08.12.2021 - 11:15

Gotion High-Tech: Baubeginn für 50-GWh-Zellenwerk in Hefei

Der chinesische Batteriezellen-Hersteller und Volkswagen-Partner Gotion High-Tech hat in der ostchinesischen Stadt Hefei mit dem Bau einer neuen Produktionsstätte begonnen, die in zwei Phasen errichtet wird und im Endausbau eine Jahreskapazität von 50 GWh bieten soll.

Die Ankündigung überrascht nicht, will Gotion doch seine jährliche Kapazität von 28 GWh (Stand Ende 2020) auf 300 GWh bis 2025 steigern. Der chinesische Hersteller muss also in kurzer Zeit mehrere Werke zum Laufen bringen. Die nun angekündigte Produktionsstätte wird in der Xinzhan High-Tech Industrial Development Zone der Stadt Hefei entstehen. Dies soll Gotion High-Tech laut Medienangaben über offizielle Kanäle bekannt gegeben haben.

Die erste Ausbauphase des Werks entsteht demnach auf einem 36 Hektar großen Areal und soll Ende März 2023 in Betrieb gehen. Die dort gefertigten Batteriezellen gehen laut Gotion an mehrere Autohersteller. Ein Teil der Produktion dürfte dabei für Volkswagen reserviert sein: Im Juli war bekannt geworden, dass Gotion auch in China Einheitszellen für den Wolfsburger Konzern produzieren will. Als Standort wurde auch in diesem Zusammenhang Hefei genannt und die jährliche Produktionskapazität mit 20 GWh bzw. in einer ersten Phase auf 10 GWh beziffert. Höchstwahrscheinlich sind diese 20 GWh für Volkswagen in die Planungen für die 50-GWh-Fabrik integriert.

Dazu passt, dass Volkswagen im September ebenfalls in Hefei mit der Errichtung eines Produktionswerks für Batteriesysteme begonnen hat, Die Fabrik soll ab der zweiten Jahreshälfte 2023 zunächst zwischen 150.000 und 180.000 Hochvolt-Batteriesysteme für die vollelektrischen MEB-Fahrzeuge von Volkswagen Anhui liefern.

– ANZEIGE –

In Deutschland hat Volkswagen Gotion High-Tech wie berichtet kürzlich auch als Partner für die geplante Batteriefabrik in Salzgitter an Bord geholt. Dort sollen ab 2025 Einheitszellen für das Volumensegment gebaut werden. Die Fertigung in Hefei könnte also noch vor Salzgitter anlaufen. Ebenfalls in Deutschland – konkret in Göttingen – hat Gotion ebenfalls eine Zellfertigung in Vorbereitung. Dort will der Hersteller eine bestehende Produktionsstätte von Bosch umrüsten. Im Rahmen der Transaktion übernahm Gotion High-Tech jüngst sämtliche Anteile der Robert Bosch Aftermarket Solutions GmbH.

Weitere Details sind kaum bekannt. Laut Medienberichten soll in Göttingen eine Montage von Lithium-Ionen-Batterien aufgebaut werden bzw. Gotions „erstes Batterieproduktionszentrum in Europa“ entstehen. Weder zum Kaufpreis, zum Zeitplan noch zum geplanten künftigen Produktionsvolumen gibt es offizielle Angaben.

Unter den Batterieherstellern in China belegte Gotion High-Tech im Zeitraum Januar bis Oktober mit 5,52 GWh installierter Batteriekapazität den vierten Platz nach CATL (54,48 GWh), BYD (17,88 GWh) und CALB (6,42). Das geht aus Daten der China Automotive Power Battery Industry Innovation Alliance (CAPBIIA) hervor.
cnevpost.com, autonews.gasgoo.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/12/08/gotion-high-tech-baubeginn-fuer-50-gwh-zellenwerk-in-hefei/
08.12.2021 11:10