Schlagwort: Samsung

30.11.2018 - 11:57

BMW, BASF & Samsung: Projekt zu Kobaltabbau im Kongo

BMW, BASF, Samsung SDI und Samsung Electronics haben ein gemeinsames Pilotprojekt für nachhaltigen Kobaltabbau in der Demokratischen Republik Kongo vor. Als Koordinator tritt im Auftrag des Quartetts die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Erscheinung.

Weiterlesen
07.11.2018 - 17:30

Dr. Hartung Wilstermann über Batteriesysteme von Webasto

Dr. Hartung Wilstermann ist angetreten, Webasto zum Systemanbieter für Elektromobilität zu machen. Ladelösungen hat der Zulieferer bereits im Programm. Neuerdings ist die Firma auch Batteriehersteller und zielt damit auf die Nutzfahrzeug-Branche ab. Mit Hartung Wilstermann haben wir über die eMobility-Transformation von Webasto gesprochen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Quality Works - Lanxess

19.09.2018 - 17:35

Südkorea: Skurriler Lade-Roboter in Aktion (Video)

Elektroauto-Enthusiast Bjørn Nyland hat in einer südkoreanischen Parkgarage einen etwas skurril wirkenden Roboter aufgespürt. Das Electric Vehicle Automatic Recharging (EVAR) von Samsung kommt nach Anforderung via App autonom zum geparkten E-Auto gefahren und lädt dieses auf.

Weiterlesen
24.11.2017 - 12:07

Samsung spendiert Fluence-Ableger mehr Reichweite

Hierzulande wird der Renault Fluence Z.E. schon lange nicht mehr angeboten, doch in Südkorea lebt das Elektro-Modell als SM3 Z.E. von Renault Samsung Motors weiter. Nun stellte der südkoreanische Automobilhersteller die neue Version mit mehr Reichweite vor. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

08.11.2017 - 13:51

Samsung forscht an Lithium-Luft-Zellen

Samsung Electronics arbeitet laut „Nikkei“ an einem Durchbruch bei Lithium-Luft-Zellen für Elektroautos. Samsungs Forschungslabor habe kürzlich einen Lithium-Luft-Akku mit einer Energiedichte von 520 Wh/kg produziert. 

Weiterlesen
30.01.2017 - 10:38

Bosch mit möglicher Batteriezellenfertigung

Bosch will bis zum Ende dieses Jahres entschieden haben, ob man in die Fertigung von Batteriezellen einsteigt. Dies hängt laut Bosch-Chef Volkmar Denner vor allem davon ab, ob es gelingt, technisch bessere und günstigere Zellen als Konkurrenten wie Samsung oder Panasonic und Tesla zu produzieren. Dabei setzt Bosch bekanntlich auf eine Festkörper-Technologie. 

Weiterlesen
06.12.2016 - 12:20

BMW strebt eigene Batteriezellen-Produktion an

Nun macht sich auch BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch für eine eigene Fertigung von Batteriezellen stark. Ähnlich wie beim Vorstoß des VW-Betriebsrats spielen drohende Arbeitsplatz-Verluste durch den künftig wegfallenden Motorenbau eine zentrale Rolle. BMW-Chef Harald Krüger gibt sich aufgrund bestehender Lieferverträge und der unklaren Technikentwicklung allerdings zurückhaltend.

„Ich glaube nicht, dass wir täglich zweieinhalb Tausend Tonnen Batteriezellen per Container und just-in-time aus Korea kommen lassen können. Ab einer gewissen Größenordnung lohnt sich die Eigenfertigung.“

Bisher bezieht BMW für seinen i3 die Batteriezellen von Samsung. Für das kommende Jahr will der Konzernchef ganze 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen.
sueddeutsche.de

19.08.2016 - 07:55

Harald Kröger, Gree Electric, Samsung, LH, Even Electric, Maxon Motor.

Daimler verliert Elektronik-Vordenker: Mit Harald Kröger geht der langjährige Entwicklungschef für Elektromobilität und Elektronik des Autobauers – ausgerechnet vor der großangekündigten Elektromobilitäts-Offensive. Neuarbeitgeber Bosch will sich mit seiner Kompetenz in der E-Mobilität besser aufstellen. Kröger hatte für Daimler auch zwei Jahre lang im Aufsichtsrat von Tesla gesessen.
automobil-produktion.de, automobilwoche.de, investor-sms.de

China-Riese kauft sich in E-Mobilität ein: Mit Gree Electric Appliances hat sich Chinas größter Hersteller von Klimaanlagen in das Geschäft mit E-Bussen, E-Autos sowie Traktionsbatterien eingekauft. Zwei Mrd Dollar legte der Riese für Zhuhai Yinlong New Energy auf den Tisch. Yinlong ist seit 2009 am Markt und hat 25 Elektro-Modelle im Angebot.
bloomberg.com

Vertieft Samsung sein E-Autoengagement? Schon 1994 wagte der Techkonzern den Sprung ins kalte Autobauer-Wasser, hat das Geschäft aber bald größtenteils an Partner Renault verkauft. Nun erwägt die Samsung-Führung offenbar den Bau von E-Autos und einen Einstieg bei Fiat-Tochter Magneti Marelli. Wollen die Koreaner ihrem Dauerrivalen Apple etwa auch auf vier Rädern Konkurrenz machen?
cleantechnica.com, androidheadlines.com

