06.04.2021 - 12:17

Porsche und Shell errichten HPC-Lader in Südostasien

Porsche Asia Pacific und Shell richten einen grenzüberschreitenden HPC-Korridor in Südostasien ein. Er umfasst zwölf Ladepunkte an sechs Shell-Tankstellen, die strategisch entlang der Nord-Süd-Autobahn Malaysias liegen.

Damit können Fahrer von Elektroautos künftig zwischen Singapur, Kuala Lumpur und Penang mit bis zu 180 kW laden. Die Ladegeräte sind mit zwei CCS-Typ-2-Ladesteckern ausgestattet und ermöglichen das Laden eines einzelnen Fahrzeugs mit besagten 180 kW oder das gleichzeitige Laden von zwei Fahrzeugen mit jeweils bis zu 90 kW. Das Angebot wird schrittweise eingeführt, wobei vier Stationen in der zweiten Jahreshälfte 2021 und zwei weitere in der ersten Jahreshälfte 2022 bereitstehen sollen.

Die neuen Ladepunkte werden die 175-kW-HPC-Stationen ergänzen, die in allen Porsche-Zentren in Malaysia zur Verfügung stehen. Nach Angaben des deutschen Sportwagen-Herstellers reichern sie zudem das wachsende „Porsche Destination Charging“-Netzwerk an – mit Ladepunkten an Hotels, Flughäfen, Sportclubs und anderen Anlaufstellen.

„In den ASEAN-Märkten sehen wir als Porsche großes Potenzial und die Chance, die Elektromobilität in der Region zu gestalten. Unser Hochleistungs-Ladenetz in Singapur und Malaysia ist ein Leuchtturmprojekt, dem andere Länder folgen werden“, äußert Matthias Becker, Leiter der Region Übersee und Wachstumsmärkte bei Porsche.
porsche.com




Stellenanzeigen

Technischer Produktmanager (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Cloud Architekt Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/06/porsche-und-shell-errichten-hpc-lader-in-suedostasien/
06.04.2021 12:43