15.11.2021 - 10:46

Ungarn: Toray und LG Chem gründen JV für Batterieseparatoren

Die Chemieunternehmen Toray Industries aus Japan und LG Chem aus Südkorea haben die Gründung eines Joint Ventures für Batterieseparatorfolien in Ungarn vereinbart. Die Trennfolien für Elektroautobatterien sollen anschließend von der LG Group in Europa und den USA abgenommen werden.

Das neue Unternehmen wird LG Toray Hungary Battery Separator (LTHS) heißen, im ungarischen Nyergesújfalu ansässig sein und zu je 50 Prozent von beiden Seiten gehalten.

Die Transaktion hinter der Gründung stellt sich wie folgt dar: LG Chem wird 43 Milliarden Yen (rund 330 Milliarden Euro) in die 2018 in Ungarn gegründete Toray-Tochter Toray Industries Hungary (THU) investieren. Das bereits auf Batterieseparatorfolien spezialisierte Unternehmen gründet dann wiederum das eigentliche Gemeinschaftsunternehmen LTHS, dessen Hauptgeschäft „die Herstellung und der Vertrieb von Batterieseparatorfolien“ sein werden, wie aus einer Toray-Mitteilung hervorgeht. Der Abschluss der Transaktion ist für das erste Halbjahr 2022 vorgesehen. Toray rechnet durch den de-facto-Einstieg von LG Chem in Ungarn mit einem Nettoerlös  von voraussichtlich etwa 10 Milliarden Yen (rund 77 Millionen Euro) in den eigenen Bilanzen.

– ANZEIGE –



Das Joint Venture soll im Anschluss bestehende Anlagen von Toray Industries Hungary in Nyergesújfalu nutzen. Um dem prognostizierten Nachfragewachstum gerecht zu werden, haben Toray und LG Chem allerdings vereinbart, die dortigen Produktionsanlagen für Foliensubstrate zu erweitern und neue Beschichtungsanlagen zu installieren. Und: Toray habe sich bereit erklärt, zweieinhalb Jahre nach Gründung des Joint Ventures 20 Prozent seiner Anteile an LTHS an LG Chem zu verkaufen, heißt es. LG Chem dürfte also ab spätestens 2025 die Geschäfte des Joint Ventures führen.

Hintergrund ist, dass LTHS die für die Herstellung von Batterie-Separatoren der LG-Gruppe erforderlichen Technologien lizenzieren. „Das Joint Venture soll Synergien aus den Technologien der Muttergesellschaften nutzen, um qualitativ hochwertige Separatorfolien für Lithium-Ionen-Batterien für Kraftfahrzeuge herzustellen, für die in den kommenden Jahren eine starke Nachfrage erwartet wird“, teilt Toray mit. Die Japaner selbst wollen weiterhin Batterieseparatorfolien und -beschichtungen in Japan und Korea entwickeln, herstellen und liefern.
toray.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/15/ungarn-toray-und-lg-chem-gruenden-jv-fuer-batterieseparatoren/
15.11.2021 10:36