16.03.2021 - 13:56

BYD: „Blade Battery“ soll 1,2 Millionen Kilometer halten

BYD hat neue Details zu seiner „Blade Battery“ für Elektroautos genannt. Neben den Vorzügen bei der Sicherheit, die bei der Vorstellung im vergangenen Jahr in den Mittelpunkt gestellt wurden, sticht bei der neuen Mitteilung vor allem die Lebensdauer ins Auge: BYD nennt hier 1,2 Millionen Kilometer oder 3.000 Ladezyklen.

Wie genau BYD auf die genannten 1,2 Millionen Kilometer kommt, geht aus der Mitteilung des Unternehmens nicht hervor. Dort werden zwar die 3.000 Lade-Entlade-Zyklen genannt, diese wurden aber nicht direkt mit der bisher bekannten NEFZ-Reichweite des BYD Tang EV hochgerechnet. Das E-SUV, das auch in Norwegen verkauft wird, kommt auf eine NEFZ-Reichweite von 505 Kilometern.

Zudem gibt es nun auch Angaben zur Ladeleistung, diese hatten die Chinesen bei der Ankündigung des neuen Modelljahrgangs für Norwegen nicht genannt. Der Tang EV soll in 30 Minuten von 30 auf 80 Prozent laden können – mit bis zu 110 kW Gleichstrom. Üblich ist eher die Angabe von 0 auf 80 Prozent oder 10 bis 80 Prozent – die 30 Minuten sind hier also nicht direkt mit den Angaben anderer Hersteller vergleichbar, da es sich nur um einen Ladehub von 50 Prozent handelt.

Für das neue Modelljahr 2021 wurde die Akku-Kapazität von 82,8 auf 86,4 kWh erhöht. Zudem ist das Anfang des Monats vorgestellte Modell nun als Siebensitzer erhältlich – auf Kundenwunsch, wie es damals hieß. In der aktuellen Mitteilung geben sich die Chinesen aber überzeugt, dass die neue „Blade Battery“ „ein überzeugendes Motiv für Kunden sein wird, die 2021-Modelle kaufen“.

– ANZEIGE –



In der Mitteilung wiederholen die Chinesen die bereits vor einem Jahr verkündeten Sicherheits-Features der LFP-Akkus, die selbst bei Penetration- oder Brandtests besonders sicher sein sollen. Zudem soll der Platzbedarf der Batterie-Installation 50 Prozent kleiner ausfallen als bei einer vergleichbaren NMC-Zelle.

Die Produktion der Fahrzeuge für Norwegen, die auch über einen überarbeiteten Innenraum verfügen sollen, wird laut BYD im zweiten Quartal anlaufen. Die ersten Autos sollen „voraussichtlich im Spätsommer“ auf norwegischen Straßen fahren.

Zudem wurde diese Woche bekannt, dass die „Blade Battery“ bald auch an einen Drittkunden geliefert werden könnte. Die Hyundai Motor Group befindet sich einem koreanischen Medienbericht zufolge in Gesprächen mit BYD über die Versorgung mit den LFP-Zellen für seine China-Modelle.
bydeurope.com

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/16/byd-blade-battery-soll-12-millionen-kilometer-halten/
16.03.2021 13:23