23.05.2019 - 18:25

Opel Corsa-e: technische Details und erste Bilder

opel-corsa-e-2019-05

Opel hat nun im Detail seinen bereits vor einem Jahr angekündigten Corsa-e vorgestellt. Einen Preis nennen die Rüsselsheimer allerdings noch nicht, denn den gibt es erst zur Weltpremiere am 4. Juni. Ab dann wird der elektrische Corsa auch bestellbar sein. 

++ Dieser Artikel wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der Kleinwagen, von dem Opel nun auch erste Bilder zeigt, basiert wie der Peugeot e-208 und der DS 3 Crossback E-Tense auf der mit Dongfeng gemeinsam entwickelten Plattform e-CMP, die den Grundstein für reine E-Fahrzeuge im B- und C-Segment legt.

Angetrieben wird der Corsa-e demnach von einer E-Maschine mit 100 kW. Das Drehmoment liegt bei 260 Nm. In 8,1 Sekunden geht es von 0 auf 100 km/h. Bis zu 330 Kilometer nach WLTP sollen möglich sein. Die im Fahrzeugboden untergebrachte und flüssigkeitsgekühlte Batterie, deren Kapazität 50 kWh beträgt, kann innerhalb von rund fünf Stunden an einer AC-Ladestation wieder aufgeladen werden. Opel setzt hierfür auf das dreiphasige Laden mit bis zu 11 kW, was insbesondere deutsche Kunden freuen dürfte. An Gleichstrom-Säulen soll der Akku innerhalb von 30 Minuten wieder 80 Prozent der Kapazität erreichen. Wohlgemerkt aber nur dann, wenn die Ladestation bis zu 100 kW bereitstellt. Rechnerisch kommen wir somit auf rund 80 kW Gleichstrom-Ladeleistung. Als Garantie für den Akku geben die Rüsselsheimer acht Jahre an.

  • opel-corsa-e-2019-01
  • opel-corsa-e-2019-02
  • opel-corsa-e-2019-06
  • opel-corsa-e-2019-07
  • opel-corsa-e-2019-05
  • opel-corsa-e-2019-04
  • opel-corsa-e-2019-03

Die inzwischen zum PSA-Konzern gehörenden Rüsselsheimer haben 2018 zum ersten Mal seit 1999 Gewinne geschrieben, was laut Firmenchef Michael Lohscheller immens wichtig war, um die nötigen Investitionen in die Elektromobilität stemmen zu können. Bis 2024 will Opel sein gesamtes Produktangebot elektrifizieren. „Vor allem die kleineren Fahrzeuge eignen sich besonders für den E-Antrieb“, so der Unternehmenschef, der zudem präzisiert, dass Opel von ehemals neun auf nur noch zwei Plattformen umstellt: „Eine kleine und eine große, die im gesamten Konzern genutzt werden können. Für jede gibt es zusätzlich zu Diesel und Benziner jeweils einen elektrifizierten Antrieb – entweder rein elektrisch oder als Plug-in-Hybrid.“ Bereits Ende des vergangenen Jahres kündigte Opel an, im ersten Halbjahr 2019 die Bestellbücher für den neuen Elektro-Corsa und den Grandland X als Plug-in-Hybrid öffnen zu wollen. Letzteren hat Opel erst kürzlich vorgestellt.

Update 04.06.2019: Erstmals bietet Opel mit der neuen sechsten Corsa-Generation eine rein Batterie-elektrische Variante an. Der Corsa-e ist jetzt ab 29.900 Euro bestellbar. Die Auslieferungen sollen im Frühjahr 2020 beginnen.
opel.com, opel.com (Update)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Opel Corsa-e: technische Details und erste Bilder

  1. Thomas

    Klingt schon mal vielversprechend. Entscheidend wird nun aber der PREIS!

    Gelingt es Opel für den Corsa-e einen attraktiven Preis weit unter 30k Euro aufzurufen, dürften andere Hersteller kräftig ins Rudern kommen.

    Die kleinen Elektroflitzer die nun auf den Markt geworfen werden (208, e-go, corsa, citigo, etc.) dürften für die große Mehrheit lediglich als Zweitwagen in Frage kommen. Und wer kann oder will schon mehr als 20k für einen Zweitwagen für die Stadt ausgeben?

    • Bernhard

      Auf was für einem Planeten lebst Du? Bis das Ding auf den Markt kommt ist die Ladeinfrastruktur an den BAB so flächendeckend, das man mit dem Corsa von den technischen Grundwerten her durchaus die Stadt verlassen kann. Auch die Urlaubsfahrt dürfte für jüngere DINK`s kein Problem darstellen. Entscheidend ist nur der Preis. Mal sehen wo er dann landet und was die Konkurrenz so bietet.

  2. René W.

    Ich bin ebenfalls gespannt, was Opel für einen Preis aufruft. Optisch sagt er mir sehr zu und technisch, wenn er tatsächlich mit diesen Specs kommt, ist er auch sehr weit vorne und für viele interessant! Die Größe des Corsa ist für die Meisten auch als Hauptfahrzeug für den täglichen Einsatz völlig ausreichend! Ich drücke Opel die Daumen! Wäre schade, wenn eine solche Traditionsmarke vom Markt verschwindet, zumal mir Opel mittlerweile wesentlich sympathischer ist als VW!

  3. Andreas

    Schön,
    da kommen endlich mit Corsa und e-208 gute 20-30k Autos auf den Markt, die auch Volumen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/23/opel-nennt-erste-details-und-zeigt-bilder-zum-corsa-e/
23.05.2019 18:25