Schlagwort:

10.07.2018 - 10:39

Flankiert von JAC-VW wagt Seat den Marktstart in China

Seat schließt sich dem China-Joint-Venture JAC-Volkswagen an und soll voraussichtlich ab 2021 Zugang zum chinesischen Markt bekommen. Geplant sind bis dahin u.a. der Bau eines gemeinsamen F&E-Zentrums und die Entwicklung einer neuen Plattform für E-Fahrzeuge.

Weiterlesen
29.05.2018 - 13:27

VW und JAC stellen Produktionsversion des E20X vor

VW hat in China zusammen mit Joint-Venture-Partner JAC die Produktion des E20X gestartet. Bei dem Modell handelt es sich um einen nur moderat veränderten Ableger des JAC-Kompaktstromers iEV7S. Auf den Markt kommen soll er in der zweiten Hälfte des Jahres.

Weiterlesen




13.03.2018 - 13:00

VW und JAC vertreiben Stromer unter der Marke SOL

Volkswagen und sein Joint-Venture-Partner JAC werden ihre preiswerten Elektroautos in China unter der Marke SOL verkaufen. Ursprünglich sollte hierfür die Marke Seat bzw. deren chinesische Übersetzung Xiyate verwendet werden, doch die Regierung hat diesen Plänen offenbar einen Strich durch die Rechnung gemacht. 

Weiterlesen
08.02.2018 - 16:18

Debütieren VW & JAC mit umgetauftem JAC-Stromer?

Im Netz sind Patenteinreichungen von VW und JAC aufgetaucht, die das Karosseriedesign des ersten Elektro-Modells des Joint Ventures zeigen. Es handelt sich demnach schlicht um eine umgetaufte Version des bestehenden JAC-Stromers iEV7S.

Weiterlesen




07.02.2018 - 12:23

Uber-Rivale Didi Chuxing plant großen Carsharing-Wurf

Der chinesische Fahrdienstvermittler Didi Chuxing baut eine E-Carsharing-Plattform auf und kooperiert dabei mit nicht weniger als zwölf Autoherstellern – konkret: BAIC BJEV, BYD, Changan, Chery, Dongfeng, FAW, Geely, Hawtai, JAC, Kia, Renault-Nissan-Mitsubishi und Zotye.

Weiterlesen
12.01.2018 - 12:56

VW und JAC vor dem Start der ersten China-Stromer

Noch vor März 2018 sollen die ersten drei Modelle des im Juni 2017 angekündigten neuen Joint Ventures von Volkswagen mit JAC in China auf den Markt kommen. Es soll sich um rein elektrische Pkw-Modelle handeln, das erste davon könnte ein SUV werden. 

Weiterlesen
14.12.2017 - 13:33

Nio ES8 soll in China bei rund 40.000 Euro starten

Ein chinesisches Portal liefert nun detaillierte Fotos und Infos vom siebensitzigen Elektro-SUV ES8 des Start-ups Nio, das kurz vor dem Marktstart in China steht. Dieser war für den 12. Dezember geplant, wurde aber offenbar um einige Tage verschoben. 

Weiterlesen
27.11.2017 - 16:00

Volkswagen und JAC planen leichte Nutzfahrzeuge

Volkswagen will mit seinem chinesischen Partner JAC auch bei leichten Nutzfahrzeugen zusammenarbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungs- und Vertriebsaktivitäten wurde nun unterzeichnet. 

Weiterlesen
16.11.2017 - 17:07

Volkswagen bläst zur Elektro-Offensive in China

Zehn Milliarden Euro will der Volkswagen-Konzern bis 2025 zusammen mit seinen Partnern in die Elektro-Offensive in China investieren. Das kündigte China-Chef Jochem Heizmann jetzt im Rahmen der Automesse im südchinesischen Guangzhou an. 

Weiterlesen
02.06.2017 - 10:09

Fix: VW und JAC bauen ab 2018 E-Autos in China

Nachdem wie berichtet die chinesischen Behörden grünes Licht für die Kooperation von Volkswagen mit JAC gegeben hatten, wurde nun auch offiziell der Vertrag für das China-Joint-Venture unterzeichnet. Vom MEB wird die Gemeinschaftsfirma aber nicht profitieren.

