25.01.2021 - 10:52

Evergrande gibt Aktien im Wert von 3,35 Milliarden Dollar aus

Evergrande New Energy Vehicle, der E-Auto-Ableger der chinesischen Evergrande Group, hat sich durch den Verkauf weiterer Aktien an sechs in China ansässige Investoren nochmals Kapital in Höhe von umgerechnet rund 3,35 Milliarden US-Dollar verschafft.

Bereits im September 2020 hatte das Unternehmen durch einen Aktienverkauf rund eine halbe Milliarde US-Dollar Kapital eingenommen, seinerzeit gehörten unter anderem Tencent und Didi Chuxing zu den Investoren. Evergrande verfolgt äußerst ambitionierte Elektroauto-Pläne und hat Anfang August 2020 seine ersten sechs Modelle angekündigt, die unter der Marke Hengchi angeboten werden sollen. Sie sind von 1 bis 6 durchnummeriert (Hengchi 1 bis Hengchi 6) und umfassen verschiedene Karosserieformen von Limousinen über SUV bis zu einem Siebensitzer-Van. Die Serienproduktion des ersten Modells Hengchi 1 soll 2021 losgehen.

Nun aber zur aktuellen Aktienausgabe: Evergrande stimmte dem Verkauf von gut 950 Millionen neuen Aktien zu je 27,30 Hongkong-Dollar (rund 3,5 Dollar oder 2,9 Euro) zu, was einem Abschlag von neun Prozent gegenüber dem zuletzt gehandelten Preis von 29,90 Hongkong-Dollar je Aktie entspricht. Für den Elektroautohersteller bedeutet dies Einnahmen in Höhe von umgerechnet 3,35 Milliarden US-Dollar. Die sechs Aktiennehmer sind allesamt in China beheimatet, darunter die Greenwoods Global Investment Ltd. und der Gründer und Vorsitzende der China Gas Holdings Ltd.

Evergrande soll mit dem neuen Kapital Medienberichten zufolge unter anderem weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung und in die Produktion von NEV-Fahrzeugen planen. NEV (New Energy Vehicle) ist in China die geläufige Bezeichnung für Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge. Außerdem will das Unternehmen Verbindlichkeiten tilgen. „Die Zeichnung kann die Kapitalbasis des Unternehmens stärken, die Entwicklung des NEV-Segments beschleunigen und dazu beitragen, das strategische Ziel der Gruppe zu verwirklichen, die weltweit größte und leistungsfähigste Gruppe für NEVs zu werden“, wird Evergrande unter anderem bei „Gasgoo“ zitiert.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Auch Xu Jiayin, Vorsitzender der Evergrande Group, kommt in dem Bericht zu Wort: Seine Gruppe plane, innerhalb von drei Jahren 45 Milliarden Yuan (rund 6,87 Milliarden Dollar bzw. 5,71 Milliarden Euro) in die Entwicklung von NEV zu investieren, zehn Produktionsstätten auf der ganzen Welt zu errichten und ihre NEV-Kapazität in drei bis fünf Jahren auf eine Million Einheiten zu bringen. Das Unternehmen hat laut „Gasgoo“ insgesamt 14 Modelle der Marke Hengchi in Arbeit.

Evergrande ist dem chinesischen E-Auto-Markt seit 2018 ein Begriff. Seinerzeit kündigte die Konzerngruppe über ihre Tochtergesellschaft Evergrande Health ambitionierte Pläne im E-Auto-Sektor an. Im Nachgang wurde die Konzerntochter von „Evergrande Health Industry Group Ltd“ in „China Evergrande New Energy Vehicle Group Limited“ – oder kurz Evergrande Auto – umbenannt.

Der chinesische Konzern ist ursprünglich mit Immobilien groß geworden und will nun zu einem der größten Produzenten von New Energy Vehicles aufsteigen. Bisher hatte Evergrande Know-how vor allem zugekauft – entweder per Übernahme wie im Falle von NEVS, per Teil-Einstieg wie bei Koenigsegg, per Joint Venture wie bei Hofer oder per Kooperation wie bei der FEV Group, EDAG, der IAV Group, AVL und Magna.
morningstar.com, gasgoo.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/01/25/evergrande-gibt-aktien-im-wert-von-335-milliarden-dollar-aus/
25.01.2021 10:38