29.10.2019 - 10:10

Navistar gründet Geschäftsbereich für E-Nutzfahrzeuge

navistar-durastar-lkw-symbolbild

Der US-Nutzfahrzeughersteller Navistar gründet unter dem Namen NEXT eMobility Solutions einen eigenen Geschäftsbereich für Elektrofahrzeuge. Ziel ist es, ab Ende 2020 elektrisch angetriebene Schulbusse und ab Anfang 2021 mittelschwere Elektro-Lkw anzubieten.

Neben den Fahrzeugen will Navistar auch einen Fokus auf die Beratung der Kunden legen – denn Unternehmen, die am Betrieb von Elektrofahrzeugen interessiert seien, hätten mehr Fragen als Antworten, wie Navistar-COO Persio Lisboa beobachtet hat. „Sie suchen einen Partner, der auch Klarheit schafft“, sagt der Executive Vice President laut der Mitteilung. „NEXT kombiniert das technische Know-how, das für die Entwicklung führender Elektrofahrzeuge erforderlich ist, mit der Branchenerfahrung, um kundenspezifische Lösungen zu liefern, die über das Fahrzeug hinausgehen.“

Das NEXT-Team wird von Gary Horvat, Navistars Vice President für eMobility, geleitet. Horvat arbeitete zuvor unter anderem bei dem japanischen Zulieferer Denso im Bereich Antriebs- und Elektrokomponenten, im Entwicklungsteam von Fisker Automotive und zuletzt bei dem US-amerikanischen E-Bus-Hersteller Proterra.

Dabei soll NEXT zwar in der Region Detroit, aber bewusst außerhalb der Navistar-Hierarchien aufgebaut werden. „NEXT wird den schlanken und agilen Ansatz eines Startups mit den bewährten Engineering- und Fertigungsfähigkeiten von Navistar kombinieren“, sagt Lisboa. „Das Team ist gut positioniert, um schnelle, kundenorientierte Innovationen im Bereich eMobility zu liefern.“

Den ersten Prototypen eines mittelschweren Nutzfahrzeugs soll NEXT in diesen Tagen auf der North American Commercial Vehicle in Atlanta vorstellen. Dabei handelt es sich um einen Umbau auf Basis der International eMV Series. Der E-Motor soll eine Spitzenleistung von 474 kW und eine Dauerleistung von 300 kW haben, das Fahrzeug soll mit unterschiedlichen Batterien von 107 bis 321 kWh ausgerüstet werden können. Die Reichweite gibt NEXT mit bis zu 400 Kilometern an.

Bereits 2017 hatte Navistar angekündigt, einen mittelschweren Lkw mit E-Antrieb für den nordamerikanischen Markt entwickeln zu wollen – als Marktstart wurde Ende 2019 oder Anfang 2020 angepeilt. Damals hieß es noch, der E-Lkw solle in einer Kooperation mit VW entstehen, in der aktuellen Mitteilung wird Volkswagen aber nicht mehr erwähnt. Die Wolfsburger halten seit einigen Jahren einen Minderheitsanteil an Navistar.
prnewswire.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/29/navistar-gruendet-geschaeftsbereich-fuer-e-nutzfahrzeuge/
29.10.2019 10:13