— Textanzeige —
Mennekes_ChargeUpYourDay

MENNEKES launcht

neue eMobility Onlineplattform!
www.chargeupyourday.de

Produktionshochlauf für Bolt: Der vielversprechende Chevrolet Bolt startet in die heiße Phase. Im Oktober wird mit dem Montagestart gerechnet, doch Lieferant LG beginnt jetzt schon mit der Produktion des E-Antriebs samt E-Motoren, Batteriepaketen und Leistungselektronik.
hybridcars.com, electrek.co

Globaler Online-Verkauf von E-Autos: Das kanadische Startup Even Electric versucht unabhängig von Marken und Händlern einen Online-Showroom samt Verkaufsplattform für Elektrofahrzeuge aufzubauen. Kunden sollen so das richtige E-Auto für ihren Lebensstil erhalten, egal wo sie wohnen.
theglobeandmail.com, emobilitaetonline.de

E-Bikes erst mieten, dann kaufen: So will Maxon Motor neue Kunden überzeugen und eröffnet ein entsprechendes Testcenter im schweizerischen Giswil. Bekannte Markenmodelle können dort tages- oder wochenweise getestet werden. Der eigene 500-Watt-Nachrüstsatz (wir berichteten) steht wohl ebenfalls bereit.
maschinenmarkt.vogel.de

25.07.2016 - 07:37

Audi, Nissan, Samsung, EU, Solaris,Yangtse.

Audi-Q6-etron300x150Drei Elektro-Audis bis 2020: Rupert Stadler will kurz nach dem Elektro-SUV Q6 e-tron, das 2018 auf den Markt kommen soll, auch in der Kompaktklasse und der gehobenen Mittelklasse je ein Elektroauto platzieren. Bis 2025 soll der elektrische Anteil am Portfolio schon bei bis zu 30 Prozent liegen. Man kann nur hoffen, dass Audi Ernst macht. Alltagstaugliche Stromer mit vier Ringen gewinnen sicher viele markentreue Fans.
techfieber.de, finanznachrichten.de

Wächst der Leaf-Akku weiter? Gerüchten zufolge bekommt der Nissan schon 2017 das nächste Batterie-Upgrade. Eine Kapazität von 40 kWh steht im Raum. Wie schon bei der ersten Überarbeitung soll es die nächst kleinere Batterievariante weiterhin geben. Der 24-kWh-Akku würde wegfallen.
pushevs.com, cleantechnica.com

Samsung steigt bei BYD ein: Der Batteriebauer aus Südkorea kauft sich tatsächlich in den chinesischen E-Automarkt ein. Ein Grund für das Investment von 450 Mio Dollar in BYD sei die Streichung von Samsung von der staatlichen Zuliefererliste, berichtet „Automotive News“. BYD will das Geld nun zur Entwicklung und verstärkten Produktion von Batterien nutzen.
autonews.com, ecns.cn

EU-Kommission macht Druck beim Verkehr: Ein neues Maßnahmenpaket aus Brüssel zeigt Wege auf, wie die Länder zu dem geforderten emissionsärmeren Verkehr kommen. „Tankstellen“-Netze für Strom und Wasserstoff sollen stärker wachsen, bis November soll ein Rahmenplan stehen. CarSharing und CO2-arme Vehikel müssten gefördert, entfernungsabhängige Mautkonzepte eingeführt werden.
heise.de, auto-medienportal.net, europa.eu

E-Buskooperation für Indien: Solaris Bus & Coach und die indische JBM-Group haben ein Joint Venture zur Entwicklung und zum Vertrieb von Hybrid- & Elektrobussen auf dem indischen Markt gegründet. Schon in einem Jahr könnten erste polnisch-indische Modelle auf den Markt kommen.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net

Chinesische E-Autos aus Marokko? Das chinesische Unternehmen Yangtse kündigt den Bau einer Fabrik für E-Busse und E-Autos in der marokkanischen Stadt Tanger an. Die Modelle sind für den dortigen Markt und für den Export vorgesehen, heißt es.
moroccoworldnews.com

18.07.2016 - 08:00

Samsung, BMW, MAN, Audi, Tesla, Mini.

Steigt Samsung in den E-Auto-Markt ein? Der südkoreanische Elektronikkonzern verhandelt offenbar mit BYD. Offiziell nicht bestätigten Angaben zufolge will Samsung für rund 400 Mio Euro Aktien des chinesischen Autobauers kaufen. Das entspräche einem Anteil von vier Prozent.
handelsblatt.com

BMW740le-300x150Details zum Plug-in-7er von BMW: Der bayerische Autobauer bringt sein Flaggschiff in drei Varianten als Plug-in-Hybrid auf die Straße. Der 326 PS starke 740e iPerformance hat eine E-Reichweite von bis zu 48 km und startet mit 91.900 Euro preislich unter dem vergleichbar starken Dieselmodell. Daneben gibt es eine Variante mit langem Radstand ab 97.200 Euro und eine Langversion mit Allradantrieb ab 100.600 Euro.
welt.de, autoflotte.de

MAN baut E-Busse: Der Münchner Nutzfahrzeughersteller will ab Ende 2019 in die Serienproduktion von reinen Elektrobussen einsteigen. 2018 sollen erste Versuchsflotten anrollen. Damit wird der Start deutscher Nutzfahrzeug-Riesen (Daimler kommt 2018) in die Elektromobilität so langsam erkennbar.
busplaner.de

Audi stromert in allen Werken: Wie Audi-Chef Rupert Stadler dem Magazin „Focus“ sagte, will die VW-Tochter künftig in jedem ihrer Werke Plug-in-Hybride bauen. Die Produktion reiner Elektroautos hingegen soll zunächst auf das Brüsseler Werk beschränkt bleiben.
focus.de

