11.06.2019 - 13:51

Flugtaxi: Lilium plant Software-Entwicklung in London

lilium-aviation-new-five-seater-vtol-2019

Das Startup Lilium aus der Nähe von München will in London ein „erstklassiges Softwareteam“ gründen. In der britischen Hauptstadt sollen hunderte High-End-Software-Arbeitsplätze entstehen. Für das Projekt holt sich Lilium einige prominente Manager an Bord.

In den kommenden fünf Jahren soll das neue Team in London die notwendige Software entwickeln, um die elektrischen Lufttaxis auf Abruf wie von Lilium angepeilt bis 2025 zu realisieren. Aufgebaut und geleitet wird das Team von Carlos Morgado, der bislang CTO bei Just Eat war. Zuvor war Morgado sieben Jahre bei AOL. Die neue Einheit soll eng an die bestehenden Büros in München und Zürich angebunden werden.

„Um unsere Ziele zu erreichen, müssen wir eines der innovativsten und leistungsstärksten Software-Engineering-Teams der Welt aufbauen“, sagt Chief Commercial Officer Remo Gerber. „Wir sind uns bewusst, dass Talente global sind. London bietet uns jedoch Zugang zu einem reichen Talentpool und einem Umfeld, das sich hervorragend für die Erbringung außergewöhnlicher Leistungen eignet.“

Darüber hinaus hat das Unternehmen Anja Maassen van den Brink zum Chief People Officer (CPO) und Luca Benassi zum Chief Development Engineer ernannt. Maassen van den Brink wechselt von VodafoneZiggo zu Lilium, wo sie als Chief Human Resources Officer und Mitglied der Geschäftsleitung die Integration des Mobilfunk- und Festnetzgeschäfts in einem Unternehmen leitete. Benassi bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Luft- und Raumfahrtbranche mit. Er arbeitete bei der NASA, Boeing und zuletzt bei Airbus, wo er Senior Experte und Leiter Akustik und Vibration war.

Lilium strebt bekanntlich an, bis 2025 eine Flotte von E-Flugzeugen in Städten auf der ganzen Welt zu positionieren, die einen Pay-per-Ride-Service anbieten. Die dabei zum Einsatz kommenden fünfsitzigen VOTLs werden über 36 elektrische Triebwerke verfügen, bis zu 300 km/h schnell sein und eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern erreichen. In Europa hat das Startup vor Kurzem den Zulassungsprozess für den neuen Lilium Jet angestoßen. Daneben gelten die USA mit einer Vielzahl an Hubschrauberlande- und Flugplätzen als entscheidender Markt, weshalb Lilium auch dort behördlich Fuß fassen will.

Im Mai hatte das Unternehmen bekannt gegeben, dass der erste Jet seinen Jungfernflug absolviert hatte.
lilium.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/11/flugtaxi-lilium-plant-software-entwicklung-in-london/
11.06.2019 13:51