01.11.2021 - 12:09

eMobility update: Details zum Toyota bZ4X, VW ID.6 Import, Mitsubishi Outlander PHEV, Allego

Willkommen zum „eMobility Update“. Mit diesen Nachrichten zur Elektromobilität starten wir in den neuen Monat: Toyota nennt Details zum ersten Elektro-SUV ++ VW könnte ID.6 aus China importieren ++ Mitsubishi zeigt neuen Outlander PHEV ++ Allego eröffnet Ladepark in Berlin ++ Und Vermieter darf Wallbox-Installateur wählen ++

#1 – Details zum Toyota-SUV bZ4X

Der Hybrid- und Wasserstoff-Pionier Toyota hat den Batterie-elektrischen Antrieb lange kritisch gesehen. Nun steht jedoch die Europapremiere des ersten Batterie-elektrischen Modells der Japaner bevor. Die Serienversion des bZ4X wird am 2. Dezember präsentiert. Im Vorfeld dieses wichtigen Events hat Toyota nun genauere Daten zu den Antrieben, der Batterie und der Ladeleistung bekanntgegeben.

#2 – Importiert VW den ID.6 nach Europa?

VW könnte seinen siebensitzigen ID.6., das in China für den dortigen Markt produziert wird, künftig auch in Europa verkaufen. Laut einem Medienbericht soll das Elektro-SUV aber nicht in Europa gebaut werden, sondern erstmals aus China nach Europa importiert werden. Laut dem Portal „Business Insider“ sollen pro Jahr rund 15.000 ID.6 nach Europa importiert werden.

#3 – Neuauflage Mitsubishi des Outlander PHEV

Ein anderes großes SUV bringt Mitsubishi derweil auf den Markt – und zwar die Neuauflage des beliebten Outlander PHEV. Der Plug-in-Hybrid war mal ein Pionier und Wegbereiter seiner Klasse. Die Batterie reichte zuletzt für 50 Kilometer und war bereits schnellladefähig. Nun kommt die neue Generation. Allerdings werden sich hiesige Kunden darauf nicht freuen können.

#4 – Allego-Ladepark an Berliner Metro

Der im Februar angekündigte Allego-Ladepark auf dem Parkplatz der Metro-Filiale Berlin-Friedrichshain hat Ende vergangenen Woche seinen Betrieb aufgenommen. Er umfasst acht DC-Ladepunkte sowie zehn AC-Ladepunkte mit bis zu 22 kW. Die Schnellladesäulen bieten je vier HPC-Ladepunkte mit bis zu 300 kW bzw. 150 kW Leistung. An den Ladestationen können somit bis zu 18 Fahrzeuge parallel geladen werden.

#5 – Vermieter darf Wallbox-Installateur wählen

Und zum Schluss werfen wir noch einen kurzen Blick auf ein rechtliches Thema. Denn ein Gericht hat kürzlich entschieden, dass der Vermieter den Wallbox-Installateur wählen darf. Mieter haben bekanntlich inzwischen einen Rechtsanspruch darauf, an ihrem Stellplatz eine Ladestation für ihr Elektrofahrzeug einrichten zu lassen. Allerdings dürfen sie sich dabei nicht unbedingt selbst aussuchen, welche Firma die Installation vornimmt. Hier hat der Vermieter das letzte Wort, damit die Interessen aller Hausbewohner gewahrt werden können.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/01/emobility-update-details-zum-toyota-bz4x-vw-id-6-import-mitsubishi-outlander-phev-allego/
01.11.2021 12:18