24.07.2020 - 10:22

Nikola beginnt Bau des US-Werks in Arizona

Nikola Motor hat den Spatenstich für sein Werk in Coolidge im US-Bundesstaat Arizona gefeiert, in dem zunächst die Trucks Nikola Tre und Nikola Two produziert werden. Zudem gibt es weitere Infos zu dem E-Pickup Badger.

Zunächst aber zu dem Werk Coolidge: Die erste Bauphase soll Ende 2021 abgeschlossen sein, die zweite Phase zwölf bis 18 Monaten später. Bei voller Auslastung wird das Werk jährlich rund 35.000 der Trucks in zwei Schichten fertigen können.

Die ersten Exemplare des Nikola Tre werden allerdings nicht in dem eigenen Werk in Arizone gebaut, sondern in Deutschland: Wie berichtet wird der Tre ab dem kommenden Jahr in Europa produziert, nämlich in Ulm mit dem Partner Iveco.

Anfang Juni hatte Nikola bei dem norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel Elektrolyseure im Wert von über 30 Millionen Dollar bestellt. Neben dem Bau der H2-Lkw plant Nikola bekanntlich auch entsprechende Tankstellen zu errichten – mit den Elektrolyseuren soll der Wasserstoff vor Ort produziert werden. Anders als Tesla mit seinen Superchargern will Nikola seine Infrastruktur für alle Nutzer öffnen, der Wasserstoff soll laut einem US-Bericht für einen Preis zwischen zwei und drei Dollar verkauft werden.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Die bestellten Elektrolyseure können bis zu acht Tonnen Wasserstoff pro Tag produzieren. Laut Nikola-CEO Trevor Milton müsse diese Menge auch vollständig verkauft werden, damit das Geschäft rentabel sei.

Künftig könnten auch Exemplare des Nikola-Pickups Badger an den Wasserstoff-Tankstellen tanken. Wie Milton am Rande des Events in Coolidge sagte, soll die Wasserstoff-Version des Badgers nur in jenen US-Bundesstaaten verkauft werden, in denen Nikola seine Tankstellen hochziehen wird. Die BEV-Version des Badgers soll bis 2022 aber in allen US-Bundesstaaten vertrieben werden.

Der Badger wird übrigens nicht im Werk Coolidge gebaut, sondern in Partnerschaft mit einem Autobauer. Laut einem aktuellen Bericht soll Fiat-Chrysler Automobiles derzeit Favorit für den Auftrag sein – bestätigt ist das aber nicht.
insideevs.com, nikolamotor.com (beide Coolidge), insideevs.com (Badger)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/24/nikola-beginnt-bau-des-us-werks-in-arizona/
24.07.2020 10:30