26.10.2021 - 09:35

Italien erhöht eMobility-Förderbudget

Die italienische Regierung stellt ab dem 27. Oktober weitere 100 Millionen Euro vor allem für die Förderung von Elektro- und Hybridfahrzeugen bereit. Bei dem „Ecobonus“ gibt es jedoch eine Staffelung nach CO2-Ausstoß und Fahrzeugklassen – somit ist nicht der volle Betrag für reine E-Fahrzeuge verfügbar.

Konkret werden 65 Millionen Euro Fahrzeugen mit CO2-Emissionen zwischen 0-60 g/km CO2 zugewiesen – nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Leasing. Aber auch in dieser Klasse gibt es noch zwei weitere Unterteilungen: Fahrzeuge mit Emissionen zwischen 0 und 20 g/km CO2 (was Plug-in-Hybride in der Praxis meist nicht schaffen) werden mit bis zu 6.000 Euro gefördert, wenn zugleich ein Altfahrzeug verschrottet wird – ohne Verschrottung sind es noch 4.000 Euro. Fahrzeuge mit Emissionen zwischen 21 und 60 g/km werden mit 2.500 Euro (mit Verschrottung) bzw. 1.500 Euro (ohne Verschrottung) gefördert.

Weitere 20 Millionen sind für Nutz- und Sonderfahrzeugen vorgesehen, davon 15 Millionen ausschließlich für Elektrofahrzeuge. Hier liegt die maximale Förderung je Fahrzeug bei 8.000 Euro – gestaffelt nach dem Gesamtgewicht der Fahrzeuge.

Zwei weitere Förder-Möglichkeiten aus dem 100-Millionen-Euro-Budget sollen den Umstieg auf sparsamere Verbrenner fördern. Hier ist die Verschrottung eines mindestens zehn Jahre alten Autos Pflicht. Zehn Millionen Euro werden für die Förderung von Neuwagen veranschlagt, für den Kauf von jungen Gebrauchtwagen (mindestens Euro6d und weniger als 160 g/km CO2) sind fünf Millionen Euro eingeplant.

– ANZEIGE –

INSYS

Die Anträge sind ab Mittwoch, dem 27. Oktober um 10 Uhr über die Plattform ecobonus.mise.gov.it möglich. Refinanziert wird die neue Förderung durch eine Steuerverordnung, welche der Ministerrat Mitte Oktober verabschiedet hatte.

Die italienische Regierung hatte erst im Juli die Fördersätze angehoben – damals als Maßnahme zur Bewältigung der pandemiebedingten Wirtschaftskrise. Damals waren für ein neues Elektroauto bei Verschrottung eines alten Verbrenners sogar bis zu 10.000 Euro Förderung möglich, ohne Verschrottung bis zu 6.000 Euro. Diese erhöhten Fördersätze hat die Regierung mit der aktuellen Förderung wieder kassiert und ist zu den bestehenden Sätzen zurückgekehrt. Auch die PHEV-Förderung fällt nun wieder geringer aus als im Sommer.
italy24news.com, twitter.com, ecobonus.mise.gov.it

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/26/italien-erhoeht-emobility-foerderbudget/
26.10.2021 09:57