20.10.2020 - 11:00

FCA will ab 2025 E-Autos in Kanada bauen

Fiat Chrysler Automobiles wird rund 1,5 Milliarden kanadische Dollar in sein Werk in Windsor in der kanadischen Provinz Ontario investieren und dort ab 2025 auch Elektroautos und Plug-in-Hybride produzieren. Vor wenigen Wochen hatte die Gewerkschaft Unifor mit Ford einen ganz ähnlichen Deal ausgehandelt.

Die Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft sieht vor, dass der Autobauer für umgerechnet 970 Millionen Dollar das Werk modernisiert. Von den BEV und PHEV, die dort gebaut werden sollen, soll mindestens ein neues Modell sein, wie Unifor per Twitter mitteilte. Es soll sich um eine „state-of-the-art multi-energy vehicle platform“ handeln. Nähere Details sind noch nicht bekannt.

Windsor liegt direkt gegenüber von Detroit auf der kanadischen Seite des Detroit Rivers und ist entsprechend an die Zulieferer-Infrastruktur Michigans angebunden. In der bereits 1928 eröffneten Windsor Assembly Plant werden derzeit in zwei Schichten drei Van-Modelle gebaut: Der Pacifica, Voyager und Grand Caravan werden alle unter der Marke Chrysler verkauft. Ob die Van-Modelle auf die neue Multi-Energy-Plattfrom umgestellt werden sollen oder es sich primär um neue Modelle handeln wird, ist derzeit seitens FCA nicht bestätigt. Der Autobauer bestätigte lediglich eine vorläufige Einigung mit Unifor, gab aber keine Einzelheiten bekannt.

Laut Unifor-Chef Jerry Dias sei der Deal „ein Homerun für die Gemeinde Windsor“. Der Gewerkschafter sprach davon, dass sich FCA zur Beibehaltung des bestehenden Produktportfolios in Ontario verpflichtet habe (also die drei Van-Modelle), aber auch drei neue Produktderivate hinzufügen werden. Anfang des Jahres wurde die dritte Schicht in Windsor gestrichen, damals wurden 1.500 Mitarbeiter entlassen. Laut Dias sollen mit dem Deal nun 425 der entlassenen Arbeiter wieder eingestellt werden und insgesamt 1.500 neue Arbeitsplätze in der Region entstehen.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

„Mit dieser Investition und wenn die Fahrzeuge 2024 vom Band laufen, wird unsere dritte Schicht zurück sein und wir erwarten, dass die Gesamtzahl der Arbeitsplätze in der Gemeinde in Windsor auf über 2.000 steigen wird“, sagte Dias. „Die Arbeiten in Windsor werden 2023 beginnen.“

Erst Ende September wurde bekannt, dass Unifor mit Ford eine ähnliche Vereinbarung geschlossen hat. Der Autobauer wird in das Werk Oakville – wie Windsor in Ontario gelegen – 1,8 Milliarden CAD (1,15 Milliarden Euro) investieren und dort ab 2024 Batterie-elektrische Autos bauen. Details hierzu, also um welche Modelle es sich handelt und wie genau die Umstellung ablaufen soll, sind hier ebenfalls noch nicht bekannt.
twitter.com, insideevs.com, cbc.ca

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/20/fca-will-ab-2025-e-autos-in-kanada-bauen/
20.10.2020 11:03