14.12.2018 - 12:12

Renault verlegt Fertigung des Twizy nach Südkorea

renault-twizy-2018-01

Renault Samsung will den derzeit im spanischen Valladolid gebauten Elektro-Kleinstwagen Twizy ab dem kommenden Jahr im südkoreanischen Busan produzieren. Hintergrund ist, dass 60 Prozent der Autos in Asien verkauft werden.

Renault Samsung plant, in Busan voraussichtlich ab März 2019 jährlich 5.000 Twizys für den Verkauf in Korea und in anderen Teilen Asiens herzustellen. Bisher hat der Hersteller die Modelle für den Verkauf in Korea importiert. Künftig sollen die vor Ort produzierten Twizy umfassendere Spezifikationen aufweisen als die europäischen Modelle. Was genau damit gemeint ist, bleibt unklar. Weltweit wurden 2017 nur 853 Twizy-Fahrzeuge verkauft, 2018 bis September waren es 1.145 Exemplare.

Die frei werdenden Kapazitäten in Valladolid will das Unternehmen nutzen, um dort künftig die Plug-in-Hybrid-Versionen der Modelle Mégane und/oder Captur zu montieren. Zur Umdisponierung passt auch die Nachricht, dass wiederum in Busan im September 2019 die Produktion des Nissan Rogue SUV eingestellt werden soll.
english.chosun.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/12/14/renault-verlegt-fertigung-des-twizy-nach-suedkorea/
14.12.2018 12:58