Weiterlesen
19.04.2017 - 12:36

VW und JAC: Erstes E-Auto für China kommt früher

Angesichts der drohenden E-Auto-Quote in China kündigen VW-Konzernchef Matthias Müller und China-Chef Jochem Heizmann ein massentaugliches Elektroauto für China schon für 2018 an. Dieses soll gemeinsam mit dem Joint-Venture-Partner JAC produziert werden. 

Weiterlesen
23.01.2017 - 09:19

VW und JAC vor Produktionsstart

VW will laut China-Chef Jochem Heizmann schon im kommenden Jahr erste Elektroautos zusammen mit Anhui Jianghuai Automobile (JAC) fertigen. VW und JAC hatten sich im September 2016 zur gemeinsamen Entwicklung, Produktion und zum Vertrieb von Elektroautos in China verbündet. 

Weiterlesen
24.06.2016 - 08:33

NextEV, BMW, Tesla, JAC, Solar Impulse 2, E-Bikes.

NextEV auf Teslas Spuren: Die Chinesen testen in diesen Wochen erstmals ihren rein elektrischen Supersportwagen in Europa, berichtet Franz W. Rother für die „WirtschaftsWoche“. Zum Jahresende feiert dieser Weltpremiere und rollt dann wohl in einer Kleinserie auf den Markt. Ende 2017 will NextEV, erst 2014 in Shanghai gegründet, angeblich in die Vollen gehen und ein massentaugliches E-Auto für 40.000 bis 50.000 Euro anbieten. Das unbescheidene Ziel ist der Absatz von 500.000 Autos im Jahr.
wiwo.de

BMW i8 als reines E-Auto? Laut „Autocar“ arbeitet die i-Sparte der Bayern an einem i8, der allein von drei E-Motoren angetrieben wird. Dieser solle künftig als Formel-E-Safetycar fungieren. Ob er auch in die Serie kommt – ungewiss. Sicher ist aber, dass der Plug-in-i8 ein Facelift erhält: Die Leistung wird um zehn Prozent und die elektrische Ladung der Batterie von 20 auf 26 Ah wachsen, so „Autocar“.
autocar.co.uk

Werkaufrüstung fürs Model 3: Für ihr Massenmodell planen die Kalifornier gerade die Erweiterung des Werks in Fremont. Der Umbau kostet offenbar stolze 1,26 Mrd Dollar, dafür hat Tesla beim kalifornischen Staat Steuererleichterungen in Höhe von 106 Mio Dollar beantragt. Ob Fremont die hohe Nachfrage wird bedienen können, ist schwer zu sagen. Unterdessen hat Tesla in Frankfurt einen neuen Store eröffnet.
insideevs.com, reuters.com, newfleet.de (Frankfurt)

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Fachreferent/in (Hardware) Bedieneinheit zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie übergreifend die fachliche Verantwortung für Entwicklung und technische Betreuung von Baugruppen im Bereich Hochvoltkomponenten von Konzeptideen bis hin zur Serienreife. Alle Infos unter: kienbaum.com

Kommt JAC Motors nach Europa? Der chinesische Hersteller denkt offenbar darüber nach, künftig Elektroautos und Elektrobusse in Bulgarien zu fertigen, um in den europäischen Markt einzusteigen. Das hat das bulgarische Wirtschaftsministerium verlauten lassen. Wie konkret die Pläne sind – unklar.
autonews.com

Solar Impulse 2 in Sevilla gelandet: Die erste Atlantiküberquerung eines Solarflugzeugs ist gelungen. Der riesige E-Segler brauchte für die schwierige Etappe über den großen Teich 71 Stunden – rund 20 Stunden weniger als ursprünglich geplant. Am Montag war die Solar Impulse 2 in New York abgehoben.
spiegel.de, heise.de

Pedelec-Test und Bosch-Neuigkeiten: Der ADAC und Stiftung Warentest haben wieder 15 Pedelecs getestet: Das beste und mit 3.300 Euro zugleich teuerste der fünf mit „gut“ bewerteten Modelle ist das Flyer B 8.1. Fünf Modelle waren dem Test zufolge mangelhaft, drei erlitten sogar Materialbrüche. Bosch eBike Systems hat derweil seine 2017er Produkte vorgestellt, darunter eine starke DualBattery für Lastenräder, einen Compact Charger und drei verbesserte Antriebe.
sueddeutsche.de, presseportal.de, pedelec-elektro-fahrrad.de (Bosch)

23.05.2016 - 06:13

VW, Mercedes, BMW, Geely, NextEv, JAC, Formel E.

