20.01.2020 - 14:06

500 Schnelllader in Spanien und Portugal geplant

Iberdrola und Avia haben vereinbart, mehr als 500 Schnelllader für E-Autos an über 100 Tankstellen in Spanien und Portugal zu installieren. Es handelt sich dabei um die Erweiterung der bestehenden Partnerschaft der beiden Unternehmen aus dem vergangenen Jahr zur Errichtung von 48 Schnellladern an 24 Standorten in Spanien.

Der spanische Energiekonzern will gemeinsam mit dem Tankstellenbetreiber mit Sitz in der Schweiz mit den Ladestationen an Tankstellen in ganz Spanien und Portugal eine flächendeckende Verbreitung der Schnelllade-Infrastruktur erreichen. Die genauen Standorte werden in der Mitteilung nicht genannt. Iberdrola plant jedoch, bis 2021 in Spanien 25.000 Ladepunkte zu errichten – bei „Privathaushalten, Unternehmen sowie städtischen und überregionalen Standorten mit öffentlichem Zugang“.

Der Plan sieht auch vor, „schnelle, superschnelle und ultraschnelle Ladestationen auf den Hauptautobahnen und Autobahnen zu installieren“, um alle Provinzhauptstädte zu erreichen und Langstreckenfahrten mit Elektroautos durch Spanien zu ermöglichen. Welche Ladeleistungen die jetzt angekündigten 500 Schnelllader haben sollen, wird in der Mitteilung aber nicht genannt. Nur so viel: Die Ladestationen sollen ausschließlich mit Ökostrom betrieben werden.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Iberdrola zudem an den Tankstellen Solarmodule installieren. Damit soll der Eigenverbrauch der Tankstellen teilweise gedeckt werden. Zudem wollen beide Unternehmen gemeinsam an Kundenbindungsinitiativen arbeiten. So sollen die bereits über 300.000 Mitglieder des Avia-Clubs von „besonderen Vorteilen“ bei Iberdrola profitieren.

„Mit Avia haben wir einen perfekten Verbündeten gefunden, mit dem wir die Einführung von Schnellladelösungen für die Langstrecke vorantreiben können, um den Herausforderungen der Elektromobilität zu begegnen, die auf sauberer, CO2-freier Energie basiert“, sagt Alfonso Calderón, Vertriebsleiter von Iberdrola in Spanien.

Iberdrola ist zudem kürzlich als erstes spanisches Unternehmen der EV100-Initiative der Climate Group beigetreten und hat sich verpflichtet, seinen gesamten Fuhrpark zu elektrifizieren. Zudem sollen die Mitarbeiter an den Standorten in Spanien und im Vereinigten Königreich ihre Autos am Arbeitsplatz laden können.
renewablesnow.com, iberdrola.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/20/500-schnelllader-in-spanien-und-portugal-geplant/
20.01.2020 14:33