19.08.2021 - 10:43

Valmet und Fortum schließen Recycling-Kooperation

Valmet Automotive und Fortum haben eine Kooperation im Bereich Batterierecycling vereinbart. Gewährleistet werden soll dadurch ein sicheres und nachhaltiges Recycling aller nicht konformen Batteriematerialien aus den Batteriewerken, die Valmet Automotive an den finnischen Standorten Salo und Uusikaupunki betreibt.

Der finnische Auftragsfertiger Valmet montiert an seinen Standorten Batteriemodule und -systeme aus zugekauften Zellen. Die Batteriesysteme werden dann entweder an den Kunden geliefert oder werden, sofern der Kunde von Valmet Fahrzeuge im Auftrag fertigen lässt, direkt in die Fahrzeuge verbaut.

Im Werk Salo läuft die Batteriemonatge bereits, in Uusikaupunki soll sie im zweiten Halbjahr 2021 anlaufen – alleine für die Produkte aus diesem Werk hat Valmet bereits drei Großaufträge erhalten. „Wir betrachten es als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung und als wesentlichen Bestandteil unseres Engagements für eine nachhaltige Produktion, dass wir die Batterien nicht nur CO2-neutral herstellen, sondern auch für die bestmöglichen Lösungen zum Recycling der Batterien sorgen“, sagt Olaf Bongwald, CEO Valmet Automotive. „Mit Fortum haben wir dafür einen hervorragenden Partner gefunden.“

Laut der Mitteilung von Valmet biete der finnische Energiekonzern Fortum ein „einzigartiges und CO2-armes Verfahren“, um bis zu 95 Prozent der Metalle in der schwarzen Masse zu recyceln. Die in der schwarzen Masse enthaltenen Materialien wie Lithium, Kobalt, Mangan und Nickel sollen dann für neue Batterien wieder verwendet werden können.

– ANZEIGE –



„Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Valmet Automotive, einem führenden Unternehmen in der Batteriesystemherstellung“, sagt Tero Holländer, Head of Business Line Batteries, Fortum. „Diese wird es uns ermöglichen, Rohstoffe aus dem Batterieproduktionsprozess auf die nachhaltigste Art und Weise zurückzugewinnen, so dass wichtige Metalle in die Batteriewertschöpfungskette zurückgeführt werden können.“

Neben dem Recycling des Batteriematerials aus den beiden finnischen Standorten umfasst die Zusammenarbeit zwischen Valmet Automotive und Fortum auch das Abfallmanagement im Automobilwerk Uusikaupunki. Die Batteriefabrik ist auf dem Gelände des Autowerks angesiedelt.

Derzeit beschränkt sich die Recycling-Vereinbarung auf den finnischen Heimatmarkt der beiden Unternehmen. Laut der Mitteilung prüfen sie aber die Möglichkeit, ihre Zusammenarbeit auf die Valmet-Standorte in Deutschland auszuweiten, „um näher an den großen Automobilherstellern im sich schnell entwickelnden EV-Sektor zu sein“.

Valmet Automotive baut derzeit ein Werk für Batteriesysteme im baden-württembergischen Kirchardt nahe des Audi-Werks Neckarsulm. Zudem betreibt Valmet in dem Bundesland auch zwei Batterie-Testzentren, in denen ebenfalls recyclingfähiges Batteriematerial anfallen dürfte.
pressebox.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/19/valmet-und-fortum-schliessen-recycling-kooperation/
19.08.2021 10:38