VW formuliert Millionenziel: Volkswagen hat sich ein erstes Verkaufsziel für seine elektrifizierten Autos gesetzt: Der Konzern will im Jahr 2025 mit seinen Marken VW, Audi, Porsche und Co. bereits 1 Mio Elektro- und Hybridautos verkaufen. Etwa jedes zehnte Konzernauto hätte dann einen E-Motor an Bord.
automobilwoche.de

Stromer-Quartett mit Stern: Mercedes beschleunigt laut „Autocar“ die Pläne für seine neuen Elektro-Modelle. Bis Ende 2020 sollen zwei von der C- und S-Klasse abgeleitete E-Limousinen und zwei E-SUVs auf Basis des GLA und GLC auf neuer Plattform mit mindestens 400 Kilometern Reichweite auf den Markt kommen. Bereits 2017 wird wie bereits offiziell bestätigt der GLC mit Brennstoffzelle starten.
autocar.co.uk

BMW-Hybrid mit 100 km E-Reichweite? „Auto Bild“ liefert einige Details zum neuen 5er BMW, der im Frühjahr 2017 starten soll. Beim 326 PS starken Plug-in-Hybrid wird demnach ein 2,0-Liter-Benziner mit einem 90 kW starken E-Motor kombiniert. Die E-Reichweite werde stufenweise auf 100 km ausgebaut.
autobild.de

— Textanzeige —
Alphabet_KostenangstAngst vor zu hohen Kosten bei Elektromobilität? Die eMobility-Therapie von Alphabet hilft. Manfred ist überzeugt, E-Fahrzeuge rechnen sich nie. Wirklich nicht? Was sagt der E-Therapeut dazu? Sehen Sie es selbst im Video unter alphabet.de/alphaelectric.

Geld für Plug-in-Taxis: Geely hat über den Verkauf „grüner“ Anleihen 400 Mio Dollar eingesammelt, mit denen die Entwicklung und der Roll-Out von Hybridtaxis der zu Geely gehörenden London Taxi Company vorangetrieben werden sollen. In Kürze werden im englischen Coventry die Arbeiten am TX5 mit Plug-in-Hybrid aufgenommen, dessen Marktstart für das vierte Quartal 2017 angesetzt ist.
bloomberg.com, telegraph.co.uk

China-Bündnis für E-Autos: NextEV und JAC haben eine Kooperationsvereinbarung zur Produktion von 50.000 Elektro- und Hybridfahrzeugen jährlich geschlossen. Das erste gemeinsam entwickelte Elektro-Modell soll im Premium-Segment angesiedelt sein und ab 2018 angeboten werden.
gasgoo.com

Buemi siegt in Berlin: Renault-Pilot Sébastien Buemi hat am Samstag das spannende Formel-E-Rennen im Zentrum der deutschen Hauptstadt gewonnen. Zweiter wurde der deutsche Fahrer Daniel Abt (Audi) vor seinem brasilianischen Teamkollegen Lucas di Grassi. Sébastien Buemi rückte durch seinen dritten Saisonsieg in der Gesamtwertung bis auf einen Punkt an Spitzenreiter di Grassi heran.
spiegel.de, autobild.de, zeit.de (Einordnung) youtube.com (Highlights-Video)

13.04.2016 - 07:43

Österreich, Tesla, Faraday Future, Ukraine, JAC.

