26.11.2018

Air Liquide baut Werk zur Fertigung von Flüssigwasserstoff

air-liquide-h2-filling-station

Air Liquide errichtet im Westen der USA eine Großanlage zur Produktion von Flüssigwasserstoff und hat bereits mit dem Betreiber FirstElement Fuel einen langfristigen Vertrag unterzeichnet, um dessen Wasserstoff-Tankstellen in Kalifornien mit Flüssigwasserstoff zu beliefern.

Air Liquide will 150 Millionen Dollar in die Anlage investieren, deren Bau Anfang 2019 beginnen wird und die fast 30 Tonnen Flüssigwasserstoff pro Tag produzieren soll – genug, um 35.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge zu versorgen. „Wir sind überzeugt, dass Wasserstoff ein wesentlicher, nachhaltiger Energieträger der Zukunft und ein Eckpfeiler des Energiewandels ist“, kommentiert das in Paris ansässige Unternehmen das Bauvorhaben. Weltweit hat Air Liquide bis dato rund 120 Wasserstoff-Tankstellen entworfen und gebaut.

In Kalifornien sind inzwischen 35 Wasserstoff-Tankstellen am Netz, 29 weitere sollen folgen. Insgesamt 19 der Tankstellen gehören zu True Zero, dem H2-Tankstellennetz von FirstElement Fuel. Ab 2016 hat der Konzern zunächst 15 Standorte u.a. im Silicon Valley und im Großraum L.A. in Betrieb genommen. Vier weitere folgten etwas später. Der Ausbau ist vorwiegend staatlich finanziert worden, übrigens unter Beteiligung von Toyota und Honda.

Kleiner Einschub an dieser Stelle: Wie dieser Tage bekannt wurde, stattet das deutsche Unternehmen Linde das H2-Tankstellennetz von True Zero mit einer neuen Kryopumpe aus, die im Stande sein soll, die aktuelle Betankungskapazität zu verdoppeln. Im Vergleich zu früheren Betankungslösungen biete die Pumpe entscheidende Vorteile, so der deutsche Hersteller – etwa eine höhere Kapazität, geringere Betriebskosten und kompaktere Abmessungen.

Doch zurück zu FirstElement Fuel und Air Liquide: Zusätzlich zu dem langfristigen Liefervertrag, den beide Unternehmen unterschrieben haben, sind sie sich einig, dass Air Liquid eine Beteiligung an FirstElement Fuel anstreben wird. Denselben Schritt sind zuvor übrigens schon Toyota und Honda gegangen. „Air Liquide steckt erhebliche private Investitionen in einen Schlüsselaspekt zur Etablierung eines kalifornischen Wasserstoffnetzes“, begründet Joel Ewanick, Gründer und Chef von FirstElement Fuel die geplante Transaktion.
gasworld.com, airliquide.com

– ANZEIGE –

Hugo Benzing

Stellenanzeigen

Expert eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Strategic Account Manager (m/f/x) - Hubject

Zum Angebot

Manager/-in E-Mobility - Schwerpunkt Automobilindustrie - Porsche Consulting

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare zu “Air Liquide baut Werk zur Fertigung von Flüssigwasserstoff

  1. „Wir sind überzeugt, dass Wasserstoff ein wesentlicher, nachhaltiger Energieträger der Zukunft und ein Eckpfeiler des Energiewandels ist“

    Jetzt besteht die Frage:
    Wie wird der Wasserstoff gewonnen? Aus Erdgas, oder Elektrolyse (Stromherkunft) oder??

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/26/air-liquide-baut-werk-zur-fertigung-von-fluessigwasserstoff/
26.11.2018 14:38