Tesla-Masterplan lässt auf sich warten: Nachdem Elon Musk zunächst per Twitter noch mitteilte, dass der Sonntag der letzte Tag der Woche sei, hieß es zuletzt, er wolle sich auf die aktuelle SpaceX-Mission konzentrieren und den neuen Masterplan erst anschließend veröffentlichen. Derweil will Sachsen eine mögliche Europa-Gigafactory von Tesla nach Kamenz locken.
mdr.de (Kamenz)

Spy-Shots vom hybriden Mini: Neue Erlkönigbilder zeigen das erste Plug-in-Modell von Mini an der Ladestation. Der Countryman wird im Vergleich zum Vorgänger auf jeden Fall größer und kommt vermutlich 2019 als Plug-in-Hybrid mit dem Antriebssystem des BMW 2er Active Tourer auf den Markt.
autoblog.com

09.06.2016 - 07:45

Samsung, OXIS Energy, RDM Group, Nano One Materials.

Keine Samsung-Zellen für Tesla-Stromer: Elon Musk hat auf anderslautende Medienberichte reagiert und klargestellt, dass Panasonic exklusiver Zulieferer von Batteriezellen für die Tesla-Modelle S, X und 3 ist. Die jüngst gelieferten Samsung-Zellen dürften somit für die stationären Tesla-Akkus bestimmt sein.
teslamag.de, twitter.com

Li-S-Akkus für Strom-Roller: Der britische Batteriespezialist OXIS Energy kooperiert mit der dänischen Firma Lithium Balance, um den Prototyp eines Lithium-Schwefel-Akkusystems zum Einsatz in Elektro-Scootern für den chinesischen Markt zu entwickeln. In einer zweiten Projektphase Ende dieses Jahres sollen die Batteriechemie weiter verbessert und die Kosten des Li-S-Systems gesenkt werden.
greencarcongress.com, prnewswire.com

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Projektingenieur/in Steuergeräte zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die Betreuung von Steuergeräten und peripheren Komponenten und/oder Funktionen, z.B. Identifikation, HMI, Strom-Verbrauchsmessung und Serveranbindung. Alle Infos unter: kienbaum.com

Elektrisch und fahrerlos: Die RDM Group aus dem englischen Coventry hat gestern ein autonomes E-Fahrzeug vorgestellt, das bis zu acht Personen befördern kann. Es gebe bereits diverse Interessenten wie Flughäfen und Universitäten, was zu Aufträgen im Wert von rund 15 Mio Pfund führen könnte.
bbc.com, cheapfleet.co.uk

Produktion von Kathodenmaterialien: Die kanadische Firma Nano One Materials will Anfang 2017 eine Pilotanlage zur Herstellung von Lithiumakku-Materalien in Betrieb nehmen. Sie soll in der Lage sein, zehn Kilo schwere Chargen verschiedener Kathodenmaterialien zu produzieren.
finanzen.net

03.06.2016 - 07:57

Samsung, Daimler, Gigafactory, Tesla.

Start der Tesla-Samsung-Batteriepartnerschaft? „Inside EVs“ berichtet anhand geleakter Frachtbriefe, dass Tesla bereits eine große Batteriezellen-Lieferung von den Koreanern erhalten hat. Die vermerkten 113 Tonnen Ladungsgewicht würden 1,74 Mio Zellen entsprechen – viel zu viele, um diese nur zu testen. Samsung scheint also neben Panasonic der neue große Zellpartner von Tesla zu sein.
insideevs.com

Daimler setzt auf Speichermarkt: Mit der Gründung der Mercedes-Benz Energy GmbH stellen sich die Schwaben für den Vertrieb eigener stationären Stromspeicher auf. Die Batterietochter Accumotive soll sie künftig produzieren. Der Konzern ist schon länger im Markt aktiv und hat mit gebündelten E-Autobatterien schon zwei Großspeicher in Lünen und Herrenhausen projektiert.
wiwo.de, daimler.com

— Textanzeige —
ekommunal-hesseneKommunal – Elektromobilität bewegt! Das Hessische Wirtschaftsministerium initiiert einen neuen, elektromobilen Praxistest für die öffentliche Verwaltung. Gemeinden, Kommunen und kommunale Eigenbetriebe können vom 9.9. bis 23.9.2016 Elektroautos in den Dienstalltag integrieren und wichtige Erfahrungen sammeln. Infos und Bewerbung: www.ekommunal-hessen.de

Gigafactory kann noch wachsen: Seinen Aktionären hat Tesla-Chef Elon Musk neue Details zur eigenen Batteriefabrik verraten. Bei Bedarf könne die Kapazität auf mächtige 150 GWh erhöht werden. Das wäre das Dreifache der gesamten derzeitigen Produktionskapaziät weltweit. Zudem sollen die dort produzierten Zellen künftig vom größeren Typ 20700 sein. Diese werden aufgrund guter Nachfrage dann wohl statt zu 33 eher zu 50 Prozent in den stationären Speichermarkt gehen. Am 29. Juli lädt Tesla übrigens ausgewählte Gäste zur großen Einweihungsfeier.
teslamag.de

Tesla hat wieder „Engine of the Year“: Wie im Vorjahr dürfen sich Elons Ingenieure über den „International Engine of the Year Award“ in der Kategorie „Green engine“ freuen. Der 1,5-Liter-Dreizylinder des BMW i8 heimste derweil gleich zwei Preise ein: Er ist Zweiter unter den „Green engines“ und siegte bei den Motoren zwischen 1,4 und 1,8 Litern.
auto-news.de, springerprofessional.de

22.03.2016 - 08:32

LG Chem, Samsung, UK, Hokkaido, Microvast.