Österreich ab 2020 ohne Verbrenner? Die Liste der Länder, die den Verbrennungsmotor für alle Zeiten in den Schrank der Automobil-Geschichte räumen wollen, wird immer länger. Nach Norwegen, Holland und Indien (!) fordert nun das Umweltbundesamt von Österreich, dass bereits zum nächsten Jahrzehnt keine neuen Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Hintergrund ist ein Konzeptpapier zum Klimavertrag von Paris und dem vorgesehenen Ausstieg aus den fossilen Energien. Darin schlägt das Amt u.a. auch eine Strafsteuer auf CO2-Emissionen und mehr Investitionen in Öffis vor.
derstandard.at, kurier.at

Model-X-Rückruf & -Konfigurator: Tesla ruft rund 2.700 Modelle des neuen Crossovers in die Werkstätten. Im Falle eines Unfalls könnte sich die dritte Sitzreihe umklappen, zeigten eigene Tests. Bis zur Nachbesserung sollen Kunden diese nicht benutzen. Schlechtes Timing: Gleichzeitig wurde der Konfigurator der noblen E-Karosse nun für alle Interessenten auch ohne Vorbestellung freigeschaltet.
automobilwoche.de, teslamag.de (Rückruf), insideevs.com (Konfigurator)

Facelift für das Model S: Derweil erhält zudem die bereits über 100.000 mal verkaufte E-Limousine eine Überarbeitung bei Design und Technik: Die Front samt den Scheinwerfern sowie das sehr effiziente Luftfiltersystem HEPA werden vom Model X übernommen. Zudem wird der Standard-Lader von 40 auf 48 Ampere aufgerüstet. Der Basispreis steigt um 1.500 auf 71.500 Dollar.
insideevs.com, electrek.co

160412-Electrive-Anzeige-DEU

Faraday baut Werk: Laut “Business Insider” startet Faraday Future heute den Bau seiner E-Autofabrik im US-Bundesstaat Nevada. Rund eine Mrd Dollar soll in den Standort im Norden von Las Vegas fließen. Weitere  Informationen zum Werk gibt’s nicht. Die Macher des Startups mögen’s geheimnisvoll.
businessinsider.de

E-Shuttle aus der Ukraine: Im Rahmen des Electric Marathon International in Monaco wurde ein Prototyp des ersten Elektrofahrzeugs aus der Ukraine präsentiert. Der kastenförmige Synchronous verfügt u.a. über Solarpanele und könnte etwa als Taxi, Hotel-Shuttle oder Sightseeing-Fahrzeug eingesetzt werden. Die Reichweite des Prototyps wird mit 130 bis 160 Kilometern angegeben.
electricmarathon.com, synchronous-motors.com

China-Modell für Peking: JAC will zur Beijing Auto Show drei neue Elektroautos vorstellen. Das erste und gleichzeitig größte wurde nun schon mal gezeigt: Der JAC iEV7 kommt im typischen Limousinen-Design und wird von einem 109 kW starken E-Motor auf bis zu 160 km/h beschleunigt. Der große Bruder des erfolgreichen iEV5 bekommt eine 55,2 kWh große Batterie, die rund 320 km lang Strom spendet.
carnewschina.com

11.04.2016 - 07:02

Nissan, Ford, Tesla, VW, JAC, Chery, Chevy Bolt.

Neue Nissan-Stromer: Nissan entwickelt derzeit eine neue modulare Plattform, mit der das Elektroauto-Angebot des Herstellers innerhalb der nächsten fünf Jahre weiter ausgebaut werden soll, berichtet „Auto Express“ unter Berufung auf Shiro Nakamura, Senior Vice President für Design bei Nissan. Demnach sind unter anderem ein neues elektrisches Crossover-Modell sowie ein E-Sportwagen geplant.
autoexpress.co.uk

Ford Model E unter Strom? Im neuen Ford-Werk in Mexiko könnte laut Medienberichten ein neues Modell gebaut werden, das als Hybrid, Plug-in-Hybrid sowie als reine Elektro-Version angeboten werden soll. Mutmaßliche Bezeichnung: Model E. Pikant: So wollte Tesla ja ursprünglich sein Model 3 nennen, was Ford als Rechteinhaber aber verhinderte. 50.000 Einheiten des Modells sollen ab 2019 vom Band laufen.
greencarreports.com, autonews.com, fordauthority.com

