26.06.2019 - 12:58

Akasol plant neue US-Produktionsstätte nahe Detroit

akasol-batteriesystemfabrik-langen-06

Der deutsche Batteriesystem-Anbieter Akasol kündigt die Eröffnung einer Produktionsstätte im Großraum Detroit im US-Bundesstaat Michigan an. Die Fertigung dort soll 2020 anlaufen, bereits 2021 könnten schon 400 MWh im Dreischichtbetrieb gefertigt werden.

Mit der Niederlassung und dem Werk will Akasol die hohe Nachfrage von „großen internationalen Herstellern“ nach seinen Hochenergie-Batteriesystemen bedienen. Zu Beginn soll an dem neuen Standort das Batteriesystem AKASystem OEM PRC der zweiten Generation gebaut werden. Kurz darauf sollen Batteriesysteme mit hoher Energiedichte folgen. Akasol produziert übrigens Zellen, sondern montiert diese mit entsprechenden Wärmemanagement-Systemen zu fertigen Nutzfahrzeug-Akkus.

Den genauen Ort der Anlage nennt Akasol noch nicht. Laut der „Detroit Free Press“ soll es sich aber um die ehemalige Pferderennbahn Hazel Park Raceway handeln. Das Vorhaben von Akasol wird vom Staat Michigan mit einem Zuschuss in Höhe eines einstelligen Millionen-Euro-Betrags im Rahmen des „Michigan Business Development Program“ gefördert. Akasol selbst will in den kommenden fünf Jahren einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in die Anlage investieren. Die „Detroit Free Press“ berichtet von 2,24 Millionen Dollar Fördersumme und einem Gesamtinvest von 40 Millionen Dollar.

Mit der geplanten Kapazität von 400 MWh und über 200 Mitarbeitern wird die Produktionsstätte in Michigan über eine ähnliche Kapazität verfügen wie der derzeitige Serienfertigungsstandort des Unternehmens im hessischen Langen. Ab 2020 wird das Werk in Langen jedoch auf 800 MWh ausgebaut.

„Mit unserer neuen nordamerikanischen Produktionsstätte können wir nicht nur die hohe Nachfrage unserer global agierenden Kunden, insbesondere eines namhaften schwedischen Herstellers von Lkw und Bussen, bedienen“, sagt Akasol-Chef Sven Schulz. Man sei auch auf dem besten Weg, europäischer Marktführer bei Batteriesystemen für Nutzfahrzeuge zu werden.
Quelle: Info per E-Mailfreep.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/26/akasol-plant-neue-us-produktionsstaette-nahe-detroit/
26.06.2019 12:39