27.04.2021 - 09:23

VW: Baubeginn für weiteres MEB-Werk in China

Volkswagen hat in China den Bau eines neuen MEB-Werks bei Volkswagen Anhui gestartet. Nach der Fertigstellung der Werke Anting (SAIC VW) und Foshan (FAW-VW) wird dies die dritte Produktionsstätte des Konzerns für reine Elektrofahrzeuge in China.

Das Werk soll Mitte 2022 fertiggestellt werden und in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 in Betrieb gehen. Im Gegensatz zu den beiden bisherigen MEB-Werken in China hat VW in diesem Werk das Sagen: Ende vergangenen Jahres hatte VW mit 75 Prozent die Mehrheit am Joint Venture mit JAC übernommen und die Firma von JAC Volkswagen in Volkswagen Anhui umbenannt. Bei den beiden anderen Joint Ventures sind die chinesischen Partner noch mit mindestens 50 Prozent beteiligt.

Die maximale Produktionskapazität des neuen Werks nennt Volkswagen China in der Mitteilung nicht. Es wird lediglich das Ziel wiederholt, bis 2025 in China pro Jahr rund 1,5 Millionen New Energy Vehicles – im Falle von VW vor allem Batterie-elektrische Autos – ausliefern zu wollen. Das Werk in Anhui soll 500.000 Quadratmeter groß werden, alleine der Karosseriebau soll 141.000 Quadratmeter umfassen.

Das Werk soll ausschließlich mit Grünstrom betrieben werden und mit einigen weiteren Maßnahmen dazu beitragen, das CO2-Reduktionsziel des Konzerns zu unterstützen, wie es in der Mitteilung heißt. Dazu gehören unter anderem eine energiesparende Fußbodenheizung in den Büroflächen sowie effiziente Produktionsmaschinen.

– ANZEIGE –



Welche Modelle in Anhui gefertigt werden sollen, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Volkswagen Anhui wird bereits länger mit dem E-Kleinwagen auf Basis eines angepassten MEB in Verbindung gebracht, davon könnte es einen VW-Ableger (gerüchteweise ID.2 genannt) und eine Cupra-Version geben. In der Mitteilung heißt es, die Modellpalette von Volkswagen Anhui werde „die Vorlieben junger Benutzergruppen voll und ganz berücksichtigen und ein avantgardistisches, einzigartiges Design und eine starke visuelle Wirkung“ haben – was man eher als Andeutung für einen City-Kleinwagen als ein großes SUV verstehen könnte. Möglich ist auch die Fertigung weiterer MEB-Modelle, bis 2023 werden weitere Modelle vorgestellt.

Feng Sihan, China-CEO von Volkswagen, betont aber das Entwicklungszentrum vor Ort – was wiederum die Fertigung eigens entwickelter Fahrzeuge wahrscheinlich macht. „Volkswagen Anhui wird zur globalen Innovationsbasis für Elektromobilität des Konzerns und hilft dem Konzern, seine klimaneutrale Strategie zu erreichen“, sagt Feng Sihan. „China ist der weltweit größte Binnenmarkt für neue Energiefahrzeuge, Wir müssen die Wettbewerbsfähigkeit vor Ort weiter verbessern. Volkswagen Anhui wird dabei eine wichtige Rolle spielen.“

Wie VW in einem Satz erwähnt, soll im Rahmen des Projekts auch der „Bau eines Parks für Batterie- und Teilelieferanten in der Fabrik“ geplant werden. Details hierzu gibt es aber noch nicht.
volkswagengroupchina.com.cn

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/27/vw-baubeginn-fuer-weiteres-meb-werk-in-china/
27.04.2021 09:29