Tesla-Modellpflege: Bereits diese Woche soll laut CNET das Facelift für das Tesla Model S präsentiert werden – mit überarbeiteter Front und mehr Ausstattungsmerkmalen. Offenbar will Tesla sein Model S noch mehr auf Luxus trimmen, um es deutlicher vom Model 3 abzuheben und in punkto Ausstattung zur Nobel-Konkurrenz von Mercedes, Audi und BMW aufzuschließen.
cnet.com, teslamag.de, engadget.com

— Textanzeige —
AVDE_Ergebniskonferenz-2016Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016 in Leipzig am 14./15. April. Parallel zum Tagungsprogramm werden Werksführungen bei Porsche und BMW angeboten. Anmeldung vor Ort während der Veranstaltung am Donnerstag, den 14. April von 9-12 Uhr. Mehr Informationen unter www.Ergebniskonferenz-2016.de

Übergangslösung eMobility-Schaufenster: Die Gläserne VW-Manufaktur Dresden ist nach dem Ende der Phaeton-Produktion zum neuen Schaufenster für E-Mobilität und Digitalisierung umgebaut worden. Es gibt dort nun rund 50 interaktive Exponate und Fahrzeuge zu sehen. Zudem sind Probefahrt mit Elektro- und Hybridautos möglich. Noch 2016 soll eine Entscheidung zur Zukunft der Manufaktur fallen.
automobilwoche.de, welt.de, dnn.de

Elektrifizierte China-Konzepte: Die chinesischen Autohersteller JAC und Chery haben Teaserbilder für zwei neue Studien veröffentlicht, die Ende April auf der Auto China gezeigt werden. Das Chery-Konzept FV2030 ist ein Coupé mit E-Antrieb, beim SC5 von JAC soll es sich um ein Hybrid-SUV handeln.
worldcarfans.com, carnewschina.com (Chery), carnewschina.com (JAC)

GM unter Zugzwang: Laut General Motors schafft der Chevy Bolt inzwischen mehr als die ursprünglich beworbene Reichweite von 200 Meilen (320 Kilometern) im US-Zyklus. Wie viel genau, verriet GM aber nicht. Offenbar sieht sich der Hersteller unter Zugzwang, da Tesla schon der Basisversion seines Model 3 eine Reichweite von 215 Meilen (346 Kilometern) spendieren wird.
electrek.co

18.12.2015 - 07:48

NEVS, Volkswagen, Audi, JAC.

Saab-Eigner feiert Milliarden-Deal: Die Saab-Mutterfirma NEVS (National Electric Vehicle Sweden) hat nach eigenen Angaben einen milliardenschweren Auftrag erhalten: Die chinesische Leasingfirma Panda New Energy habe insgesamt 250.000 Elektroautos bis zum Jahr 2020 bestellt, darunter 150.000 elektrische Saab 9-3. Der Auftrag soll einen Wert von umgerechnet rund elf Milliarden Euro haben.
handelsblatt.com, saabcars.com

E-Bulli mit 70 kWh? Die rein elektrische Neuauflage des Bulli soll „erschwingliche“ Elektromobilität auf der Langstrecke ermöglichen, berichtet „Auto Bild“ in der heute erscheinenden Printausgabe. Die Kollegen tippen auf eine 70 kWh große Batterie und gehen davon aus, dass der Strom-Bulli ab 2018 zu haben sein wird. Mehr Details gibt’s dann hoffentlich im Januar auf der CES in Las Vegas.
Quelle: „Auto Bild“ Ausgabe 52 Seite 12, autobild.de (Cover als PDF)

Q6 mit Brennstoffzelle? Audi wird auf der Detroit Auto Show im Januar den Q6 h-tron quattro concept präsentieren, berichtet „Auto Bild“. Dabei soll es sich um eine Brennstoffzellen-Version der rein batterie-elektrischen IAA-Studie e-tron quattro concept handeln. Ob das Konzept ein reines Showcar ist oder die Ingolstädter tatsächlich Serienpläne für einen wasserstoffbetriebenen Q6 hegen – unklar.
autobild.de