Europa-Pläne von LG und Samsung: Bei den beiden größten koreanischen Batterieherstellern gibt es laut einem aktuellen Bericht konkrete Planungen, schon bald auch in Europa Zellen für Elektroauto-Akkus zu fertigen. So könnte noch in diesem Jahr mit dem Aufbau entsprechender Produktionsstätten in der Nähe von Budapest (Samsung SDI) und dem polnischen Breslau (LG Chem) begonnen werden, was Gerüchte bestätigen würde, die auch electrive.net zu Ohren gekommen sind.
pulsenews.co.kr

UK-Forschung für E-Autos & Co.: Die britische Regierung hat ein neues Förderprogramm in Höhe von 38 Mio Pfund für Fahrzeugtechnologien der Zukunft gestartet. Bei den diversen Projekten geht es unter anderem um Natrium-Ionen-Akkus, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme sowie Leichtbau-Materialien.
gov.uk

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am 16. und 17. April auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Winter-Stromer aus Japan: Auf der Insel Hokkaido arbeitet ein Team aus acht Firmen mit staatlicher Unterstützung an einem speziell auf winterliche Verhältnisse ausgelegten E-Auto und hat nun einen Prototyp präsentiert. Zu den Besonderheiten zählen ein automatisch zuschaltender Allradantrieb für das Fahren auf glatter Oberfläche sowie eine zusätzliche Wärme-Isolierung für den Innenraum.
welt.de, japantimes.co.jp, autoblog.com

Akku-Sicherheit aus China: Microvast hat seine neue Technologie für angeblich nicht entflammbare Lithium-Ionen-Akkus vorgestellt. Diese bezieht sowohl aktive als auch passive Schutzmaßnahmen ein, einschließlich der Verbesserung von Elektrolyt, Separator und Schutzsystem der Batterie.
presseportal.de

28.01.2016 - 08:35

Samsung, Oberleitungsbusse, Brennstoffzelle, Fraunhofer IFAM.

Samsung setzt voll auf Batterieproduktion: Der koreanische Konzern Samsung SDI will seine Spitzenstellung unter den Herstellern von Batteriezellen für E-Autos in den kommenden fünf Jahren mit Investitionen in Höhe von 2,5 Mrd Dollar stärken. Finanziert wird das Vorhaben durch den Verkauf der Chemiesparte. Gerüchten zufolge soll ein Teil des Geldes in eine Batteriefabrik in Europa fließen.
automobil-produktion.de

Comeback für Oberleitungsbusse? Ein Forscherteam der Westsächsischen Hochschule Zwickau arbeitet an der Entwicklung eines automatisierten Andrahtsystems für Oberleitungsbusse. Nach Strecken ohne durchgängige Oberleitung könnten Trolleybusse mit Batteriespeichern künftig selbsttätig wieder an die Oberleitung andocken und unterbrechungsfrei weiterfahren.
idw-online.de

CEP_NOW Wasserstoff

Brennstoffzellen-Katalysatoren ohne Platin: Eine internationale Forschergruppe unter Beteiligung der Jacobs University hat einen Katalysator für Brennstoffzellen entwickelt, der ohne Edelmetalle auskommt und trotzdem keine Abstriche bei der Effizienz macht. Eine weitere Alternative zu Platin kommt vom Helmholtz-Zentrum Berlin und der TU Darmstadt: Mit einem neuen Präparationsverfahren wurde dort ein Katalysatormaterial aus Eisen-Stickstoff-Komplexen hergestellt, die in Kohlenstoff-Strukturen von wenigen Nanometern Durchmesser eingebettet sind.
jacobs-university.de, idw-online.de (Berlin/Darmstadt)

Fit für die Märkte in Asien: Im Rahmen des Verbundprojekts „Aufbau eines Technischen Weiterbildungszentrums Elektromobilität in China“ hat das Fraunhofer IFAM Schulungen für die Automobilindustrie entwickelt, mit denen Mitarbeiter vor Ort für den Umgang mit Elektrofahrzeugen ausgebildet werden.
ifam.fraunhofer.de

15.12.2015 - 08:59

Samsung, Hybrid-Straßenfertiger, Hybrid-Lizenzen, E-Boards.

Neue Konkurrenz für Autohersteller? Samsung hat eine Autosparte gegründet und will seinen Fokus dabei vor allem auf das automatisierte Fahren legen. Gut möglich, dass die Koreaner ähnliche Pläne wie Apple und Google für autonome Elektroautos verfolgen, bestätigt ist das aber bislang nicht.
golem.de, bloomberg.com

Hybrid-Straßenfertiger: An der Technischen Hochschule Köln wurde ein alternatives Antriebskonzept für Straßenbaumaschinen entwickelt. Der diesel-elektrische Hybrid-Straßenfertiger aus Köln soll im Vergleich zum diesel-hydraulischen Pendant bis zu 60 Prozent weniger Kraftstoff konsumieren.
idw-online.de

— Textanzeige —
A-Concepts_Technologien A-CONCEPTS … bereit für zukünftige Technologien: Die Geschichte des Automobils kennt viele Meilensteine: Wegweiser für Design, Sicherheit oder Leistung. Und dabei waren stets die Ingenieure das Öl im Getriebe – Menschen mit Visionen. Auch im Wandel der Automobilindustrie hat sich daran nichts geändert. Wenn Sie wissen wollen, wie die Ideen für die elektrische Mobilität der Zukunft aussehen können, dann lernen Sie A-Concepts kennen! Wir freuen uns auf Sie! www.a-concepts.de

