12.04.2021 - 15:35

Nissan bietet über Händler weitere Wallbox-Version

Nissan bietet über seine Händler ab sofort ein weiteres Wallbox-Modell für das heimische Laden von Elektroautos an. Das neue Einsteigermodell Pulsar Plus des spanischen Herstellers Wallbox Chargers ist mit 869 Euro brutto günstiger als die bisherige Variante für 1.060 Euro brutto.

Die neue Einstiegs-Wallbox enthält keinen sogenannten Power Boost, was den günstigeren Preis erklärt. Der „Power Boost“ ist ein in die Wallbox integriertes Tool zum Lastmanagement. Er misst den Stromverbrauch im Gebäude und verhindert die Überschreitung der Spitzenleistung. Es gibt laut Nissan aber Kunden, die dieses Modul nicht benötigen. Beim Einsteigermodell der Pulsar Plus seien Installationsaufwand und Kosten niedriger, was sich in der unverbindlichen Preisempfehlung von 869 Euro brutto widerspiegelt.

Nach wie vor bietet Nissan die Pulsar Plus mit Power Boost als All-inclusive-Version für 1.060 Euro brutto an. Die beiden Wallboxen sind bei allen teilnehmenden Nissan Vertragspartnern bestellbar – „auch unabhängig vom Kauf eines vollelektrischen Neuwagens“, wie Nissan mitteilt. Nach wie vor können Kunden bei der Anschaffung einer eigenen Wallbox unter den bekannten Voraussetzungen (11 kW, intelligente Steuerung, Ökostrom) zudem von der staatlichen Förderung in Höhe von bis zu 900 Euro profitieren. Für die neue Einstiegs-Variante der Wallbox gilt im Fall der Förderung, dass die Kosten komplett übernommen werden, Installationskosten kommen jedoch hinzu.

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Beide Versionen der Pulsar Plus können laut dem japanischen Autobauer dank ihrer kompakten Bauweise nahezu überall angebracht werden und ermöglichen AC-Laden mit bis zu 22 kW (auf 11 kW einstellbar). Sie sind serienmäßig mit einem festen Typ-2-Ladekabel ausgestattet und können über WLAN und Bluetooth mit der Ladeverwaltungsplattform des Herstellers Wallbox verbunden werden. Letzteres ermöglicht die intelligente Steuerung und Kontrolle der Geräte, etwa die Initiierung des Ladevorgangs, das Monitoring zu Stromverbrauch und Kosten, das Freischalten von Nutzern oder der Betrieb eines intelligenten Ladeenergiemanagements.

Wallbox hat drei Produktlinien für das Laden zu Hause im Sortiment, konkret die Wallboxen Pulsar und Commander und das bidirektionale Ladegerät Quasar. In den vergangenen Monaten haben die Spanier mit Supernova zudem erstmals eine Ladesäule für den öffentlichen Bereich gelauncht. Die Supernova-Ladestation arbeitet mit einer Ladeleistung von bis zu 65 kW, leistungsstärkere Geräte sollen später folgen. Die Produktion der neuen Ladestation wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 starten. Als ersten Zielmarkt nennt Wallbox Europa, gefolgt von Nordamerika und anderen Ländern.
nissannews.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/12/nissan-bietet-ueber-haendler-weitere-wallbox-version/
12.04.2021 15:31