18.11.2021 - 12:49

Solaris baut Ladepark auf Werksareal bei Posen

Der polnische Elektrobus-Hersteller Solaris errichtet auf seinem Gelände in Bolechowo bei Posen einen eigenen Ladepark, der mit verschiedenen Ladesystemen und der Technik des bidirektionalen Ladens ausgestattet wird. Der Solaris Charging Park soll Mitte 2022 mit einer Gesamtfläche von 5.000 Quadratmetern in Betrieb gehen.

Der Park soll Solaris zum Laden und Entladen seiner Fahrzeugen und zu eigenen Tests dienen, aber auch zu Demonstrationszwecken vor Kunden eingesetzt werden. Ein überdachter Teil des Parks wird mit Photovoltaik bestückt, um lokal erzeugte Energie in das Ladesystem zu integrieren. Die Ladetechnik selbst wird Geräte von drei verschiedenen Herstellern umfassen – darunter Stecker- und Pantographen-basierte Lösungen. So könne man verschiedene Batterieladesysteme testen und auf die verschiedenen Marktbedürfnisse zugeschnittene Angebote vorbereiten, teilt Solaris mit.

Auf die Hersteller der Geräte geht der polnische Busbauer nicht ein, beschreibt aber die verschiedenen Systeme. So werde die erste Ladelösung mit acht Ladepunkten à 150 bis 600 kW Leistung aufwarten. Sie könne Busse ebenso wie O-Busse laden, sei mit allen auf dem Markt erhältlichen Steckern kompatibel und unterstütze V2G, heißt es in einer begleitenden Mitteilung. Eine zweite Lösung kommt auf eine Gesamtleistung von 300 kW. Sie umfasst zwei Steckeranschlüsse, einen konventionellen und einen invertierten Pantographen. Hinzukommen – drittens – zwei Stecker-Ladegeräte mit einer Leistung von jeweils 150 kW, die ebenfalls V2G unterstützen.

– ANZEIGE –

INSYS

Der Betrieb des Parks wird über ein zentrales Management- und Monitoringsystem gesteuert. Die Bauarbeiten auf dem Solaris-Gelände in Bolechowo sollen bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. Zur Entfaltung der vollen Betriebsfähigkeit werden dann aber noch einige Monate vergehen: Die vollständige Inbetriebnahme ist für Mitte 2022 geplant.

Solaris hat nach eigenen Angaben im laufenden Jahr „einige Hundert Elektrobusse“ in fast 30 Städte in ganz Europa ausgeliefert. „Die Investition in einen eigenen Ladepark, also einen zentralen Ort für die Ladung von Elektrobussen, ist ein natürlicher Schritt in der dynamischen Entwicklung des emissionsfreien Solaris-Angebots“, teilt der Hersteller mit. Die Möglichkeit, verschiedene Lösungen zu testen, versetze Solaris in die Lage, „eine maßgeschneiderte Antwort auf den steigenden Bedarf europäischer Verkehrsbetreiber nach Elektrobussen zu geben“. Solaris betont dabei, dass es sich bei seinem Charging Park um den ersten Ladepark in Polen handeln werde, der bidirektionales Laden unterstützt.
solarisbus.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/18/solaris-baut-ladepark-auf-werksareal-bei-posen/
18.11.2021 12:55