02.07.2019 - 13:57

125.408 Umweltbonus-Anträge bis Ende Juni

tesla-model-3-fahrbericht-christoph-m-schwarzer-04

Genau 5.337 Umweltbonus-Anträge verzeichnete das BAFA im Juni. Bis zum Stichtag 30. Juni 2019 sind bei der Behörde insgesamt 125.408 Anträge auf die Kaufprämie eingegangen, davon 82.974 für rein Batterie-elektrische Fahrzeuge, 42.360 für Plug-in-Hybride und 74 für Brennstoffzellen-Fahrzeuge. 

Im vergangenen Monat gingen demnach 3.774 Anträge für rein Batterie-elektrische Fahrzeuge ein. Das waren 520 weniger als im Mai (4.294) Hinzu kamen 1.558 Anträge für Plug-in-Hybride und 5 weitere für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Den größten Zuwachs konnten wie bereits im Vormonat das Tesla Model 3 und der Renault Zoe auf sich verbuchen. Beide Modelle kamen zusammen auf 1.492 Anträge. Dies entspricht einem Anteil von nahezu 40 Prozent. Für das Tesla Model 3 gingen 795 Anträge und für den Renault Zoe immerhin 697 Anträge beim zuständigen BAFA ein. Zählt man den elektrischen Smart Fortwo mit 448 Anträgen noch dazu, kommen die drei Modelle auf einen Anteil von 51,40 Prozent. Bei den Plug-in-Hybriden stach der Mitsubishi Outlander PHEV erneut besonders hervor. Alleine für das japanische Modell sind 619 Anträge auf den Umweltbonus im Mai eingegangen, was einem Anteil von 39,73 Prozent entspricht.

Top 10 Anträge nach Hersteller

Rang Hersteller Anzahl
1 BMW 20.295
2 Renault 16.701
3 Volkswagen 14.742
4 Smart 14.233
5 Mitsubishi 8.507
6 Hyundai 7.456
7 StreetScooter 7.375
8 Tesla 6.977
9 Audi 6.375
10 Kia 5.957

Anträge nach Art des Antragstellers

Antragsteller Anzahl
Unternehmen 68.057
Privatpersonen 55.166
Kommunale Betriebe 861
Körperschaften 616
Vereine 480
Kommunale Zweckverbände 135
Stiftungen 93

Anträge nach Bundesland

Bundesland BEV PHEV FCEV Gesamt
Nordrhein-Westfalen 21.702 9.731 17 31.450
Bayern 16.662 7.632 11 24.305
Baden-Württemberg 13.953 7.185 10 21.148
Niedersachsen 6.189 3.876 7 10.072
Hessen 6.041 3.972 2 10.015
Rheinland-Pfalz 3.406 2.045 2 5.453
Berlin 2.893 1.296 3 4.192
Schleswig-Holstein 2.835 1.086 4 3.925
Sachsen 1.983 1.298 2 3.283
Thüringen 1.813 758 1 2.572
Hamburg 1.537 945 0 2.482
Brandenburg 1.366 845 3 2.214
Sachsen-Anhalt 927 652 10 1.589
Saarland 683 401 0 1.084
Mecklenburg-Vorpommern 565 394 0 959
Bremen 402 237 2 641
Sonstiges (Ausland) 17 7 0 24

Anträge nach Hersteller und Modell

Hersteller Modell Anzahl
Renault ZOE (BEV) 15.628
Smart Fortwo (BEV) 9.608
BMW i3 (BEV) 9.013
Mitsubishi Outlander (PHEV) 8.442
Volkswagen e-Golf (BEV) 7.759
StreetScooter Work + Work L (BEV) 7.375
Audi A3 e-tron (PHEV) 6.352
BMW 225xe (PHEV) 5.428
Tesla Model 3 4.751
Smart Forfour (BEV) 4.625
Nissan Leaf (BEV) 4.230
Hyundai Ioniq Elektro (BEV) 3.435
Kia Niro (PHEV) 3.066
Volkswagen Golf GTE (PHEV) 2.714
Volkswagen Passat GTE (PHEV) 2.597
BMW i3s (BEV) 2.563
BMW 530e (PHEV) 2.483
Hyundai Kona Elektro (BEV) 2.367
Tesla Model S (BEV) 2.226
Mercedes-Benz E 350e (PHEV) 1.794
Volkswagen e-up! (BEV) 1.672
Mercedes-Benz C 350e (PHEV) 1.671
Hyundai Ioniq (PHEV) 1.580
Kia Soul EV/e-Soul (BEV) 1.491
Mercedes-Benz E 300 de & E 300 e (PHEV) 1.442
Nissan e-NV200 (BEV) 1.297
Toyota Prius (PHEV) 1.078
Renault Kangoo Z.E. (BEV) 1.064
Volvo V60 (PHEV) 967
BMW 330e (PHEV) 808
Kia e-Niro (BEV) 799
Mini Cooper S E (PHEV) 791
Peugeot iOn (BEV) 662
Kia Optima (PHEV) 601
Opel Ampera-e (BEV) 501
Mercedes-Benz B 250e (BEV) 449
Citroën C-Zero (BEV) 401
Volvo XC60 (PHEV) 385
Citroën Berlingo (BEV) 334
Peugeot Partner (BEV) 223
Maxus EV80 Panel van (BEV) 216
Mercedes-Benz eVito (BEV) 98
Volvo V90 (PHEV) 91
Mitsubishi EV (BEV) 65
Hyundai Nexo (FCEV) 55
Mercedes-Benz EQC (BEV) 49
Volvo S90 (PHEV) 44
Citroën E-Mehari (BEV) 31
Audi Q5 55 TFSI e (PHEV) 23
Ford Focus (BEV) 22
Hyundai ix35 Fuel Cell (FCEV) 19
Piaggio Porter (BEV) 11
Renault Master Z.E. (BEV) 9
Ford C-Max (PHEV) 3

Derweil ist auch klar wie es mit dem Umweltbonus weitergeht, der ursprünglich nur bis Ende letzten Monats laufen sollte. Über Monate gab es Gerüchte zu einer möglichen Verlängerungen bis Ende 2020. Im Mai folgte dann die Bestätigung vom Bundeswirtschaftsministerium. Im Zuge der Verlängerung wird außerdem eine Förderung für den Einbau eines akustischen Warnsignals eingeführt. Die Förderhöhe hierfür beträgt pauschal 100 Euro.

Hintergrund ist, dass der 600 Millionen Euro schwere Fördertopf des Bundes – weitere 600 Millionen Euro steuern bekanntlich die Hersteller bei – noch gut gefüllt ist: Wie aus der jüngsten Auswertung der BAFA-Zahlen hervorgeht, wurden bis Ende Juni erst 229,636 Millionen Euro abgerufen.
bafa.de (PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/02/125-408-umweltbonus-antraege-bis-ende-juni/
02.07.2019 13:14