19.06.2019 - 14:04

E-Umrüstung von Dieselbussen: e-troFit wird eigenständig

in-tech-e-trofit-diesel-zu-elektro-umruestung-01-min

Um seine Lösung e-troFit für die professionelle Umrüstung von Dieselbussen auf Elektroantrieb in Serie zu bringen, hat in-tech nun eine eigenständige Firma namens e-troFit GmbH gegründet. Das Tochterunternehmen mit Sitz in Ingolstadt übernimmt die Entwicklung, Serienproduktion und den Vertrieb.

Für die Umrüstung steuert wie berichtet der Zulieferer ZF die Antriebskomponenten bei und bietet Zugriff auf sein weltweites Werkstattnetz. Derzeit ist bereits ein Umrüstkit für Niederflurbusse bestellbar. Die ersten e-troFit-Fahrzeuge sollen im 4. Quartal 2019 ausgeliefert werden. Für 2020 werden Lösungen für weitere Stadtbusse und Lkw angekündigt.

„Unser Anspruch bei der Entwicklung war von vornherein eine professionelle Umrüstlösung, die einem neuen Elektrofahrzeug in nichts nachsteht“, so Andreas Hager, Geschäftsführer der neu gegründeten e-troFit GmbH. „Mit der Ausgründung des Projekts in eine eigenständige Tochterfirma stellen wir sicher, dass sich unser Team in der Entwicklung und Produktion weiterhin zu 100% auf e-troFit konzentrieren kann.“ Hager war zuvor Leiter der in-tech-Sparte New Mobility Solutions und hatte schon damals das e-troFit-Projekt betreut.

– ANZEIGE –

Die ersten Aufträge liegen bereits vor, das Interesse von kommunalen und privaten Betreibern sei hoch: „Wir haben eine Vielzahl von Anfragen von Betreibern aus aller Welt“, so Hager.

ZF liefert mit der Elektroportalachse AxTrax AVE und dem Zentralantrieb CeTrax nicht nur die passenden Produkte, sondern stellt zudem Fachwissen und Werkstattkapazitäten zur Verfügung. Außerdem fungiertder Zulieferer als Handels- und Servicepartner. Laut ZF können beide Komponenten direkt in die bestehende Fahrzeugplattform installiert werden, ohne größere Änderungen beim Fahrwerk, den Achsen oder dem Differenzial vornehmen zu müssen.

Der Zentralantrieb CeTrax leistet in der Spitze 300 kW sowie 4.500 Nm und lässt sich mit Direkttriebachsen ebenso kombinieren wie mit Niederflurachsen – deckt also sowohl Low-Entry-Busse als auch Niederflurbusse aller Größen ab. Die Elektroportalachse AxTrax AVE eignet sich laut den Friedrichshafenern für die verschiedensten Antriebsarten von Stadtbussen – „ob serieller Hybrid, vollelektrischer Antrieb mit Brennstoffzelle bzw. Batterie oder aus der Oberleitung gespeist“. Der Antrieb erfolge pro Rad durch einen kompakten Asynchronmotor, so dass das Achsgewicht einschließlich der integrierten Motoren gering bleibe. Die maximale Motorleistung gibt ZF mit 250 kW und 22.000 Nm an.
e-tro.fit

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/19/e-umruestung-von-dieselbussen-e-trofit-wird-eigenstaendig/
19.06.2019 14:13