16.10.2020 - 13:05

Smartes Laden: Ebee- und TMH-Systeme nun kompatibel

Schulterschluss zwischen The Mobility House (TMH) und Ebee: Der zur Bender-Gruppe gehörende Ladeinfrastruktur-Anbieter Ebee hat bei der Entwicklung seines neuesten Ladecontrollers CC613 auch die Kompatibilität mit dem Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot von The Mobility House realisiert.

Die Integration haben die Partner nach eigenen Angaben mit vielen Testcases verifiziert. Die Schnittstellen der beiden Systeme sollen „einen Produkt- und Funktionsumfang ermöglichen, der in seiner Vielfalt bislang einzigartig ist im Bereich des intelligenten Ladens”. Konkret verantwortet der neue Ebee-Ladecontroller CC613 als „Gehirn“ einer Wallbox die Steuerung, Überwachung und Autorisierung der Ladevorgänge. Die notwendigen Lastmanagementdaten erhält er von ChargePilot, dem übergeordneten Lade- und Energiemanagementsystem von The Mobility House.

Die zusammen erarbeitete Kompatibilität der Systeme entspringt einer gemeinsamen Philosophie der Interoperabilität, wie es die beiden Partner ausdrücken. Damit meinen sie „die Fähigkeit, dass alle E-Mobility-Akteure, vom Fahrzeug über die Wallbox, dem Lade- und Energiemanagement bis zu übergeordneten CPO- und MSP-Backends herstellerunabhängig und reibungslos miteinander kommunizieren können – dank einheitlicher Standards sowie professionell entwickelter und ausgiebig getesteter Schnittstellen”.

Über die Ethernet-Schnittstelle etwa lässt sich mit der Ebee-Lösung und ChargePilot eine vernetzte Ladeinfrastruktur aufbauen, die aus der Ferne gesteuert und gewartet werden kann. Die beiden Systeme unterstützen auch bereits den aufstrebenden Standard ISO 15118. Die Partner arbeiten nach eigenen Angaben bereits gemeinsam an der Umsetzung dieses Standards sowie der Kommunikation per OCPP 2.0.1 für Plug & Charge und intelligente V1G- und V2G-Anwendungen.

„Gemeinsam mit The Mobility House haben wir mit der Vernetzung unserer Systeme einen großen Meilenstein erreicht”, äußert Robert Weyrauch von der Ebee Smart Technologies GmbH. Die gesamte Plattform und damit jeder Bender-Laderegler inklusive dem neuen CC613 arbeite zuverlässig mit der dynamischen Lastmanagement-Funktion des ChargePilot zusammen. “Ein Gewinn für Kunden auf beiden Seiten.“ Marcus Fendt, Geschäftsführer von The Mobility House, ist seinerzeit zufrieden, dass sein Unternehmen sein Angebotsspektrum noch einmal deutlich erweitern kann: „Als herstellerunabhängiger Lösungsanbieter denken wir aus Sicht unserer Kunden. Für diese ist eine zukunftssichere Investition entscheidend. Da der Bender-Ladecontroller in Wallboxen vieler internationaler und renommierter Hersteller verbaut ist, kommuniziert unser Lade- und Energiemanagement ChargePilot nun auch zuverlässig mit diesen.“

Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/16/smartes-laden-ebee-und-tmh-systeme-nun-kompatibel/
16.10.2020 13:15