15.12.2020 - 15:09

Amazon-Tochter Zoox zeigt autonomes E-Shuttle

Das im Juni 2020 von Amazon übernommene kalifornische Startup Zoox präsentiert einen Ausblick auf sein erstes Robotaxi. Es wird rein elektrisch angetrieben und kommt ohne Lenkrad und Cockpit aus, ist also auf vollständig autonomes Fahren ausgelegt.

Das 3,63 Meter lange Fahrzeug besteht aus einem Fahrgastraum mit Platz für vier Personen, wobei sich die Sitze für einen Einsatz als autonomes Lieferfahrzeug auch entfernen lassen. Das Shuttle nimmt seine Umgebung über Kameras, Radar undsechs Lidar-Sensoren auf dem Dach wahr. Ein großer Akku mit einer Kapazität von 133 kWh verspricht laut Zoox 16 Stunden Dauerbetrieb pro Ladung. Für ein autonomes Fahrzeug kann das E-Shuttle mit 120 km/h recht zügig fahren. Grundsätzlich ist das Modell jedoch für das urbane Umfeld geschaffen: Mit Allradantrieb und lenkbaren Achsen kann sich das Robotaxi fast auf der Stelle drehen. Mal ganz davon abgesehen, dass es ebenso gut vorwärts wie rückwärts fahren kann.

Je zwei Fahrgäste sitzen sich in dem Robotaxi gegenüber. Ihre Plätze sind mit Touchscreens ausgestattet, um mitunter die zu fahrende Route anzuzeigen. Die Sicherheitsfeatures von Sitzen und Airbags sollen speziell auf die bidirektionale Fahrweise des Shuttles ausgerichtet sein. Zoox spricht unter anderem von Sitzen, die die Fahrgäste „umhüllen“ und einem neuartigen Airbag-System. Aktuell absolviert das Unternehmen mit dem E-Shuttle Tests in Las Vegas, San Francisco und an seinem Stammsitz im Silicon Valley, wo die Amazon-Tochter auch den Aufbau eines autonomen Taxiservices erwägt.

Amazon kaufte das im Zuge der Corona-Pandemie schwächelnde Zoox im Juni 2020 für 1,3 Milliarden Dollar. Der Entwickler befasst sich bereits seit seiner Gründung vor sechs Jahren mit dem Modell und verfügt über etliche Patente. Die Übernahme ist eine von mehreren Vorstößen des Online-Riesens in Richtung Mobilitäts- und Automobilbranche: Amazon ist auch einer der größten Investoren bei Rivian und stieg 2019 bei Aurora Automotive ein – jenem Entwicklung von Technologien für selbstfahrende Autos, der dieser Tage die Selbstfahr-Sparte von Uber übernommen hat.

Selbstfahrende E-Pods und E-Shuttles werden aktuell sowohl von etablierten OEMs der Automobilbranche als auch von IT-Konzernen und Startups entwickelt. Einige Beispiele sind Local Motors mit dem E-Shuttlebus Olli, das „IKT für Elektromobilität“-Projekt Hub Chain, National Electric Vehicle Sweden (NEVS) mit dem PONS, DroidDrive mit dem Ducktrain oder GM-Ableger Cruise mit dem Cruise Origin.
wiwo.de, t3n.de, globenewswire.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/15/amazon-tochter-zoox-zeigt-autonomes-e-shuttle/
15.12.2020 15:25