09.03.2020 - 14:24

Orten profiliert sich als Anbieter von E-Transportern mit Kühlaufbau

Umrüstspezialist Orten Electric-Trucks hat sein Portfolio rein elektrisch angetriebener Kühlfahrzeuge erweitert. Die Palette reicht nun vom 3,5t-Transporter bis hin zum 18t-Lkw. Neu ist etwa der Orten ET 35 M mit Kühlaufbau auf Basis eines Mercedes Sprinter.

Auftraggeber für letzteren E-Transporter war das Forschungszentrum Jülich, das das Fahrzeug zur Belieferung der eigenen Kantine einsetzen will. Der Bestellung bei Orten war eine bundesweite Ausschreibung des Projekts vorausgegangen.

Der Umrüstspezialist aus dem rheinland-pfälzischen Wittlich – inzwischen übrigens mit neuer Produktionsstätte in Wittlich-Wengerohr – hat den Mercedes Sprinter nach getaner Arbeit den Namen Orten ET 35 M verpasst. Besonders interessant: Im Zuge der Umrüstung hat das Unternehmen die zulässige Gesamtmasse des Sprinters auf 4.250 kg reduziert, um den Betrieb des Fahrzeugs mit B-Führerschein zu gewährleisten. Hintergrund ist eine kürzliche Gesetzesänderung, wonach das für den Führerschein B zulässige Gewicht bei vollelektrischen Transportern auf bis zu 4.250 kg ausgedehnt worden ist.

Detaillierte technische Daten nennt Orten nicht, aber der ET 35 M soll über eine Reichweite von „mehr als 100 km“, ein Maximaltempo von 80 km/h und eine Nutzlast von 600 kg verfügen. Das Batteriepaket sei in drei Stunden vollständig aufladbar. Der Kühlaufbau sei mit Thermo-King-V-500-Kühltechnik ausgestattet und in Leichtbauweise gefertigt, so Orten in einer Mitteilung. Sein Gewicht betrage nur rund 900 kg, exklusive einer heckseitigen Ladebordwand mit einer faltbaren Plattform zum Be- und Entladen von Rollbehältern. Die Kühlanlage kann über die Hauptbatterie gespeist und über einen DC/AC-Wandler auch während der Fahrt betrieben werden.

Auch regulär nimmt Orten Electric-Trucks einen E-Transporter mit 4.250 kg zulässiger Gesamtmasse in sein Sortiment auf. Der neue ET 35 EF auf Basis eines Fahrgestells des russischen Herstellers GAZ – auch E-Gazelle genannt – kommt etwa 200 km weit und bietet eine Fahrgestell-Tragfähigkeit in Höhe von circa 1.900 kg. In Kombination mit dem oben genannten Kühlaufbau verbleibt eine Nutzlast von rund 1.000 kg. Auch die E-Gazelle kann noch mit B-Führerschein gefahren werden. Orten will sie u.a. auf Mietbasis oder über eine Finanzierung der AKF-Bank anbieten.

Was Umrüstungsprojekte angeht, hat Orten Electric-Trucks u.a. im vergangenen Jahr 25 VW Crafter für die niederländische Supermarktkette Albert Heijn auf E-Antrieb umgerüstet. Außerdem arbeitet das Unternehmen eng mit EFA-S (ElektroFahrzeuge Stuttgart) zusammen. Das Duo hat inzwischen eine Vielzahl von E-Fahrzeugen umgerüstet – darunter viele Spezialfahrzeuge wie einen Lkw-Kipplaster für Bochum, einen 7,5-Tonner für die Brauerei Dinkelacker oder einen Schwerlaster für das Fraunhofer IVI.
electric-trucks.de (PDF)

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Orten profiliert sich als Anbieter von E-Transportern mit Kühlaufbau

  1. eMobilitätsberatung-Berlin K.D. Schmitz

    Es gibt also auch noch Firmen die etwas auf die Reihe kriegen, und nicht nur ankündigen. Daimler hätte da wahrscheinliche gesagt, wir werden 2022 etwas anbieten können, aus heutiger Sicht, und wenn alles klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/09/orten-profiliert-sich-als-anbieter-von-e-transportern-mit-kuehlaufbau/
09.03.2020 14:08