Hybrid-Lizenzen: Der Rechtsstreit um Patente für Hybrid-Technologien zwischen der Firma Paice und Hyundai-Kia ist offenbar beigelegt worden. Die koreanischen Autohersteller hätten eingewilligt, entsprechende Lizenzgebühren zu bezahlen, heißt es. Hyundai-Kia war wie berichtet von einem US-Gericht zu einer Strafzahlung in Höhe von 28,9 Mio Dollar verdonnert worden.
bloomberg.com, greencarcongress.com

Brandgefährliche E-Boards: Selbstbalancierende Elektro-Stehroller sind derzeit schwer angesagt, doch es häufen sich Berichte über Brände und Unfälle mit offenbar minderwertigen Boards. Amazon und andere Onlinehändler reagieren nun auf behördliche Warnungen und verbannen die hippen Teile vorläufig aus ihrem Sortiment. Einige Fluggesellschaften verweigern zudem die Mitnahme.
golem.de, heise.de

24.11.2015 - 08:53

Samsung, BMW, Solidd Power Ansmann.

Samsung-Batterien für China-SUV: Der koreanische Batteriehersteller wird den gerade erst auf der Guangzhou Auto Show vorgestellten iEV6S des Herstellers JAC Motors ausrüsten, gaben die Partner nun bekannt. Ab Produktionsstart im kommenden Jahr sollen die Batteriezellen dem SUV zu einer Reichweite von 250 km verhelfen, insgesamt 50 Mio Stück soll Samsung allein 2016 liefern.
greencarcongress.com, businesskorea.co.kr, carnewschina.com (SUV-Vorstellung)

i3-Software-Update für Nordamerika: BMW bringt eine neue und kostenlose Software-Version für die USA und Kanada. Neben kleineren Verbesserungen wird auch der Antrieb etwas umprogrammiert. Durchdrehende Reifen beim Überfahren von Stufen hatten teilweise zu mechanischen Brüchen geführt.
bmwblog.com, bmwi3.blogspot.de

— Textanzeige —
A-Concepts_Consulting A-CONCEPTS …Wir bringen Ihr Projekt auf die Straße! Die Idee zu einer automobilen Innovation wie dem elektrischen Antrieb ist der erste Schritt für ein erfolgversprechendes Projekt. Für die Realisierung aber braucht es fachübergreifendes Know-how. Mit A-Concepts wird Ihr Projekt begleitet, bis es mit allen Sinnen erlebt werden kann. Sie suchen den richtigen Partner zur Umsetzung Ihrer Idee? Dann lernen Sie uns kennen: www.a-concepts.de

Neue Materialien für Li-Schwefel-Batterien: Der Speicherentwickler Solid Power hat sich einige Lizenzen für Materialverbesserungen des Forschungszentrums Oak Ridge National Laboratory (ORNL) gesichert. Diese sollen der Li-Ion-Konkurrenztechnik zu mehr Kapazität, besseren Produktionseigenschaften und geringeren Kosten verhelfen.
ornl.gov, eurekalert.org

Ansmann setzt auf Akku-Montage: Der ehemalige Pedelec-Hersteller will sich künftig auf die Montage von Akku-Paketen für hochwertige Modelle spezialisieren. Bald sollen eine Million Speichermodule jährlich das Werk verlassen. Zudem will Ansmann noch in diesem Jahr mehrere Ladegeräte aus eigener Entwicklung auf den Markt bringen und so alle Stromkomponenten von E-Bikes anbieten.
elektroniknet.de

31.08.2015 - 08:07

Samsung, PerEMot, FASTINCHARGE, Case Western Reserve University.

Samsung setzt auf Batterien: Samsung SDI will seine Anteile an Samsung BP Chemicals abstoßen, um das frei werdende Kapital für Investitionen in das Geschäft mit Batterien für Autos zu nutzen. Zum 16. September übernimmt Samsung SDI für 18,7 Mrd Won (15,9 Mio Dollar) den 2011 zusammen mit Toda Kogyo gegründeten Hersteller von Batteriezellmaterialien Samsung Fine Chemicals komplett.
koreatimes.co.kr, asia.nikkei.com

Im Forschungsprojekt PerEMot (Permanenterregter Elektromotor mit verbesserten Eigenschaften hinsichtlich der verwendeten magnetischen Materialien) haben es sich die Vacuumschmelze gemeinsam mit den beiden Projektpartnern Siemens und TU Darmstadt zum Ziel gesetzt, die Effizienz von elektrischen Direktantrieben in E-Fahrzeugen durch Einsatz moderner Werkstoffe deutlich zu erhöhen.
elektroniknet.de

– Textanzeige –
SAENA_3. Dresdner FachkonferenzAm Elbestrom wird elektrifiziert. Die SAENA lädt vom 10. bis 11. Dezember 2015 zur „3. Dresdner Fachkonferenz – Innovation Elektrobus“ nach Dresden in das Internationale Congress Center ein. Diskutieren Sie mit Experten aus Verkehrsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik die neuesten Entwicklungen im Bereich Elektrobus. Hier geht es zur Anmeldung.

