08.10.2019 - 07:00

Ex Hubject-CEO Thomas Daiber gründet Strategiehaus

Thomas Daiber, Ex Hubject-CEO, gründet ein Strategiehaus nebst Brutkasten für Mobilitätsfirmen in Berlin. Seine Cosmic Cat Group spezialisiert sich auf die Konzeption, den Aufbau und die Expansion agiler Organisationen und Geschäftsmodelle von Elektromobilität bis Autonomes Fahren.

Neben Thomas Daiber sind bereits weitere bekannte Branchenköpfe mit an Bord, etwa Sebastian Crusius, Co-Gründer des Global Electric Club und Dr. Tom Sieber, ehemals VP New Business bei Webasto.

„Mit Cosmic Cat leisten wir Aufbauhilfe, um der Mobilitätsindustrie neuen Gründergeist einzuhauchen“, sagt Daiber. „Wir begreifen die rasante Technologieentwicklung als große Chance für einen emissionsfreien Verkehr und lebenswertere Städte.“ Das Strategiehaus will ein neuer Anlaufpunkt für gleichgesinnte Unternehmenslenker werden, so Daiber in einer Mitteilung, die electrive.net vorliegt. Mitte Oktober soll bereits das erste Projekt aus dem Cosmic Cat Venture Builder vorgestellt werden.

Automobilunternehmen und die gesamte Zulieferindustrie stehen Daiber und seinen Mitgründern vor der Mammutaufgabe, sich selbst und ihre Produkte neu zu erfinden. Neben der Aneignung neuer Kernkompetenzen in den Bereichen Software, Big Data, Sensorik und Energie seien vor allem Geschwindigkeit und ein nachhaltiger Kulturwandel gefragt. Hier setzt Cosmic Cat mit seinem Team aus Co-Entrepreneuren und Mobilitätsspezialisten an. Als Hauptstandort hat das Unternehmen die Berliner „Drivery“ ausgewählt, ein Hub für Mobilitätsinnovationen.

Die Cosmic Cat Group versteht sich dabei als unabhängiges Strategiehaus und Venture Builder für neue Mobilität. Das Berliner Unternehmen will die Industrie für die bevorstehende Verkehrswende rüsten und ihre Protagonisten vernetzen. Die Firma entwickelt ferner Strategien, Produktkonzepte und baut komplette neue Organisationen für Unternehmen auf. Der Fokus liegt auf den neuen Kerndisziplinen – von Elektromobilität über Digitalisierung bis hin zur Automatisierung des Verkehrs.

Der Name „Cosmic Cat“ ist den Gründern zufolge angelehnt an den gleichnamigen Charakter der britisch-niederländischen Trickfilmserie „Dr. Snuggels“ (1979-81). Die Hauptfigur ist ein philanthropischer Erfinder, der mit seiner selbst gebauten Rakete das Universum bereist. In ausweglosen Situationen fragt er die Cosmic Cat um Rat. Mit ihrer Gabe, in die Zukunft zu sehen, hilft sie Dr. Snuggels in der Not und verschwindet anschließend wieder ins Weltall. Man darf gespannt sein, ob die Prozesse in der neuen Cosmic Cat Group ähnlich futuristisch anlaufen. Das Netzwerk der Gründer sollte eine prima Basis sein.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/08/ex-hubject-ceo-thomas-daiber-gruendet-cosmic-cat-group/
08.10.2019 07:38