08.01.2019

Erste eCitaro-Busse in Mannheim & Heidelberg unterwegs

mercedes-benz-ecitaro-rhein-neckar-verkehr

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) hat drei vollelektrische Mercedes-Benz eCitaro zum Einsatz in Heidelbergs Altstadt und Mannheims neuem Stadtquartier Franklin in Betrieb genommen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem Verkehrsverbund und Daimler wurde bereits 2017 unterzeichnet.

In Heidelberg wird die erste rein elektrische eCitaro-Buslinie (Linie 20) vom Haupt­bahnhof über Seegarten bis hin zum Karlsplatz und später bis zum S-Bahnhof Altstadt führen. Die vier Kilometer lange Strecke mit 12 Haltestellen wird dabei im 20‑Minuten-Takt von zwei Fahrzeugen befahren.

Mannheims „e-Linien“ führen zum einen zum Käfertaler Bahnhof über die Wasserwerkstraße bis ins Stadtquartier Franklin, einem neu gestalteten Stadtteil auf den ehemaligen Wohnflächen der US‑Streitkräfte. Zum anderen führt die Linie vom Platz der Freundschaft zum neuen Gewerbegebiet Taylor, ebenfalls ein Konversionsgebiet der US‑Streitkräfte, wobei jeweils ein eCitaro zum Einsatz kommt.

In Heidelberg werden die Stromer zwischen 9 und 22 und in Mannheim zwischen 6 und 24 Uhr unterwegs sein. „Das entspricht in etwa einer täglichen Laufleistung von 200 Kilometern und mehr pro Fahrzeug“, heißt es in einer Mitteilung von Daimler. Zehn verbaute Lithium-Ionen-Batteriemodule stellen eine Gesamtkapazität von 243 kWh bereit – sechs sind auf dem Dach montiert, vier finden im Heck Platz.

– ANZEIGE –



Um das Tagespensum zu schaffen, sind Zwischenladungen in Betriebspausen vorgesehen. „In diesen Betriebspausen kommt an den Standorten Heidelberg und Mannheim jeweils ein weiterer eCitaro zum Einsatz, ansonsten wären die Anforderungen nicht leistbar“, so Daimler. Die Ladung erfolge über Combo-2-Stecker in Fahrtrichtung rechts über dem vorderen Radlauf. Der neue Standard ISO 15118 biete dabei erweiterte Funktionen, die z.B. die automatische Authentifikation von Fahrzeugen ohne gesonderte Ladekarte ermöglichten. Außerdem hat Mercedes-Benz mithilfe von erweiterter Datenübertragung eine Funktion entwickelt, mit der die automatische Steuerung der Vorkonditionierung des Busses über den Ladestecker realisiert wird. „Zusätzliche Kabel oder Leitungen für Druckluft, Niederspannung oder Kommunikation entfallen damit“, heißt es. Das neu entwickelte Ladegerät hat eine Leistung von bis zu 150 kW und wird mit den eCitaro-Exemplaren an die RNV geliefert.

Während des nun bevorstehenden Probebetriebs wird Mercedes-Benz zusammen mit dem Energiemanagement-Spezialisten The Mobility House für den RNV zudem ein maßgeschneidertes Lademanagementsystem entwickeln und implementieren. „Wir haben ein Gesamtpaket aus Fahrzeug, Lademanagement und Beratung geschnürt, mit dem wir den Verkehrsbetrieb bei der Elektrifizierung seines Busverkehrs unterstützen“, bekräftigt Till Oberwörder, Leiter von Daimler Buses.

Zur Übergabe musste übrigens keiner weit anreisen: Denn Daimler Buses produziert den eCitaro im Revier der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH: im Mannheimer Evobus-Werk. Unter den Nahverkehrsbetrieben Deutschlands nimmt Letztere übrigens eine Sonderstellung ein: Die RNV ist ein kommunales Verkehrs­unternehmen, das von den Städten Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim gemeinsam gegründet wurde und gleichzeitig in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen agiert.
rnf.de (mit Video), daimler.com




Stellenanzeigen

Supplier Country Manager e-Mobility (m/w/d) - DKV Mobility Services

Zum Angebot

Rolloutmanager (w/m/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität - EnBW AG

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/08/erste-ecitaro-busse-in-mannheim-heidelberg-unterwegs/
08.01.2019 16:22