— Textanzeige —
Forum Elektromobilität_KongressForum ElektroMobilität – KONGRESS: Rund 250 Entscheider und Experten treffen sich am 1. & 2. März 2016 und diskutieren zu Status Quo und Trends im Technologiefeld Elektromobilität. Teilnehmer profitieren vom ganzheitlichen, branchenübergreifenden Fachprogramm mit über 30 Referenten und 20 Ausstellern aus Spitzenforschung, Industrie, Mittelstand und Bundespolitik – Programm & Anmeldung unter: www.forum-elektromobilitaet.de/KONGRESS

Neuer China-Partner für VW? In China bahnt sich laut „Gasgoo“ eine Kooperation von VW und JAC (Jianghuai Auto Corporation) zur Produktion von elektrifizierten Autos an, welche offenbar von der chinesischen Regierung forciert wird. Konkretere Infos gibt es bislang allerdings noch nicht.
gasgoo.com

Aus für Verbrenner-Phaeton: Die Spatzen haben es schon lange von den Dächern gepfiffen, nun ist es offiziell: Im März 2016 wird in Dresden der letzte VW Phaeton der aktuellen Baureihe vom Band laufen. Die Gläserne Manufaktur wird aber nicht geschlossen, sondern für die Produktion des rein elektrischen Nachfolgers umgebaut, mit dem allerdings wohl nicht vor 2019 zu rechnen ist.
automobilwoche.de, automobil-produktion.de

Eichhorn wird VW-Entwicklungschef: VDA-Geschäftsführer Ulrich Eichhorn wird bei VW künftig wie erwartet den Konzernbereich Forschung und Entwicklung leiten. Der begeisterte e-Up-Fahrer (wir waren mal bei einer rasanten Berlin-Tour an Bord) muss nichts weniger als den Konzern technologisch ins Zeitalter der E-Mobilität führen. Dafür muss Eichhorn aber auch seine Liebe zum Diesel verdrängen.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de

24.04.2015 - 08:13

BMW, Mercedes, General Motors, Tesla, BYD, JAC.

Strom pur für den i5? Der BMW i5 könnte durchaus auch rein elektrisch kommen, berichtet Branchen-Orakel Georg Kacher. Seiner Darstellung nach werden derzeit zwei Antriebskonzepte für das Modell untersucht: Ein Plug-in-Hybrid mit einem Verbrenner als Range Extender sowie eine rein elektrische Variante, für die eine Reichweite von über 400 Kilometern angepeilt wird.
autobild.de

A-Klasse mit Stecker? Auch zur Mercedes A-Klasse weiß „Auto Bild“ Elektrisierendes zu berichten. Für die neue Generation, die 2018 auf den Markt kommt, soll auch ein Hybridantrieb eingeplant sein. Favorisiert werde derzeit eine Plug-in-Lösung, aber auch ein Mildhybrid sei möglich.
autobild.de

China-Pläne bei GM: General Motors erwägt die Produktion elektrifizierter Modelle in China, um dort die hohen Steuern für den Import zu umgehen und in den Genuss steuerlicher Förderungen zu kommen. Auch der Volt und der Bolt könnten künftig in Fernost gebaut werden, entschieden ist aber noch nichts.
automobil-produktion.de

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens: – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am 25. und 26. April auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccar

Tesla im Plan: Der kalifornische Elektroauto-Pionier liegt laut einem aktuellen Statusbericht mit seinen künftigen Modellen voll im Zeitplan. Das Model X dürfte demnach wie zuletzt angekündigt noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, der „Volks-Tesla“ namens Model 3 im Jahre 2017.
hybridcars.com

BYD elektrisiert Shanghai: Der Messestand von BYD auf der Auto Shanghai steht in diesem Jahr mächtig unter Strom. Gezeigt werden an neuen Modellen die rein elektrischen e5 und T3 sowie das nach chinesischen Dynastien benannte SUV-Trio Yuan, Song und Tang mit Plug-in-Hybridantrieben.
cision.com, carnewschina.com, indianautosblog.com

Billig-Stromer mit Ausdauer: Die Jianghuai Automobile Company (JAC) hat auf der Auto Shanghai ihren iEV5 vorgestellt. Das rein elektrische Modell soll es auf eine Reichweite von 240 Kilometern bringen und dabei nur 89.800 Yuan (rund 13.400 Euro) kosten.
anhuinews.com

23.12.2014 - 09:29

Tesla, Bayern, JAC, Puritalia, Jewo, Toyota.

