22.09.2020 - 10:51

WM Motor sammelt umgerechnet 1,25 Milliarden Euro ein

Das chinesische Elektroauto-Startup WM Motor hat in seiner jüngsten Finanzierungsrunde umgerechnet 1,25 Milliarden Euro eingenommen. Angeführt wurde die Runde von einem staatlichen Automobilhersteller und einer Behörde aus Shanghai.

Bei besagtem Investoren-Duo handelt es sich um die Investitionsplattform von SAIC Motor und um die staatliche Kommission für die Überwachung und Verwaltung von Vermögenswerten der Stadt Shanghai. Sie stehen an der Spitze der Serie-D-Finanzierungsrunde, sprich, der vierten Kapitalerhöhung durch Investoren in den fünf Jahren seit Gründung von WM Motor alias Weltmeister. Laut Medienberichten könnte es sich um die letzte Finanzierungsrunde vor dem Börsengang von WM Motor 2021 gehandelt haben.

Zu den bestehenden Kapitalgebern des chinesischen Startups gehören unter anderem bekannte Namen wie Baidu und Tencent. Die jetzt zusammengekommene Summe von zehn Milliarden Yuan – laut WM Motor die “größte Einzelfinanzierungsrunde unter allen Neugründungen im Automobilbereich in China” – soll in erster Linie die Forschung und Entwicklung intelligenter Technologien, das digitale Marketing, den Markenaufbau und den Ausbau der Vertriebskanäle des Unternehmens unterstützen. Im Hinblick auf letztere beiden Punkte will WM Motor zum Beispiel seine Strategie “Tausend Städte, tausend Standorte” beschleunigen, die Kunden die Marke vertraut machen soll.

WM Motor hat derzeit zwei Serienmodelle im Angebot: Der EX5 kam im April 2018 auf den Markt. Anfang Juli soll das 30.000. Exemplar ausgeliefert worden sein. Im November 2019 folgte der EX6, von dem im ersten Halbjahr 2020 knapp 900 Exemplare zugelassen wurden. Noch in diesem Jahr soll ein weiteres Modell folgen.

ZF

Parallel kündigt das Unternehmen einen ehrgeizigen Plan für die nächsten drei bis fünf Jahre an. Demnach will es 3.000 Ingenieure einstellen und 20 Milliarden Yuan für die Entwicklung innovativer Anwendungen im Bereich autonomes Fahren und 5G bereitstellen. Als Entwicklungspartner und Zulieferer stellte WM Motor dieser Tage unter anderem Qualcomm, Baidu, Unisplendour und Sino IC Leasing vor.

Die Tatsache, dass nun allen voran staatliche Akteure in WM Motor investiert haben, ist in China übrigens nicht ungewöhnlich. Wie das Portal “Tech Crunch” ausführt, unterstützen regionale Regierungen im Reich der Mitte häufiger Unternehmen aus strategisch wichtigen Industrien. Da das Elektroauto-Startup seinen Sitz in Shanghai hat, verwundert es nicht, dass mit SAIC und der Stadt selbst zwei Akteure aus demselben Umfeld in großem Stil investieren.
Quelle: Info per E-Mail, autonews.gasgoo.com, techcrunch.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/22/wm-motor-sammelt-umgerechnet-125-milliarden-euro-ein/
22.09.2020 10:15