09.10.2019 - 14:11

EBG Compleo benennt sich um – Geschäftsführer Kachouh wird Gesellschafter

compleo-neue-ladestation-charging-station

Der Ladestationen-Hersteller EBG Compleo firmiert nun unter dem neuen Namen Compleo Charging Solutions, wobei das Unternehmen unter der bekannten Marke „Compleo“ nach außen auftritt. Geschäftsführer Checrallah Kachouh hat nun auch selbst in das Unternehmen investiert und wird Gesellschafter.

Der erste Auftritt der Compleo Charging Solutions GmbH unter dem neuen Branding wird Mitte Oktober auf der Fachmesse eMove 360° in München stattfinden. Compleo verpasst sich damit pünktlich zum zehnjährigen Firmenjubiläum eine neue, einfachere Markenkommunikation.

Inzwischen beschäftigt das europaweit tätige Unternehmen nach eigenen Angaben über 130 Mitarbeiter – und bald kommen zwei weitere hinzu: Das bestehende Management wird durch Georg Griesemann und Jens Stolze verstärkt, die sich ebenfalls am Unternehmen beteiligt haben und ab Dezember 2019 auch operativ in die Geschäftsführung einsteigen werden.

Bisher besteht die Geschäftsführung aus Checrallah Kachouh als CTO und Caroline Hagby (CSO). Der frühere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Griesemann gilt als ausgewiesener Experte für Finanzierungen und Kapitalmarkttransaktionen. Er hat bereits bei anderen Unternehmen als Chief Financial Officer (CFO) gearbeitet, diese Rolle soll er auch bei Compleo übernehmen – und Kachouh als Co-CEO entlasten. Das Tagesgeschäft unter der neuen Doppelspitze wird Jens Stolze leiten, der neue COO wechselt von PartnerFonds Asset Management zu Compleo.

– ANZEIGE –

promotor - Kostenloses Online Meetup

„Zusammen im verstärkten Team können wir unsere Vorreiterrolle im Markt der AC-Ladeinfrastruktur weiter ausbauen und auch im Bereich des DC-Ladens neue Maßstäbe setzen“, sagt Co-CEO Kachouh laut einer Mittelung. „In der neuen Konstellation haben wir noch mehr Möglichkeiten und Power, um das für unsere Kunden zu sein, was sie so schätzen: der Befähiger für ihr Geschäftsmodell in der Elektromobilität.“

Diese „neue Stärke“, wie es Compleo selbst nennt, soll sich auch in dem Markenauftritt wiederspiegeln, „das mit einem energischen und plakativen Auftritt und klarer Positionierung in der Branche für Aufsehen sorgen wird.“

Die EBG group (1948 als Elektro-Bauelemente GmbH gegründet) bleibt weiterhin Gesellschafterin, auch wenn sie nicht mehr im Namen der GmbH auftaucht. „Wir freuen uns über die neuen Partner an unserer Seite und werden mit vereinten Kräften die europäische Expansion forcieren“, sagt Dag Hagby, CEO der EBG Group. „Compleo ist mit dem neuen Management, dem erfahrenen Mitarbeiter-Team und der neuen Finanzstärke exzellent für die Zukunft aufgestellt.“

Im Jahr 2009 hat EBG mit der Entwicklung der ersten AC-Ladesäulen für die Elektromobilität begonnen, seit 2012 war EBG Compleo als eigenständiges Unternehmen innerhalb der Gruppe aktiv und hat 2015 den ersten eigenen DC-Lader vorgestellt. Inzwischen hat Compleo nach eigenen Angaben bereits 20.000 Ladepunkte installiert, unter anderem für die Deutsche Post, VW, die Telekom, Siemens oder Allego. Bereits 3.000 dieser Ladepunkte (1.500 Ladestationen) verfügen über die eichrechtskonforme Lösung SAM, die entweder neu ausgeliefert oder „im Feld“ nachgerüstet wurden. Eine eichrechtskonforme Lösung für DC-Schnelllader soll laut Compleo noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/09/ebg-compleo-benennt-sich-um-geschaeftsfuehrer-kachouh-wird-gesellschafter/
09.10.2019 14:56