15.03.2021 - 10:11

Hyundai soll BYD als Akkulieferant für China-Geschäft erwägen

Hyundai Motor befindet sich einem koreanischen Medienbericht zufolge in Gesprächen mit BYD über die Versorgung mit Blade-Batterien für künftig in China zu verkaufende Elektroautos. In diesem Kontext soll BYD bereits einen Geschäftsbereich eingerichtet haben, der für die Zusammenarbeit mit Hyundai zuständig ist.

Das geht aus einem Bericht von „Business Korea“ hervor. Demnach habe BYD dem südkoreanischen Autobauer angeboten, ihn ab 2022 mit Blade-Batterien zu beliefern. Dazu passt, dass BYD in Chongqing gerade eine Batteriefabrik mit 20 GWh Jahreskapazität errichtet hat – also in jener zentralchinesischen Stadt, in der auch Hyundai über ein Autowerk mit einem Jahresoutput von 300.00o Fahrzeugen verfügt.

Wie jüngst berichtet setzt Hyundai bislang neben SK Innovation auf CATL als weiteren Batteriezellen-Zulieferer für seine Elektroautos auf Basis der Plattform E-GMP. Einem Medienbericht zufolge soll CATL die Zellen für zwei der drei von Hyundai ab 2023 geplanten Modelle liefern, SK Innovation die Zellen für ein weiteres. Für das erste Hyundai-Modell auf Basis der Plattform E-GMP, den kürzlich präsentierten Ioniq 5, ist einem früheren Bericht zufolge SK Innovation der exklusive Batteriezellen-Lieferant. Über Liefermengen oder finanzielle Aspekte des Deals gibt es keine Angaben.

„Business Korea“ präzisiert nun, dass Hyundai seine in China gefertigten Elektrofahrzeuge mit Batterien von CATL und Blade-Batterien von BYD ausstatten könnte. Dies ginge auf die 2016 in Kraft getretene Politik der chinesischen Regierung zurück, Subventionen nur für E-Fahrzeuge mit in China hergestellten Batterien zu gewähren. Die sogenannte Blade-Batterie hatte BYD vor einem Jahr vorgestellt. Die neuartige LFP-Batterie soll eine um 50 Prozent höhere Energiedichte aufweisen, weniger Raum brauchen und vor allem sicherer sein. Zum Einsatz kommt sie zurzeit bereits beim BYD Han.

Wie die koreanische Wirtschaftszeitung schreibt, bietet BYD an, einige der Montagelinien für die Blade-Batterien in Chongqing auf Wunsch für Hyundai zu reservieren. Laut früheren Berichten aus China sollen diese Akkus in dem neuen Werk in einem Produktionsumfang von 10 GWh gebaut werden. Seitens BYD sind diese Informationen jedoch nicht bestätigt.
businesskorea.co.kr

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/15/hyundai-soll-byd-als-akkulieferant-fuer-china-geschaeft-erwaegen/
15.03.2021 10:02