25.08.2021 - 10:08

VW Nutzfahrzeuge schließt Umbauarbeiten im Werk Hannover ab

VW Nutzfahrzeuge hat in dieser Woche nach der Sommerpause wieder die Produktion im Werk Hannover aufgenommen. Während der dreiwöchigen Produktionspause wurde die Integration der Fertigung des ID. Buzz in die bestehende Infrastruktur vorangetrieben.

Wie VW Nutzfahrzeuge mitteilt, wurden in den drei Wochen neue Produktionslinien für den ID. Buzz aufgebaut, in der Montagehalle sind demnach zwei komplett neue Bandabschnitte für die Produktion des MEB-Vans entstanden. „Nicht nur die Technik ist auf dem neusten Stand, wir haben auch die Arbeitsplätze nach neusten ergonomischen Erkenntnissen geplant und aufgebaut“, sagt Lars Peters, Leiter Fahrzeugbau bei VWN im Werk Hannover. Die Serienproduktion des vollelektrischen Bullis in Hannover wird bekanntermaßen im kommenden Jahr beginnen.

Kern der Umbauarbeiten in der Produktionspause war aber der neue Multivan in der Generation T7. Dieser wechselt wie bei seiner Vorstellung berichtet die Plattform und baut nicht mehr auf der Nutzfahrzeug-Basis des T6.1 auf, sondern auf dem MQB. Damit wird der T7 erstmals auch als Plug-in-Hybrid angeboten.

Seit Anfang der Woche wird in Hannover wieder der T6.1 gebaut, dessen Produktion für die California- und Transporter-Varianten weiter läuft. „In den kommenden Wochen fahren wir den Serienbetrieb des neuen Multivan hoch“, sagt Peters. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Anlagen in der Produktion stehen jetzt in den Startlöchern.“

– ANZEIGE –



Für die Produktion aller drei Nutzfahrzeug-Modelle wurden zudem Umbauarbeiten an der Lackiererei abgeschlossen. Hier wurde in mehreren Schritten über die vergangenen zwei Jahre die Anlage modernisiert, damit ab sofort Karossen des T6.1, neuen Multivan und ID. Buzz versiegelt und lackiert werden können.

Auch außerhalb der Nutzfahrzeug-Fertigung gab es einige Umbauarbeiten: In Stöcken wurde während der Werksferien mit dem Abriss von acht kleineren Hallen begonnen. Später soll an deren Stelle eine neue Produktionshalle errichtet werden, in der Teile der Fertigung „für die Premium-e-Modelle“ untergebracht sein werden – dabei wird es sich um vollelektrische SUV im D-Segment handeln.
vwn-presse.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “VW Nutzfahrzeuge schließt Umbauarbeiten im Werk Hannover ab

  1. Olaf Breger

    Erfreulich.
    Mit teils fundamentalen Umbauten bzw. Erweiterungen in Zwickau/Dresden, Emden, Hannover, USA, China.. ist VW auf gutem Wege.
    Natürlich die Komponentenwerke wie Kassel, Salzgitter und weitere auch einbeziehend. Und in den Konzernunternehmen wie Audi, Škoda, Seat ja ebenfalls Bewegung entsprechend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/25/vw-nutzfahrzeuge-schliesst-umbauarbeiten-im-werk-hannover-ab/
25.08.2021 10:35