23.07.2021 - 11:59

Enel X Romania verküpft sich mit Hubject-Netzwerk

Ladeinfrastruktur-Spezialist Enel X Romania hat sich dem Hubject-Netzwerk angeschlossen. Konkret werden über 160 Ladepunkte von Enel X in Rumänien Teil der Roaming-Plattform Intercharge von Hubject. Bisher war der Zugang zu den Ladepunkten von Enel X Romania nur über die App JuicePass möglich.

Enel X Romania ist mit seinen gut 160 Ladepunkten in 20 Städten Rumäniens präsent. Die Ladegeräte befinden sich sowohl auf öffentlichen als auch privaten Flächen, an Einkaufszentren oder Supermärkten. „Durch den Beitritt zu Hubject wollen wir die Zugänglichkeit für E-Autofahrer zunächst in Rumänien und in Osteuropa erhöhen und ihnen die Möglichkeit bieten, ihre Autos aufzuladen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, wer ihr Anbieter ist oder ob sie sich im Ausland aufhalten“, sagt Mihai Mardale, Head of E-Mobility von Enel X Romania.

„Wir sind überzeugt, dass unsere Vereinbarung mit Enel X Romania einen positiven Einfluss auf die Verbreitung von E-Fahrzeugen in der Region haben wird und freuen uns auf eine wachsende Zusammenarbeit“, ergänzt Christian Hahn, CEO von Hubject. Das Berliner Unternehmen kooperiert bereits mit anderen Akteuren auf dem lokalen Markt. Durch die Zusammenarbeit mit Enel X Romania würden etwa 80 Prozent der Ladepunkte in Rumänien Teil von Hubjects Roaming-Plattform, heißt es in einer begleitenden Mitteilung.

Hubject hat nach eigenen Angaben weltweit ein anbieterübergreifendes Ladenetz mit mehr als 300.000 angeschlossenen Ladepunkten und mehr als 960 B2B-Partnern in 52 Ländern auf vier Kontinenten geknüpft. Erst dieser Tage haben die Berliner ihren Roaming-Deal mit Plugsurfing erneuert. Hubject wurde 2012 gegründet und ist ein Joint Venture der BMW Group, Bosch, Mercedes-Benz, EnBW, Enel X, Innogy, Siemens und dem Volkswagen-Konzern.
hubject.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Enel X Romania verküpft sich mit Hubject-Netzwerk

  1. Alex

    ???? 12,5% of Hubject is owned by Enel X. All Enel X chargers are interoperable through Hubject!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/23/enel-x-romania-verkuepft-sich-mit-hubject-netzwerk/
23.07.2021 11:51