Update zum Tesla Roadster: Noch im Laufe dieser Woche will Tesla offenbar Details zum Upgrade für seinen Roadster bekanntgeben. Bereits im Juni hatte Elon Musk ein neues Batterie-Pack angedeutet, das mindestens 400 Meilen (640 km) Reichweite schaffen soll. Wir sind gespannt was Elektro-Weihnachtsmann Musk vielleicht noch für seine Fans im Sack hat.
teslamag.de, oekonews.at, twitter.com

Stromer-Phobie in Bayern? Unter allen 1.848 im Jahr 2013 für den Freistaat Bayern neu angeschafften Dienstwagen befanden sich sage und schreibe ein einziges E-Autos und zwei Hybridfahrzeuge, wie aus der Antwort auf eine Landtagsanfrage der Grünen hervorgeht. In den bayerischen Kommunen kommen laut einer dpa-Umfrage derzeit ebenfalls kaum Stromer zum Einsatz.
welt.de, gruene-fraktion-bayern.de

Attraktiver China-Stromer: Anfang 2015 wird der JAC iEV5 in China auf den Markt kommen, der das Zeug zum Verkaufs-Hit haben könnte. Denn die Elektro-Limousine soll es auf 250 Kilometer Reichweite bringen und dank Subventionen gerade mal 110.000 Yuan (knapp 15.000 Euro) kosten.
carnewschina.com

Weihnachtsanzeige electrive intercharge

Hybrid-Sportler aus Italien: Puritalia Automobili stellt seinen auf 427 Exemplare limitierten V8-Roadster „427“ vor und hat auch schon Pläne für ein zweites Modell. 2018 soll ein hybrider Allrad-Sportwagen folgen, der hinten von einem V8-Verbrenner und vorne von einem E-Motor angetrieben wird.
motorauthority.com

Lasten-Pedelec für große Aufgaben: Der Bochumer Batterietechnik-Großhändler Jewo bietet mit dem „Liner“ ein Cargo-Bike mit elektrischer Tretunterstützung an, das Platz für eine Europalette bzw. ein Ladevolumen von 3.500 Litern bietet. Der Basispreis liegt bei machbaren 2.500 Euro.
motorvision.de

Toyota Yaris Hybrid im Test: Wolfgang Peters liefert einen Fahrbericht zu dem frisch renovierten Hybrid-Kleinwagen, der sich „nett, aber nicht wirklich sparsam“ fahre. Der Durchschnittsverbrauch lag im Test bei 5,2 Litern, bei sehr zurückhaltender Fahrweise waren 4,6 Liter drin.
faz.net

01.02.2011 - 11:10

BMW, Peugeot-Citroën, Audi, Think City, Chevy Volt.

electrive today – die wichtigsten Infos aus der Welt der Elektromobilität:

– Marken  –

BMW und Peugeot-Citroën schmieden Hybrid-Allianz: Die Kooperation soll bereits am Mittwoch unterschrieben werden, meldet die „FAZ“. Die beiden Konzerne wollen gemeinsam Komponenten für Hybrid-Autos entwickeln und damit Kosten sparen.
automobilwoche.de

Audi bringt Q5, A6 und A8 als Hybrid: Das hat Audi-Chef Rupert Stadler gegenüber „Automotive News Europe“ bestätigt. Der Q5 Hybrid kommt noch im Frühjahr, der A6 Hybrid im Herbst und der A8 Hybrid folgt 2012. Bei reinen Elektroautos bleibt Audi vorsichtig: Zu viele technische Herausforderungen müssten laut Stadler noch gelöst werden.
autonews.com

Think City mit erstem Rückruf: Die US-Behörde NHTSA hat die US-Elektroautos von Think City wegen technischer Probleme in die Werkstätten zurückbeordert. Allerdings sind nur 39 Exemplare betroffen. Kein Vergleich also zum Millionen-Rückruf von Toyota.
greencarreports.com

