Automobil

Hyundai gibt bis zu 8.000 Euro „Elektrobonus“

hyundai-kona-elektro-kona-electric-2020-02-min

Auch Hyundai geht in Vorleistung und gewährt seinen Kunden bereits jetzt bis zu 8.000 Euro „Elektrobonus“. Dieser setzt sich zusammen aus dem aktuell gültigen staatlichen Anteil in Höhe von 2.000 Euro bzw. 1.500 Euro und der auf bis zu 6.000 Euro erhöhten Hyundai-Förderung. Außerdem winken acht Jahre Garantie.

Damit folgen die Südkoreaner dem Beispiel von Renault. Denn die Franzosen gaben ebenfalls kürzlich bekannt, einen eigenen „Elektrobonus“ von 6.000 Euro solange zu gewähren, bis die erhöhte BAFA-Prämie in Kraft tritt.

Im Detail erhalten Kunden beim Kauf eines Hyundai Kona Elektro oder Hyundai Ioniq Elektro zusätzlich zum staatlichen Umweltbonus von 2.000 Euro einen verdreifachten Herstelleranteil von 6.000 Euro. Beim Kauf eines Ioniq Plug-in-Hybrid gewährt Hyundai eine Umweltprämie in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Zusätzlich können sich Käufer von Plug-in-Hybriden 1.500 Euro Umweltbonus sichern, die beim BAFA mit Vorlage der verbindlichen Fahrzeugbestellung beantragt werden können.

In Summe zahlen Käufer eines Kona Elektro oder Ioniq Elektro also derzeit 8.000 Euro weniger. Wer einen Ioniq Plug-in-Hybrid bestellt, kann 6.500 Euro Nachlass erzielen, wenn er den staatlichen Anteil beantragt.

Die Preise abzüglich der von Hyundai gewährten Umweltprämien und des vom Kunden zu beantragenden staatlichen Umweltbonus starten für einen Hyundai Kona Elektro bei 26.400 Euro, für einen Ioniq Elektro bei 26.900 Euro und für einen Ioniq Plug-in-Hybrid bei 25.500 Euro.

„Wir gehen nun in Vorlage und wollen unsere Kunden animieren, auf umweltfreundliche Fahrzeuge umzusteigen“, so Jürgen Keller, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland. Der zusätzlichen Rabatt, den Hyundai nun gewährt, könnte aber nicht nur zum Wohle der Kunden dienen, auch der Hersteller hat aufgrund der strengen CO2-Ziele der EU ein starkes Interesse, möglichst viele Elektroautos zu verkaufen. Seit der Ankündigung der erhöhten E-Auto-Prämie für günstige Elektroautos halten sich aber gerade in diesem preissensiblen Segment viele Kunden mit der tatsächlichen Kaufentscheidung zurück – ein paar Wochen Warten kann hier über 2.000 Euro ausmachen.

Darüber hinaus erhöht Hyundai die Fahrzeuggarantie für den Kona Elektro ab dem Modelljahr 2020 von bisher fünf auf acht Jahre. Dieses Garantieversprechen für das Fahrzeug gilt ohne Kilometerbegrenzung, wenn es bei einem deutschen Hyundai-Vertragspartner erworben wurde. Für die Batterie des Hyundai Kona Elektro gilt eine Garantie von acht Jahren bis 160.000 Kilometer.
hyundai.news (Prämie), hyundai.news (Garantie)

5 Kommentare

zu „Hyundai gibt bis zu 8.000 Euro „Elektrobonus““
Norbert
25.01.2020 um 12:36
Die Überschrift ist irreführend. Auch Hyundai gibt 6000€ und nicht 8000€ Rabatt. So wie Renault. Die 2000€ vom Staat darf man nicht dazurechnen.
ZOE elektrisierend
27.01.2020 um 10:51
So wie ich die Meldungen verstehe, gibt Hyundai 6000€ + 2000€ BAFA, bei Renault sind es 4000€ + 2000€ BAFA (https://www.electrive.net/2020/01/24/renault-gewaehrt-6-000-euro-elektrobonus/). Damit stimmen die Überschriften schon.
Norbert
27.01.2020 um 11:06
Das ist korrekt, ich wollte das korrigieren, sobald mein Kommentar erscheint. Die Aussage "Renault gibt 6.000€" ist also auch nicht korrekt. Die Überschriften sind deshalb nicht korrekt, weil es zwar 8.000 und 6.000€ Rabatt gibt, aber eben nicht vom Hersteller. Die 2.000€ vom Staat muss man in aller Regel selbst beantragen.
Thomas
25.01.2020 um 16:02
Kann / will Hyundai mittlerweile überhaupt liefern? Ich habe über ein Jahr auf meinen IONIQ gewartet...
Marvin
28.01.2020 um 07:13
Seit wann genau gibt Hyundai diesen Nachlass? Und, gilt das auch für gewerbliche Kunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert