26.02.2020 - 10:51

Sono Motors gibt Finanzierungs-Update bekannt

Sono Motors hat ein Update zur Entwicklung und Finanzierung des Sion veröffentlicht. So wurden unter anderem die Arbeitspakete und Lieferanten definiert. Einige Punkte sind weiterhin noch nicht unter Dach und Fach.

Wir erinnern uns: Anfang Dezember 2019 hatte Sono Motors die Verhandlungen mit einem potenziellen Großinvestor für gescheitert erklärt und in der Folge sein Finanzierungskonzept radikal geändert: Über eine Crowdfunding-Kampagne sollten bis Ende Dezember 50 Millionen Euro eingesammelt werden – nach einer Verlängerung wurde diese Marke Mitte Januar 2020 erreicht.

Wie das Unternehmen jetzt in einem Facebook-Post verkündet hat, sind seit dem 21. Februar (also einen Monat nach Ende der verlängerten Kampagne) bereits über 36 Millionen Euro eingegangen. „Derzeit verfolgen wir mehrere Finanzierungsstrategien“, heißt es in dem Post. „Dabei hat sich unsere Kampagne und die daraus resultierende Aufmerksamkeit als sehr hilfreich erwiesen. Das Feedback von Investoren und Banken ist sehr positiv.“

Ein Großteil des Geldes wird aber nicht lange bei Sono Motors bleiben: Von der aktuellen Version will das Unternehmen vier Prototypen bauen, was zusammen mit weiteren Vorbereitungen für die Serienproduktion nach Sono-Angaben rund 15 Millionen Euro kosten soll. Zudem wird weiter in die Entwicklung der „goSono“-App und das Backend investiert. Bald soll es weitere Informationen zu einem Pilotprojekt geben, mit dem die geplanten Mobilitätsdienste „adäquat“ getestet werden sollen.

– ANZEIGE –

Mennekes

Auch zu der angekündigten Übergangslösung für Vorbesteller, die bis zur Lieferung des Sion einen Renault Zoe leasen können, gibt es einen neuen Zwischenstand. „Es ist fast geschafft. Wir sind dabei, die Verträge abzuschließen“, schreibt Sono Motors. „Auch das ist rechtlich komplex, auch das hat es so noch nicht gegeben. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir aber dabei, entsprechende Lösungen in die jeweiligen Systeme zu implementieren.“

Insgesamt seien einige rechtliche Punkte „sehr komplex“, „der Prozess wird daher einige Zeit beanspruchen“. Zudem sollen auch die Vertragsverhandlungen mit den Lieferanten für die Prototypen rechtlich abgesichert werden.

Mit einem Lieferant hat Sono Motors indes schon eine Vereinbarung erzielt. Die finnische Firma Valoe, mit der Sono Motors schon seit 2018 zusammenarbeitet, wurde nach eigenen Angaben als Technologiepartner für die Solarkomponenten ausgewählt. Laut der Valoe-Mitteilung waren es auch die Finnen, die die speziell geformten Solarmodule entwickelt haben, die sich nahtlos in die Karosserie des Sion einfügen. Valoe bezeichnet Sono Motors in der Mitteilung als „Pionier und Innovator in Bezug auf die Nutzung von Solarstrom in der Automobilindustrie“. Die Partnerschaft mit Sono sei „ein großer Sieg für Valoe“, so der CEO Iikka Saviisalo. Man freue sich darauf, die Zusammenarbeit für künftige Schritte zu verstärken. Finanzielle Details werden in der Mitteilung nicht genannt.
facebook.com, globenewswire.com, valoe.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/26/sono-motors-gibt-finanzierungs-update/
26.02.2020 10:08