Die Wahrheit über den Chevy Volt: Pulitzer-Preisträger Gene Weingarten, bislang nicht gerade als Automobil-Journalist auffällig geworden, hat einen beeindruckenden Erfahrungsbericht über das gefeierte US-Elektroauto geschrieben. Lesen ist Pflicht!
washingtonpost.com

Video-Tipp: Wer die Präsentation des Jaguar C-X75 beim Pariser Autosalon im Oktober verpasst hat, kann jetzt noch mal nachsehen. Das Hochleistungscoupé setzt auf Gasturbinen als Reange-Extender und können zur Stromerzeugung mit Diesel, Biosprit, Erdgas oder Alkohol betankt werden.
emissionslos.com

– Zahl des Tages –

Vollrausch mit 292 PS und 400 Newtonmeter: Alexander Lidl ist zur Testfahrt mit der Sport-Version des Tesla Roadster aufgebrochen. Sei Fazit: Der Stromer „mit Lotus-Genen“ degradiert „alle anderen Verkehrsteilnehmer zu Statisten“.
autozeitung.de

– Technologie –

Siemens stellt Range-Extender System für Busse vor: Die Technologie namens ELFA ermöglicht Stadtbussen eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 30 Prozent. Dabei liefert ein Dieselmotor als Generator Strom für Elektromotoren, welche den Vortrieb besorgen.
greenmotorsblog.de

Ecotality setzt auf Cisco: Die Blink-Ladestationen der US-Firma werden die Home Energy Management Solution (HEMS) von Cisco benutzen. Autofahrer können dann mit ihrem Home Energy Controller (HEC) den Ladevorgang programmieren und HEC optimiert diesen automatisch.
green.autoblog.com

GM erweitert den Akku-Horizont: Das zuletzt auch hier vermeldete Investment von General Motors in die Spezialfirma Envia könnte in einigen Jahren deutlich kleinere und günstigere Auto-Batterien hervor bringen. Möglich macht’s die besonders Mangan-reiche Kathode von Envia.
greencarreports.com

Hochschule Bochum baut weiteres Solarauto: Das neue Fahrzeug für die Solar World Challenge könnte BO GT oder BO Gran Turismo heißen, die Fertigung des Solarfahrzeugs soll bis Juni in der Bochumer Hochschulmanufaktur entstehen. Das neue Modell mit Beifahrersitz folgt auf die Modelle HansGo!, SolarWorld No.1 und BOcruiser.
wattgehtab.com

– Zitat des Tages –

„Die Welt freut sich auf deutsche Erfindungen. Die Welt wartet aber nicht auf deutsche Erfindungen.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert bei der Gala zum 125. Geburtstag des Autos die deutschen Fahrzeugbauer auf, bei alternativen Antrieben einen Zahn zuzulegen.
autohaus.de

– Vertrieb –

Pickup auf Strom: Chrysler and Electrovaya wollen noch diesen Sommer ihren ersten Ram Truck mit Plug-In-Hybrid ausliefern. Der absolviert immerhin 20 Meilen rein elektrisch.
green.autoblog.com

Raiffeisen-Leasing vertreibt eCars in Österreich: Zunächst können Interessenten drei Citroén C-Zero in Wien zur Testfahrt ausleihen. Leasing-Angebote sollen folgen.
mein-elektroauto.com

Bereits 60 Tong Yue verkauft? Die Produktion des kleinen eCars ist gerade erst angelaufen, da sollen schon 60 Exemplare mit 80 Kilometer Reichweite geordert worden sein. Hersteller Jianghuai Automobile Co (JAC) will das Mini-Elektroauto mit 80 Kilometer Reichweite zunächst nur an Behörden und Unternehmen verkaufen.
chinacartimes.com

– Rückspiegel  –

Sagenhafte 33.726 Trabant sind im Januar noch auf deutschen Straßen unterwegs – oder zumindest offiziell angemeldet. Das sind immerhin 1.120 Exemplare des DDr-Kultautos weniger als vor einem Jahr, meldet das Kraftfahrt-Bundesamt.
autozeitung.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/02/01/bmw-peugeot-citroen-audi-think-city-chevy-volt/
01.02.2011 11:10