EU-Projekt FASTINCHARGE zur Erforschung des induktiven Ladens von E-Fahrzeugen (wir berichteten) hat eine einfach zu bedienende induktive Ladestation entwickelt, die ihre Daten mit dem E-Fahrzeug austauscht. Die Forscher arbeiten noch an einer Verbesserung der Effizienz. Bis Oktober wird die Station in der nordfranzösischen Stadt Douai getestet.
news.xinhuanet.com, ec.europa.eu

Elektroautos bald autark? Forscher der Case Western Reserve University wollen den optimalen Mix aus effizienten kleinen Solarzellen und Batteriespeicher gefunden haben, um Elektroautos auch während der Fahrt mit Strom zu versorgen. Möglich machen es neuartige Perowskit-Solarzellen.
trendsderzukunft.de, gizmag.com

29.06.2015 - 07:22

Samsung, GKN in Michigan, Andretti Technologies, CARB.

Samsung-SDI-BatteryDoppelte Li-Ion-Kapazität dank Graphen? Samsung-Forscher haben eine Graphen-Beschichtung für Silizium-Anoden entwickelt, die den durch Ladevorgänge ausgelösten Volumenzuwachs dadurch eindämmen soll, dass sich die Silizium-Nanopartikel dank der Graphen-Schicht an benachbarten beschichteten Partikeln vorbeischieben können. Das ermöglicht laut Samsung eine annähernd doppelt so hohe volumetrische Energiedichte wie bei heutigen Li-Ion-Akkus. Beim 200. Ladezyklus soll sie noch 1,5-mal höher sein. Die Marktreife des neuen Verfahrens (Next Lithium lässt grüßen) wird in zwei bis drei Jahren erwartet.
golem.de, businesskorea.co.kr, nature.com

GKN eröffnet US-Zentrum: GKN Automotive hat in Auburn Hills im US-Bundesstaat Michigan ein neues Entwicklungs- und Testzentrum für Allrad- und Hybridantriebe in Betrieb genommen. Der Antriebsspezialist beschäftigt weltweit bereits rund 26.500 Mitarbeiter in 22 Ländern.
automotive-business-review.com

Andretti-Ableger für E-Antriebe: Andretti Autosport hat die Gründung der neuen Firma Andretti Technologies bekanntgegeben. Diese wird sich hauptsächlich der Entwicklung und Produktion der neuen Elektroantriebe für die zweite Formel-E-Saison widmen.
nbcsports.com, electriccarsreport.com, fiaformulae.com

Kalifornien erhöht Fördermittel: Das California Air Resources Board (CARB) hat jetzt sein Budget für die Förderung elektrischer und hybrider Fahrzeugtechnologien im kommenden Geschäftsjahr verabschiedet. Es liegt mit 373 Mio Dollar um 150 Mio Dollar über dem Budget des Vorjahres.
greencarcongress.com

18.06.2015 - 08:17

General Motors, Tesla, Samsung, Nomadic Power.

Volt-BatterieZweites Leben für Volt-Akkus: General Motors setzt in einem Demonstrationsprojekt fünf ausgediente Batterien aus dem Chevrolet Volt ein, um Strom aus Solar- und Windkraft zu speichern und damit sein „Enterprise Data Center“ zu versorgen. GM will künftig mit Partnern weitere Testsysteme für kommerzielle und nicht-kommerzielle Zwecke validieren und erproben.
greencarcongress.com, freep.com, detroitnews.com

Tesla engagiert Batterieexperten: Um die Kosten für seine Batterien weiter zu senken, hat sich der kalifornische Elektroauto-Pionier nach Medienberichten nun Jeff Dahn als Berater ins Boot geholt, der als einer der führenden Entwickler von Lithium-Ionen-Batterien gilt. Als Dankeschön für die Dienste von Jeff Dahn wird Tesla dessen Forschungsaktivitäten sponsern.
marketwatch.com, wsj.com (Registrierung nötig)

Patent-König Samsung: „Forbes“ hat 4.761 Patente von Apple, Google, Samsung, Tesla und Uber mit Automobil-Bezug aus den Jahren 1990 bis 2014 analysiert. Ganze 3.094 davon stammen von Samsung, 632 alleine im Jahr 2014 – mehr als doppelt so viele wie von den anderen Unternehmen zusammen. Viele Samsung-Patente konzentrieren sich auf Batterien und Brennstoffzellen.
forbes.com

EU fördert Akku-Anhänger: Nomadic Power erhält vom EU-Forschungsprogramm Horizon 2020 einen Zuschuss über 2 Mio Euro für seine mobilen Batterien im Anhänger (wir berichteten). Die „Nomads“ verfügen über eine Kapazität von 85 kWh und können als mobile Schnellladestation für E-Autos genutzt werden, um diese – auch während der Fahrt – mit Strom für 400 zusätzliche Kilometer zu versorgen.
presseportal.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die von uns aufgezeichnete Rede der Bundeskanzlerin auf der Nationalen Konferenz Elektromobilität am Montag in Berlin.
youtube.com/electriveNet (Video, 17 Minuten)

17.06.2015 - 07:59

Brummi mit Durchblick.

Minutenlanges Hinterherschleichen hinter Lkws und das Abpassen der vermeintlich ungefährlichen Überholmöglichkeit könnte dank Samsung bald der Vergangenheit angehören: Ihr „Safety Truck“ ist dank Kamera an der Fahrzeugfront und einer Rückwand mit Bildschirmen quasi durchsichtig und macht den Gegenverkehr für Überholwillige sichtbar. Daumen hoch!
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

10.03.2015 - 09:03

Hightech-Hundehütte.

