29.10.2021 - 14:35

Bühne frei für Neuauflage des Outlander PHEV

Mitsubishi hat die Neuauflage seines Outlander PHEV vorgestellt. Der Verkauf des SUV startet im Dezember in Japan, ehe in der ersten Jahreshälfte 2022 Australien und Neuseeland sowie im zweiten Halbjahr 2022 Nordamerika an der Reihe sein werden. Ein Verkauf in Europa ist nicht vorgesehen.

Das SUV fährt künftig mit einem überarbeiteten Plug-in-Hybrid-System inklusive einer erweiterten Leistung des Allradsystems und einer auf 20 kWh vergrößerten Akku-Kapazität vor, die 87 Kilometer rein elektrische Reichweite erlauben soll. Ursprünglich kam der Outlander PHEV im Jahr 2013 mit 12-kWh-Akku auf den Markt, später erfolgte noch ein Update auf 13,8 kWh. Neben dem Energiespeicher hat Mitsubishi im neuen Outlander PHEV auch den Benzintank vergrößert. Außerdem ist durch die Integration des Heckmotors in die Steuereinheit Platz für den Einbau einer dritten Sitzreihe gewonnen worden, sodass das Modell künftig nicht nur wie bisher als Fünfsitzer, sondern auch als Siebensitzer in den Handel kommt.

Als Highlight nennt Mitsubishi noch, dass das Allradantriebssystem mit einer weiterentwickelten Version der Super-All Wheel Control (S-AWC) ausgestattet wurde. Dabei handelt es sich um die Allradtechnologie der Japaner, die eine integrierte Steuerung der Aktiven Stabilitätskontrolle (ASC), des Antiblockiersystems (ABS) und der Active Yaw Control (AYC) bietet. Außerdem wird das neue Modell über sieben Fahrmodi verfügen und das One-Pedal-Driving beherrschen.

Grundsätzlich soll sowohl die Leistung der Antriebseinheit als auch der Energiegehalt der Batterie gegenüber dem Vorgänger um etwa 40 Prozent gesteigert worden sein. Die Optik des SUV bringt ebenfalls Neuerungen mit sich, ohne zu sehr von der bekannten und bewährten Designsprache abzurücken.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

In Japan wird das generalüberholte PHEV für 4.621.100 bis 5.320.700 Yen (34.866 bis 40.144 Euro) inklusive Mehrwertsteuer in den Handel kommen. Seit Einführung des Modells 2013 wurden weltweit bislang rund 290.000 Exemplare verkauft.

Nach Europa wird der neue Outlander PHEV im Gegensatz zu seinem Vorgänger allerdings nicht mehr kommen. Das hängt mit Mitsubishis 2020 präsentierten Strategieplan zusammen, wonach vorerst keine neuen Modelle mehr auf dem europäischen Markt eingeführt, jedoch bestehende Modelle weiter verkauft werden.

Was sonstige Elektro- und Plug-in-Hybrid-Modelle betrifft, hat Mitsubishi jüngst den Eclipse Cross PHEV (auch noch in Deutschland) herausgebracht und plant für das Geschäftsjahr 2021 ein rein elektrisches Modell für den chinesischen Markt, das zusammen mit GAC entwickelt wird. Im Geschäftsjahr 2022 soll besagte Neuauflage des Outlander PHEV folgen. Zudem plant Mitsubishi für 2022 zusammen mit Nissan die Studie eines rein elektrischen Kei Cars, also eines Kleinstwagens.
insideevs.com, mitsubishi-motors.com

– ANZEIGE –

BenderIhr Partner für Elektromobilität. Von der Fahrzeugsensorik bis hin zur Technik von Ladesäulen. Bender hat alles was Sie für eine zukunftsfähige Elektromobilität brauchen. Vertrauen Sie unseren intelligenten und sicheren Lösungen für AC- und DC-Laden, Isolationsüberwachung in Fahrzeugen uvm. Wir sind Ihr Partner für Elektromobilität. Hier informieren: www.bender.de

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Bühne frei für Neuauflage des Outlander PHEV

  1. Udo

    Ups
    Ist das eine optische Wegfahrsperre
    Und dann noch PHEV
    Was fürn Sch….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/29/buehne-frei-fuer-neuauflage-des-outlander-phev/
29.10.2021 14:45