01.06.2019 - 10:46

Thüringen weitet Förderprogramm „E-Mobil Invest“ aus

renault-master-ze-e-transporter

Thüringens Umweltministerium hat die überarbeitete Förderrichtlinie des Programms „E-Mobil Invest“ vorgestellt, die Anfang Juni in Kraft tritt. Dabei werden erstmals auch gemeinnützige Vereine, Wohnungsbaugenossenschaften und Wohlfahrtsverbände bei der Flottenelektrifizierung unterstützt.

Im laufenden Haushalt stehen dafür bis zu 400.000 Euro zur Verfügung. Bislang war die Bezuschussung kommunalen Unternehmen vorbehalten. Der Fördersatz für Kauf oder Leasing von reinen E-Fahrzeugen liegt bei bis zu 40 Prozent. Pkw und Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t werden wie bisher mit maximal 8.000 Euro gefördert, Nutzfahrzeuge mit 3,5 bis 7,5 t mit bis zu 20.000 und schwere Nutzfahrzeuge mit mehr als 7,5 t mit bis zu 100.000 Euro. Außerdem sieht „E-Mobil Invest“ die Fortsetzung der seit 2017 bestehenden Thüringer Ladesäuleninfrastruktur-Strategie (LISS) vor. In diesem Zuge bauen 32 Stadtwerke-Konzerne und die Thüringer Energie AG bis kommendes Jahr 410 neue Ladestationen auf – rund 250 Exemplare sind bereits am Netz.

Stärker unterstützt wird im Zuge der novellierten Förderrichtlinie zudem die Umrüstung vorhandener Nutzfahrzeuge in Unternehmens-Fuhrparks. Der Umbau wird ebenfalls mit bis zu 40 Prozent gefördert. Für Nutzfahrzeuge bis 7,5 Tonne ist der Zuschuss bei 20.000 Euro, bei schweren Nutzfahrzeugen bei 100.000 Euro gedeckelt.

Ein Beispiel für solch eine Umrüstung ist ein Abfall-Sammelfahrzeug, das jetzt an die Stadtwerke Erfurt übergeben wurde und ab Sommer seinen Dienst in Fußgängerzonen und Parks der Stadt antreten wird. Den neuen Elektroantrieb hat die Firma Elerra Motiv GmbH eingebaut. Das Thüringer Umweltministerium bezuschusste das Projekt mit 15.000 Euro.

Ansonsten hat sich das Land in den vergangenen Monaten auch mit der Förderung von E-Bus-Projekten beschäftigt. So gewährte das Umweltministerium im Januar zwei Förderbescheide über insgesamt rund 4,9 Millionen Euro für die Beschaffung von sechs Elektrobussen in Nordhausen. Bereits im Herbst genehmigte das Land 840.000 Euro für ein E-Bus-Vorhaben von Wartburg Mobil und weitere 64.000 Euro für das Modellprojekt „Wartburgmobil Plus“.
thueringen.de

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/01/thueringen-weitet-foerderprogramm-e-mobil-invest-aus/
01.06.2019 10:06