20.02.2019 - 13:26

Hamburger Hochbahn testet E-Gelenkbus von Irizar

hamburger-hochbahn-irizar-ie-tram-elektrobus (1)

Während die ersten vier serienreifen Elektrobusse schon im Fahrgastbetrieb in Hamburg unterwegs sind und in diesem sowie im kommenden Jahr weitere 56 E-Busse nach Hamburg kommen, testet die Hochbahn nun einen E-Gelenkbus von Irizar. 

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die einwöchige Testphase erfolgt allerdings noch ohne Fahrgäste. Getestet werden der elektrische Antrieb, die Ladefähigkeit sowie das Fahrverhalten im Innenstadtbereich. Hintergrund ist, dass noch in diesem Jahr erste Ausschreibungen für Elektro-Gelenkbusse durch die Hochbahn erfolgen sollen.

Der elektrisch angetriebene Irizar ie tram 18m ähnelt mit seiner runden Front und seinen tiefgezogenen Seitenfenstern sehr einer Straßenbahn. Insgesamt kann der Elektro-Gelenkbus 150 Personen befördern. Es gibt 49 Sitzplätze, 101 Stehplätze sowie Raum für einen Rollstuhl und einen Kinderwagen. Angetrieben wird der Elektrobus von einer E-Maschine mit einer Leistung von 235 kW. Laut Datenblatt beträgt die Batteriekapazität 150 kWh. Aufgeladen werden kann der Speicher via CCS mit maximal 100 kW oder mittels Pantograph mit einer Leistung von maximal 500 kW. Die Reichweite beträgt 60 Kilometer (inkl. Heizung, Klima und Lüftung).

Es ist übrigens nicht der erste Test mit Elektro-Gelenkbussen. Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass Mängel an den beiden vor rund zwei Jahren gekauften E-Gelenkbussen von Van Hool den Einsatz im regulären Betrieb verhindern. Sämtliche Testreihen mussten in den zwei Jahren abgebrochen werden. Als Begründung wurden Mängel auf der Seite des belgischen Herstellers Van Hool angegeben. Genaue Details nennt man jedoch bis heute nicht. Jetzt testet die Hamburger Hochbahn mit dem Elektrobus von Irizar nun also ein weiteres Gelenk-Modell auf Herz und Nieren.

Update 21.02.2019: Nach dem Testlauf in Hamburg wird der E-Gelenkbus ie tram 18m von Irizar auch in Essen erprobt. Die Ruhrbahn will den E-Bus im Straßenbahn-Design ab Anfang März im Fahrbetrieb testen. Zunächst wird der Elektrobus im Betriebshof Stadtmitte stationiert. Später wechselt er dann zum Betriebshof Schweriner Straße. Derzeit kann der E-Bus nur in den Betriebshöfen aufgeladen werden.
hochbahn.de (Hamburg), busplaner.de (Essen)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/02/20/hamburger-hochbahn-testet-e-gelenkbus-von-irizar/
20.02.2019 13:58