01.07.2019 - 13:16

Daimler liefert fünf eCitaro nach Basel

baselland-transport-blt-mercedes-benz-ecitaro

Daimler hat sich mit seiner Tochterfirma EvoBus in einer Ausschreibung der Baselland Transport (BLT) für Elektrobusse durchgesetzt. Die BLT hat EvoBus den Zuschlag für die Lieferung von fünf eCitaro erteilt. Noch steht der Kauf aber unter Vorbehalt.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die eCitaro sollen ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 auf der Linie 37 zum Einsatz kommen. Zunächst ist jedoch ein Pilotbetrieb geplant. Die Buslinie 37 verläuft zwischen Bottmingen und dem Aeschenplatz in Basel. BLT hat diese Linie gewählt da die Strecke „topographisch (Steigungen und Gefälle), geographisch (Stadt und Land) und in Bezug auf die tägliche Kilometerleistung (rund 200 km pro Bus) ideale Voraussetzungen für den Einsatz von Elektrobussen“ biete.

Der rund zwölf Meter lange eCitaro verfügt über 33 Sitzplätze, insgesamt können bis zu 73 Fahrgäste transportiert werden. Für den Probebetrieb werden sowohl im Busdepot in Oberwil als auch an der Endhaltestelle in Bottmingen Lademöglichkeiten geschaffen. Mit den Erfahrungen aus dem Test sollen Ladeinfrastruktur und Betriebsdatenmanagement für den geplanten weiteren Ausbau verbessert werden.

Neben dem E-Bus von Daimler hat BLT nach eigenen Angaben auch Fahrzeuge von zwei weiteren Herstellern getestet. Bei den Eckpunkten Technik, Ökologie, Service und Unterhalt habe der eCitaro die Anforderungskriterien ab besten erfüllt.

Unter Dach und Fach ist der Deal jedoch noch nicht. Die E-Busse kosten 3,3 Millionen Franken (derzeit 2,96 Millionen Euro) mehr als vergleichbare Dieselbusse. Neben den Mehrkosten in der Anschaffung von 1,9 Millionen Franken sind in dieser Summe auch die einmaligen Investitionen in die Ladeinfrastruktur in Höhe von 1,4 Millionen Franken enthalten. Diese Mittel müssen noch vom Landrat bewilligt werden. Da das Bau- und Umweltschutzdepartement im Rahmen seiner Energiestrategie 2050 den Pilotbetrieb beauftragt hat, gilt eine Freigabe als wahrscheinlich.

Update 01.07.2021: Mit einer Pandemie-bedingten, mehrmonatigen Verspätung sind nun die fünf 2019 bestellten eCitaro auf der Linie 37 unterwegs. Der Einsatz der elektrischen Solobusse mit Festkörperbatterien beim Verkehrsunternehmen Baselland Transport (BLT) gilt als Pilotprojekt. In naher Zukunft sollen weitere acht eCitaro für die BLT folgen, wie Daimler in einer Mitteilung schreibt.

Der Energieinhalt der eCitaro für die BLT beläuft sich auf jeweils 441 kWh. Damit sollen die Fahrzeuge den ganzen Tag auf der Linie 37 unterwegs sein können. Schnellladungen unterwegs sind nicht vorgesehen, die eCitaro werden nur über Nacht im Busdepot Oberwil-Hüslimatt geladen.

Das Verkehrsunternehmen verbindet mit Bus und Bahn die Stadt Basel mit dem Umland. Im Mai dieses Jahres hatte Mercedes-Benz zudem von den Basler Verkehrs-Betrieben (BVB), dem Verkehrsunternehmen des Kantons Basel-Stadt, einen Großauftrag über 54 vollelektrisch angetriebene eCitaro erhalten.
bzbasel.ch, blt.ch, daimler.com (Update)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/01/daimler-liefert-fuenf-ecitaro-nach-basel/
01.07.2019 13:59