29.09.2021 - 12:20

MAN diversifiziert digitales Steuerungstool eManager

MAN Truck & Bus strukturiert die Services in seinem vor knapp einen Jahr eingeführten Steuerungstool MAN eManager um. Dabei handelt es sich um eine Art digitale Kommandozentrale für Flottenverantwortliche, die mit MANs Elektrobus Lion‘s City E oder dem E-Transporter eTGE arbeiten.

Der MAN eManager baut auf der Cloud-basierten Plattform Rio von MAN-Mutter Traton auf. Mit der Software sollen sich laut einer Mitteilung von MAN etwa die Batterie des Elektrobusses rechtzeitig zum Fahrtbeginn aufladen lassen, auch auf die Raumtemperatur und weitere Fahrzeuginformationen sollen Flottenverantwortliche Zugriff haben. Kurz gesagt: Mit dem Tool sollen Flottenbetreiber den E-Bus vom Schreibtisch aus managen können.

Künftig soll es das Tool in zwei neuen Angebotsoptionen: als MAN eManager S mit Basisfunktionalitäten sowie als MAN eManager M mit einem erweiterten Set an Produktfunktionalitäten. Und: Einige Funktionen des MAN eManager S gibt es nicht nur für die Elektrovariante des Solo- und Gelenkbusses, sondern in Zukunft auch für den Transporter MAN eTGE.

Konkret umfasst das Basispaket des eManager S zwei Ladefunktionen („Sofortladen“ und „Timer Laden“), die Klimatisierung des Fahrgastraums, eine Überwachung des Ladestatus (samt Fehlermeldung, falls ein Ladekabel nicht richtig angeschlossen ist) sowie die Echtzeit-Einsicht in weitere Parameter wie Batterieladezustand in Prozent, die Restreichweite in Kilometern, den Lademodus, den Fahrzeugstatus sowie den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung.

Der eManager M bietet über diese Basisfunktionen hinaus weitere Features wie eine Echtzeit-Anzeige der verbleibenden Batteriekapazität in kWh oder genauere Angaben zum Fahrzeugstatus. Darüber hinaus ermöglicht diese Version eingehende Analysen, etwa der Durchschnittswerte von Fahrverbrauch, Rekuperation sowie Fahrdistanz, die über einen bestimmten Zeitraum für ein oder für mehrere Fahrzeuge erstellt und verglichen werden kann.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Für den MAN eTGE gibt es zunächst eine abgespeckte Variante des eManager S: Mithilfe des Tools lassen sich bei dem  E-Transporter der aktueller Lade- und Batterieladezustand sowie die aktuelle Restbatteriekapazität in Kilometern aus der Ferne einsehen und steuern.

MAN Truck & Bus hat übrigens erst kürzlich die Eckpfeiler seiner neuen Strategie namens „NewMAN“ vorgestellt. Demnach legt der Hersteller den Fokus in den kommenden Jahren vor allem auf die Bereiche Elektromobilität, autonome Fahrzeuge sowie digitale Lösungen. Die wichtigste Produkt-Neuigkeit im Zuge der Strategie-Präsentation war, dass MANs Elektrobus Lion’s City E nun mit zwei Batterie-Optionen erhältlich ist. Neben der bekannten Konfiguration für 200 bis 270 Kilometer Reichweite soll es künftig eine zweite Variante namens „Maximum Range“ für „höhere Tagesreichweiten“ geben. Konkreter sind die Münchner dazu bisher nicht geworden.

Als zweite Produkt-News platziert MAN, dass Anfang 2022 mit dem Lion’s Intercity LE ein neues Modell in die Produktion geht. Ab 2023 erhält der Bus, der sich als Low-Entry-Bus auch für Überlandfahrten eignen soll, auch eine Hybrid-Version. Die neue Modellreihe werde drei bestehende Busmodelle ersetzen.

In puncto Technik kündigte MAN an, sich grundsätzlich auf Zero-Emission-Technologien mit dem Fokus auf Batterie-elektrisch und Wasserstoff konzentrieren zu wollen. Ebenfalls Teil des Strategieplans sind die Entwicklung autonomer Fahrzeuge und die Schaffung eines digitalen Produktportfolios, um neue Geschäftspotenziale zu heben.
press.mantruckandbus.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/29/man-diversifiziert-digitales-steuerungstool-emanager/
29.09.2021 12:22