Samsung präsentiert seine vollautomatische Hundehütte „Dream Doghouse“. Für schlappe 30.000 Dollar bekommen verwöhnte Wauzis u.a. einen Futterautomaten, ein Entspannungsbad, ein Laufband und sogar ein Tablet mit Hunde-Content geboten. Wuff!
trendsderzukunft.de, gizmodo.de

02.02.2015 - 09:17

Bosch, FH Campus Wien, NHTSA, Samsung & Università di Roma.

Bosch forscht an E-Motoren: Der Zulieferer baut zur Zeit ein Entwicklungszentrums in Holzkirchen auf, dort sollen auch Elektroantriebe entwickelt werden. Aufgefallen war dem Konzern die Gemeinde durch das Startup erphi, das dort E-Auto-Prototypen konstruierte – und nun zu Bosch gehört.
merkur-online.de

Master der E-Mobilität: An der FH Campus Wien soll ab Herbst ein neues Masterstudium starten. Der „Green Mobility Master“ vermittelt die Technik von Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Hinzu kommt aber auch ökologisches, ökonomisches und juristisches Know-How sowie Input zur Infrastruktur.
diepresse.com

Künstlicher E-Sound: In den USA hat die National Highway Traffic Safety Administration die seit 2008 geforderte Regelung zu akustischen Warnzeichen für E-Autos erneut verschoben. Finale Standards sollen nun Ende des Jahres festgelegt werden und würden dann nicht vor 2018 gelten.
autoblog.com

Solid-State Elektrolyt: Samsung und die Universität Rom „La Sapienza“ haben ein interessantes Festkörper-Elektrolyt identifiziert. In einer Lithium-Schwefel-Batterie eingesetzt, weist dieses eine enorm hohe Coulomb-Effizienz von fast 99 Prozent auf.
greencarcongress.com

10.12.2014 - 09:16

Samsung, Seeo, ZF Services, Predator’s, Leshi.

Samsung investiert in Batterie-Startup: Die kalifornische Firma Seeo hat 17 Mio Dollar von Investoren eingesammelt, wobei der Löwenanteil von Samsung stammt. Seeo entwickelt nach eigenen Angaben brandsichere Lithium-Polymer-Batterien, die sich besonders für E-Fahrzeuge eignen sollen. Derzeit erreiche man eine Energiedichte von 350 Wh/kg, bereits 2015 sollen 400 Wh/kg erreicht werden.
forbes.com, venturebeat.com

ZF erweitert HV-Schulungen: ZF Services ergänzt seine Hochvolt-Trainings um ein neues Modul. Zum Basiskurs und zwei Aufbauschulungen kommt nächstes Jahr ein Kurs hinzu, der für Pkw- und Nfz-Werkstätten die organisatorischen Aspekte rund um das Thema Hochvolt-Technik abdeckt.
krafthand.de, auto-presse.de

— Textanzeige —
Logo_MobiliTec_250Junge innovative Unternehmen auf der MobiliTec: Elektromobilität bietet bereits heute vielen Unternehmen neue Geschäftsmodelle, da sich die Wertschöpfungskette komplett verändern wird. Das hat auch in Deutschland eine Vielzahl von Start-Ups hervorgebracht, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der E-Mobilität beschäftigen. Sie haben die Möglichkeit sich im Rahmen eines vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Gemeinschaftsstandes auf der HANNOVER MESSE zu präsentieren.
www.hannovermesse.de/mobilitec

E-Bolide für 20.000 Dollar: Die Firma Predator’s startet eine Crowdfunding-Kampagne für einen Rennwagen im F1-Stil mit Straßenzulassung und wahlweise Elektro- oder Hybrid-Antrieb. Das DIY-Kit zur Selbstmontage des PC010 ST soll gerade mal 20.000 Dollar kosten.
gas2.org, green.autoblog.com

Noch mehr E-Autos aus China: Die chinesische Internet-Firma Leshi will künftig Elektroautos in China produzieren. „Wir wollen Tesla nicht nur herausfordern, wir werden besser sein als sie“, kündigt Firmenchef Jia Yueting vollmundig an. Das Wort ‚Zurückhaltung‘ kann er nicht buchstabieren.
bloomberg.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Video-Interview mit Hauke Hinrichs von smartlab.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

27.08.2014 - 08:16

Münsterland, Leipzig, Samsung, Škoda Electric, Tesla.

E-Bikes für die „letzte Meile“: In Everswinkel (Kreis Warendorf) ist Ende Juli ein Modellprojekt gestartet, das Kunden des Regionalverkehrs Münsterland (RVM) die Möglichkeit bietet, ein Pedelec zu günstigen Konditionen zu mieten. Neukunden erhalten dieses sogar für drei Monate kostenlos.
wn.de

Leipzig goes intercharge: Die Stadtwerke Leipzig haben sich jetzt der eRoaming-Plattform von Hubject angeschlossen. Der Energieversorger erwartet sich davon eine Steigerung der Auslastung seiner Ladesäulen und möchte Elektroauto-Fahrern den größtmöglichen Ladekomfort bieten.
hubject.com, emobileticker.de

Samsung setzt auf BMW: Samsung Electronics in Schwalbach erweitert seinen Fuhrpark um zwei BMW i3, dessen Batteriezellen ja von Samsung SDI stammen. Zudem wurde auf dem Unternehmensgelände eine Ladesäule errichtet, die auch von der Öffentlichkeit genutzt werden kann.
samsung.com

Trolleybusse für Brünn: Die Verkehrsbetriebe der zweitgrößten Stadt Tschechiens haben Škoda Electric einen Auftrag über 30 Oberleitungsbusse mit einem Gesamtwert von rund 14,2 Mio Euro erteilt. Die niederflurigen Gelenkbusse vom Typ Škoda 31 Tr sollen im ersten Halbjahr 2015 geliefert werden.
newstix.de

