06.01.2021 - 15:09

Exportpläne: WM Motor setzt auf Enel X als Partner

Enel X hat mit dem chinesischen Elektroauto-Hersteller WM Motor eine strategische Vereinbarung unterzeichnet, um Kooperationen auf mehreren eMobility-Feldern zu starten. Die Zielmärkte, die das Duo gemeinsam ins Auge nehmen will, sind Europa, China, Südostasien, der Nahe Osten und Südamerika.

Enel X wird WM Motor allen voran bei dem Export seiner E-Fahrzeuge unterstützen – und zwar, indem der Energieversorger den Kundendienst organisiert, intelligente Ladegeräte mit den jeweils geltenden Ladestandards, Richtlinien und Vorschriften zu den WM-Motor-Fahrzeugen bereitstellt und “das Ladeerlebnis verbessert”. Darüber hinaus wollen beide Unternehmen den Einsatz von V2G-Technologie in Europa sondieren.

Während als Zielmärkte Europa, China, Südostasien, der Nahe Osten und Südamerika definiert wurden, soll das erste Projekt zunächst im ersten Quartal 2021 in China starten. Erst im November hatte Enel X seine Expansion ins Reich der Mitte bekannt gegeben. In einem ersten Schritt eröffnete der Ladeinfrastruktur-Spezialist in Shanghai ein Büro. Als Ziel formulierte das Unternehmen, die eigenen Ladeinfrastruktur-Produkte und -Dienstleistungen von Shanghai aus im ganzen Land zu etablieren und vor diesem Hintergrund zahlreiche Kooperationen anzustreben.

Mit WM Motor ist die erste Partnerschaft nun publik. “Diese Kooperation ist eine weitere Bestätigung für den Übergang von Enel X zu einem vollständig nachhaltigen Geschäftsmodell”, äußert Francesco Venturini, CEO von Enel X. “Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen in den Bereichen Ladegeräte, Soft- und Hardware, V2G und anderen Aspekten ist eine starke Allianz, die die Revolution der E-Mobilität beschleunigen wird.” Die in Rom beheimatete Enel-Tochter hat nach eigenen Angaben ein Netz von weltweit 170.000 öffentlichen und privaten Ladepunkten geknüpft. In jüngster Zeit unterschrieb Enel X vor diesem Hintergrund mehrere Roaming-Vereinbarungen. Hauptmärkte der Italiener sind bis dato Europa und Lateinamerika. Erst vor wenigen Wochen weihte das Unternehmen seinen ersten Ladekorridor in Mittel- und Südamerika ein. Er umfasst 220 JuiceBox-Ladepunkte in elf Ländern.

WM Motor gehört unterdessen zu den aufstrebenden Elektroauto-Startups in China. 2020 verkaufte das Unternehmen insgesamt 22.495 E-Fahrzeuge, was einem Wachstum von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Absatz erreichte im vierten Quartal des vergangenen Jahres mit 8.609 Einheiten einen neuen Höchststand. Das Debütmodell des Startups, der WM EX5, hat sich seit seinem Launch 2018 inzwischen 40.000 mal verkauft. Im noch jungen Jahr strebt WM Motor den Marktstart seines inzwischen dritten Serienmodells an. Dabei wird es sich um ein vollelektrisches SUV sein, das unter anderem mit einem von Baidu entwickelten Cloud-basierten Parksystem ausgestattet ist.
enelx.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/01/06/exportplaene-wm-motor-setzt-auf-enel-x-als-partner/
06.01.2021 15:29