10.12.2020 - 14:07

Zusage: Volocopter führt E-Flugtaxi-Dienst in Singapur ein

volocopter-2x-singapur-singapore-vtol-2019-05-min

Volocopter will seinen ersten kommerziellen E-Flugtaxi-Dienst innerhalb der nächsten drei Jahre in Singapur starten, voraussichtlich zunächst auf einer touristischen Route entlang der südlichen Küste. In Vorbereitung auf den kommenden Launch hat das deutsche Unternehmen die Volocopter Asia Holding gegründet.

Volocopter gab bekannt, eine entsprechende Zusage nun nach zwei Jahren enger Zusammenarbeit mit der Stadt gemacht zu haben. Bei dem Vorhaben wird der neue Ableger des Unternehmens mit Hon Lung Chu als Leiter des Asien-Pazifik-Raums mit der Behörde für wirtschaftliche Entwicklung in Singapur (Economic Development Board, EDB) und der Zivilluftfahrtbehörde (Civil Aviation Authority of Singapore, CAAS) kooperieren. Singapur hat großes Interesse an einer zügigen Einführung des Angebots, denn der Stadtstaat positioniert sich damit als Vorreiter kommerzieller Flugtaxidienste in Asien.

Bereits im Oktober 2019 absolvierte Volocopter über der Marina Bay den ersten bemannten Testflug mit seinem elektrischen Fluggerät 2X. Zuvor hatte das Unternehmen bereits ein Büro in Singapur eröffnet und vor Ort umfangreiche Flugtests durchgeführt. Auch die Zusammenarbeit mit dem dortigen Verkehrsministerium und der CAAS begann ergo schon vor dem Jungfernflug. Das könnte sich nun positiv auswirken, denn Volocopter benötigt für den geplanten E-Flugtaxi-Dienst behördliche Genehmigung von der CAAS, aber auch von der Agentur für Flugsicherheit der Europäischen Union (EASA). „Die kürzlich bekannt gegebene Arbeitsvereinbarung der EASA mit der CAAS zur Validierung von Musterzulassung vereinfacht diese Genehmigung, da sie die zeitgleiche Validierung durch beide Behörden in enger Abstimmung ermöglicht“, teilt Volocopter in einer Pressenotiz mit.

Bis die ersten kommerziellen Routen eröffnet werden, wird Volocopter ein lokales Team aus 50 Mitarbeitern aufbauen und umfassende Tests und Flugerprobungen, Bewertungen und Zertifizierungsprozesse durchzuführen. Bis 2026 plant das Unternehmen, über 200 Vollzeitkräfte in Singapur einzustellen, um ein Netz von Routen zu realisieren. Gemeinsam mit lokalen Institutionen wie dem Fraunhofer Singapur an der Technischen Universität Nanyang, arbeite man an Forschungs- und Entwicklungsprojekten vor Ort, heißt es aus der Firmenzentrale.

– ANZEIGE –

PHOENIX CONTACT CHARX

Die erste Linie wird voraussichtlich eine touristische Route entlang der südlichen Küste sein, die Ausblicke auf die Skyline der Marina Bay bietet. Zukünftige Verbindungen könnten nach Angaben von Volocopter auch grenzüberschreitende Flüge sein, die die regionale Anbindung insbesondere an benachbarte Wirtschaftszentren verbessern könnten.

„Singapur ist für seine führende Rolle in der Anwendung neuer Technologien bekannt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit EDB, MOT und CAAS, im Rahmen unseres letzten Flugs zeigen, dass es keinen besseren Ort für uns gibt, um unsere Flugtaxi-Dienste in Asien erstmals anzubieten“, sagt Volocopter-CEO Florian Reuter. Die Forschungsinstitute der Stadt spielten dabei eine wesentliche Rolle. „Themen wie Streckenvalidierung für den autonomen Betrieb, Materialwissenschaft und Forschung zur Batterietechnologie sind für unseren langfristigen Geschäftserfolg sehr wichtig“, so Reuter.

Auch zwei Stimmen aus den Singapurer Behörden zitiert Volocopter in seiner Mitteilung: Tan Kong Hwee, Executive Vice President der Behörde für wirtschaftliche Entwicklung in Singapur (EDB) äußert, dass Urban Air Mobility ein aufstrebender Bereich innerhalb des breiteren Mobilitätssektors sei, den man als Wachstumsindustrie für Singapur identifiziert habe: „Singapur ist ein wichtiger regionaler Teststandort für autonome Autos, Elektrofahrzeuge und Urban Air Mobility, einschließlich des erfolgreichen Testflugs von Volocopter im Jahr 2019.“ Er freue sich über die Zusage von Volocopter. Dasselbe gilt für Tan Kah Han, Senior Director der CAAS: „Dies gibt uns die Möglichkeit, gemeinsam mit der Industrie Vorschriften und Technologien zu entwickeln und Innovationen zu fördern, um ein neues Transportmittel für Singapur zu ermöglichen.“

Volocopter-Flugtaxis sind elektrisch angetriebene VTOL. Die an Helikopter erinnernden Fluggeräte sind laut Hersteller leistungsstark genug, um zwei Personen knapp 30 Kilometer weit zu fliegen. Sie sollen so leise sein, dass sie auf einer Flughöhe von 100 Metern vor der normalen urbanen Geräuschkulisse nicht mehr hörbar sind.
aero.de, golem.de, volocopter.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Leiter des After Sales Service Bereichs (m/w)

Zum Angebot

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiterin / Projektleiter Systemintegration Elektrobus (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/10/zusage-volocopter-fuehrt-e-flugtaxi-dienst-in-singapur-ein/
10.12.2020 14:13