26.11.2021 - 12:35

eMobility update: Kia Niro 2022, mehr Reichweite für Peugeot-Stromer, Nio und Shell, CATL, Tazzari

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zum „eMobility Update“ – präsentiert von Compleo. Mit diesen Themen schicken wir Sie ins Wochenende: Mehr Reichweite für Peugeot-Elektroautos ++ CATL sucht Personal für Batteriewerk nahe Erfurt ++ Neuer Kia Niro kommt 2022 ++ Nio und Shell kooperieren ++ Tazzari enthüllt Leichtfahrzeug-Trio ++

#1 – Mehr Reichweite für Peugeot-Stromer

Ab Anfang 2022 sollen die Elektro-Versionen der Peugeot-Modelle 208 und 2008 eine höhere WLTP-Reichweite erhalten. Die Rede ist von bis zu 22 Kilometern. Möglich machen das Änderungen an der Software, aber auch der Hardware. Der Peugeot e-208 bietet dann eine kombinierte WLTP-Reichweite von bis zu 362 Kilometern und der größere Peugeot e-2008 von bis zu 342 Kilometern. Im Alltag soll das Plus gar nicht größer ausfallen als im Testzyklus: Laut Peugeot sollen bei Temperaturen „nahe null Grad Celsius“ im Stadtverkehr bis zu 40 Kilometer mehr möglich sein.

#2 – CATL sucht Personal für Werk Erfurt

Rund zwei Jahre nach dem Baubeginn wird der chinesische Konzern CATL in den nächsten Wochen weitere Mitarbeiter für seine Batteriezellen-Fabrik bei Erfurt einstellen. Die Belegschaft soll sich von derzeit rund 180 Mitarbeitern aus Thüringen bis zum Jahresende auf etwa 225 erhöhen. Das kündigte CATL-Europamanager Matthias Zentgraf gegenüber der Deutschen Presse-Agentur an. Hinzu kämen 115 Mitarbeiter aus China, die unter anderem beim Aufbau von Produktionsanlagen eingesetzt seien.

#3 – Neuer Kia Niro kommt 2022 auf den Markt

Kia hat auf der Seoul Mobility Show die neue Generation des Niro präsentiert. Diese wird im kommenden Jahr als Hybrid, Plug-in-Hybrid und Batterie-elektrisches Modell in den Handel kommen. Der Fokus bei der Präsentation lag auf dem von Grund auf neu gestalteten Design. Ob es Änderungen bei den Antrieben geben wird, verrät Kia bislang nicht. Die erste Generation des Niro wurde seit 2016 ausschließlich mit alternativen Antrieben angeboten. Die seit 2018 angebotene Elektro-Version e-Niro übernahm die beiden E-Antriebe aus dem Kona Elektro.

#4 – Nio und Shell kooperieren bei E-Mobilität

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio und der Mineralölkonzern Shell haben eine strategische Partnerschaft zur Zusammenarbeit bei Lade- und Batterietausch-Einrichtungen in China und Europa geschlossen. Nio und Shell wollen bis 2025 gemeinsam 100 Batterietausch-Stationen in China installieren. Und auch erste Pilotstationen in Europa wollen die Partner gemeinsam betreiben. Für Shell bietet der Deal Zugang zu einem neuen Bereich des chinesischen Mobilitätsmarktes.

#5 – Elektrisches Leichtfahrzeug-Trio von Tazzari

Der italienische Elektrofahrzeug-Hersteller Tazzari hat auf der Zweirad-Messe in Mailand drei neue Elektro-Leichtfahrzeuge vorgestellt. Darunter sind die beiden Zweisitzer Minimax 45 und Minimax 80. Diese positioniert Tazzari als kompakte Cityflitzer. Die Bezeichnungen greifen das jeweilige Höchsttempo der Stromer auf. Ersterer ist ein Vertreter der Klasse L6e, der in Italien bereits ab 14 Jahren gefahren werden kann.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

Webinar

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Senior Manager (m/w/d) Operation Elektromobilität

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Photovoltaik

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/26/emobility-update-kia-niro-2022-mehr-reichweite-fuer-peugeot-stromer-nio-und-shell-catl-tazzari/
26.11.2021 12:57