26.01.2022 - 11:55

Hansewerk errichtete über 110 neue Ladepunkte in 2021

Der Quickborner Energiedienstleister Hansewerk hat im Jahr 2021 mehr als 40 öffentliche und 70 betriebliche Ladepunkte in Norddeutschland errichtet. Insgesamt hat Hansewerk damit nun seit 2012 mehr als 330 öffentliche Ladepunkte im Norden in Betrieb genommen.

Dieses Jahr will das Unternehmen eine Reihe weiterer Ladeinfrastrukturprojekte angehen, darunter überwiegend Kundenaufträge für nicht-öffentliche Ladepunkte, zum Beispiel für Unternehmensfuhrparks oder die Wohnungswirtschaft.

„Die Themen Klimawandel und CO2-Reduktion beschäftigen die Menschen und Unternehmen. Vor diesem Hintergrund sind E-Mobilitätslösungen sehr gefragt – insbesondere im Norden, wo besonders viel grüner Wind-Strom im Netz ist. Entsprechend viele Kommunen und Betriebe, aber auch Privathaushalte und die Wohnungswirtschaft fragen vermehrt Ladelösungen bei uns an“, erklärt Projektleiter Eike Hendrik Jahn von Hansewerk.

Hansewerk hatte im Mai 2020 angekündigt, insgesamt 140 neue Ladepunkte installieren zu wollen. 60 der Exemplare wollte die E.ON-Tochter noch im gleichen Jahr errichten. Dieses Ziel wurde erreicht. Für 2021 hatte das Unternehmen die Installation von 80 weiteren Ladepunkten angekündigt. Jetzt ist klar: Mit 110 Ladepunkten wurde dieses Ziel sogar übertroffen. Wo genau die Ladepunkte entstanden sind und wie sich Schnell- und Normalladepunkte verteilen, gibt Hansewerk aber nicht an.

– ANZEIGE –

Vergleicht man die Anzahl der installierten Ladepunkte der letzten zwei Jahre mit dem Zeitraum davor (2012 bis einschließlich 2019), wird deutlich, dass der Ausbau von Ladestationen in Schleswig-Holstein deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Doch auch beim Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) wird das deutlich: So lagen dem Netzbetreiber zum Jahreswechsel mehr als 5.000 Aufträge zum Anschluss von Ladestationen an sein Netz vor. Im Vorjahr waren es noch circa 1.000 Stück, wodurch sich der Zuwachs verfünffacht hat. Gezählt hat die SH Netz hierbei nach eigenen Angaben sämtliche Aufträge „von der kleinen Wallbox am Privathaus bis zum Ladepark für Unternehmen oder einer Schnellladestation an der Autobahn“.

Die SH Netz verweist dabei auch auf das enorme Tempo des Ausbaus: Die erste Ladesäule im Netzgebiet wurde laut der Mitteilung im Oktober 2013 aufgebaut. Inzwischen sind aber mehr als 7.000 Ladestationen im Netz registriert. Sprich: Erst im Laufe des Jahres 2019 wurde die 1.000er Marke geknackt, also nach rund sechs Jahren. Im Jahr 2020 hat sich der Bestand dann bereits verdoppelt, um nun mit den 5.000 Einheiten aus dem Jahr 2021 auf über 7.000 Ladestationen zu kommen.
hansewerk.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/26/hanswerk-errichtete-ueber-110-neue-ladepunkte-in-2021/
26.01.2022 11:01