03.11.2020 - 09:51

China formuliert neue NEV-Ziele bis 2025

gac-aion-lx-china-2019-02-min

Der Anteil von New Energy Vehicles (BEV, PHEV und FCEV) am gesamten Neuwagenabsatz in China soll bis zum Jahr 2025 auf 20 Prozent steigen. So formuliert es der Staatsrat der Volksrepublik China nun offiziell in einem Schreiben, in dem auch weitere Zielvorgaben für die NEV-Industrie in China genannt werden.

Dazu gehöre „eine aktive Teilnahme am internationalen Wettbewerb, wodurch Chinas NEV-Industrie tief in die globalen Industrie- und Wertschöpfungsketten integriert wird“. Aber: Es sollen auch weitere Anstrengungen unternommen werden, um ein „innovatives institutionelles Umfeld“ zu verbessern. Damit soll unter anderem „die vielschichtige Technologieentwicklung und die tiefe Integration von NEV, Energie, Verkehr und Informationskommunikation“ gefördert werden.

Das genannte Zwischenziel von 20 Prozent NEV-Anteil bis 2025 solle durch „bahnbrechende Erfolge bei Batterien, Antriebsmotoren, Fahrzeugbetriebssystemen“ erzielt werden. Dieser Anteil entspricht übrigens genau jenem Ziel, dass die SAE China in der vergangenen Woche aufgestellt hatte. Die chinesische Gesellschaft der Automobilingenieure berät das Ministerium für Industrie und Informationstechnik und hat mit ihrer Arbeit immer wieder Einfluss auf politische Entscheidungen – wie sich nun in dem Rundschreiben des Staatsrats wieder zeigt.

Das von der SAE China für 2035 ausgerufene Ziel von 50 Prozent NEV-Anteil wird in dem Rundschreiben nicht erwähnt. Für diesen Zeitraum gibt es (noch) eine weichere Zielsetzung: Die Kerntechnologie der chinesischen NEV-Industrie soll in den nächsten 15 Jahren das internationale Niveau erreichen, wobei der Energieverbrauch pro 100 Kilometer auf 12 kWh sinken sollte – also eine Zielsetzung über die Technologie, nicht den Markt.

– ANZEIGE –

e-mobil BW

Darüber hinaus soll die Entwicklung und kommerzielle Nutzung der Feststoffbatterie beschleunigt und das Recycling und die Wiederverwendung von Batterien verbessert werden. Außerdem soll die Infrastruktur verbessert werden. Im Falle der Ladepunkte soll das „durch die wissenschaftliche Koordination mit der städtischen und ländlichen Bauplanung, der Stromnetzplanung, der Anordnung von Immobilien, dem Parken und vielem mehr“ erreicht werden. Für die Versorgung mit Wasserstoff bleibt das Rundschreiben noch vage, hier ist lediglich von einer „ordnungsgemäßen Förderung“ die Rede.

Der Staatsrat formuliert zudem zwei Forderungen: Zum einen solle die technologische Innovation sich auf BEV, PHEV und FCEV verteilen – also offenbar nicht nur auf eine Technologie setzen. Darüber hinaus solle sich die NEV-Industrie „aktiv an der Formulierung internationaler Regeln und Standards beteiligen, um die Schaffung eines offenen, transparenten und integrativen internationalen NEV-Marktumfelds zu erleichtern“.
gasgoo.com, gov.cn

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/03/china-formuliert-neue-nev-ziele-bis-2025/
03.11.2020 09:22