Supercharger für Themenparks: Tesla hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem chinesischen Themenpark-Betreiber Haichang zum Aufbau von Schnellladestationen unterzeichnet. Die ersten Supercharger sind an Haichang-Themenparks in Dalian geplant, später sollen weitere Städte folgen.
forbes.com

– Textanzeige –
Jetzt schnell zuschlagen: Die Geheimnisse der privaten Ladeinfrastruktur klärt unsere Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! Wie wohnt der Nutzer? Wie lädt er wirklich? Wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden! Nur noch diese Woche zum 1/2 Preis im SALE bestellen für 199 statt 399 Euro netto. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

05.02.2014 - 09:08

Samsung, IHS, Toyota, BMW.

Samsung expandiert: Die Batteriesparte des südkoreanischen Konzerns will eine Akku-Fabrik für Elektroautos in China errichten. Mehr als 600 Mio Dollar werden in den kommenden fünf Jahren in den neuen Standort in Shannxi fließen, der Bau soll 2015 beginnen.
electricvehiclesresearch.com

Optimistische Prognose: Das US-Institut von IHS Automotive geht davon aus, dass in diesem Jahr weltweit 67 Prozent mehr reine Elektroautos und Plug-in-Hybride produziert werden als im Vorjahr. Den deutlichen Anstieg führt IHS u.a. auf verschärfte Emissions-Standards in Europa zurück.
greencarcongress.com

Heimische Vernetzung: Immer mehr Hersteller arbeiten an der Verknüpfung ihrer Autos mit Häusern. Fabian Hoberg liefert einen Überblick der Projekte, erklärt u.a. Toyotas „Ecoful Town“ in Japan und beschreibt, wozu die im Sommer erhältliche „Wallbox Pro“ für den BMW i3 in der Lage sein wird.
manager-magazin.de

Wieviel Verbrenner darf´s sein? Dirk Gulde hat den BMW i3 mit Range Extender zum Test gegen den rein benzin-getriebenen BMW 118i gebeten. Der Stromer mit Extra-Reichweite wusste dabei v.a. in der Stadt zu punkten. Seine dank Mini-Verbrenner wintererprobte (Gesamt-)Reichweite von bis zu 300 Kilometern erreichte nach Meinung von Gulde „erstwagentaugliche Dimensionen“.
auto-motor-und-sport.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Suche nach der Superbatterie. Christiane Brünglinghaus beleuchtet die Erfolgsaussichten verschiedener Ansätze wie Lithium-Luft und Lithium-Schwefel.
springerprofessional.de

24.01.2014 - 09:03

MEET, Samsung, komDrive, LEV-Norm, US-Förderprogramm.

Startschuss für EOL-IS: Das Projekt des Batterieforschungszentrums MEET der Uni Münster soll bis 2016 eine Software entwickeln, mit der automatisch die beste Verwertungsmöglichkeit für gebrauchte E-Auto-Batterien bestimmt werden kann. Das BMBF unterstützt das Vorhaben mit über 2 Mio Euro.
uni-muenster.de, pressebox.de

Elektrolyt-Forschung: Samsung hat in Tests und Simulationen mit Elektrolyt-Zusammensetzungen und ihrem Einfluss auf Lithium-Metall-Anoden experimentiert. Wie die Forscher berichten, konnte durch die Kombination eines abgeschirmten flüssigen Elektrolyten mit einem Polymerelektrolyten in einer Druckzelle eine besonders hohe Zyklenfestigkeit und Energiedichte erreicht werden. Zudem will Samsung SDI eine neue E-Auto-Batterie-Fabrik in China bauen; die Vorbereitungen laufen schon.
nature.com, greencarcongress.com, reuters.com (Batterie-Werk)

Städtische Elektrifizierungspotenziale: Die TU Berlin will anhand individueller Fahrprofile herausfinden, wie E-Fahrzeuge sinnvoll in den städtischen Wirtschaftsverkehr integriert werden können. Das Projekt trägt den Namen komDrive und wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.
idw-online.de, innovations-report.de

– Stellenanzeige –
embeddeers, Job, StellenanzeigeDie embeddeers GmbH sucht einen Sales Manager (m/w): Sie übernehmen den Vertrieb von Entwicklungsdienstleistungen im engen Kundenkontakt. Sie bauen Kundenbeziehungen neu auf und entwickeln diese weiter. Weitere Infos hier: www.embeddeers.com/jobs

Standardprotokoll für E-Bikes & Co.: ExtraEnergy and CAN in Automation (CiA) machen Fortschritte bei ihrer Entwicklung einer einheitlichen Ladeschnittstelle und Fehlerdiagnose für LEVs. Im Sommer könnte eine IEC/ISO-Vornorm auf Basis ihres Protokolls CiA 454 CANopen/EnergyBus 2.0 kommen.
pedelec-elektro-fahrrad.de

Mit weiteren 50 Mio Dollar will das US-Energieminsterium die Autobranche bei der Entwicklung neuer Technologien unterstützen. Die Förderung beinhaltet auch sieben Teilbereiche der „EV Everywhere Grand Challenge“, u.a. den Leichtbau, die Leistungselektronik und die Batterieentwicklung.
energy.gov, cleantechnica.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der McLaren P1 im Fahrbericht von Thomas Geiger.
autobild.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/12/14/renault-verlegt-fertigung-des-twizy-nach-suedkorea/
14.12.2018 12:58