28.01.2022 - 12:28

Nio: Über 800 Batteriewechselstationen in China

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio treibt den Ausbau von Batterietauschstationen mit großem Tempo voran. Aktuell sind in China bereits 828 solcher Stationen von Nio in Betrieb. Vor kurzem wurde auch die erste Nio-Batterietauschstation in Europa eröffnet.

Zunächst aber kurz nach China: Im September 2021 hatte Nio angekündigt, sein Netz an Batterietauschstationen bis zum chinesischen Neujahrsfest 2022, das auf den 31. Januar fällt, massiv ausbauen zu wollen. Zu diesem Zeitpunkt verfügte Nio über 99 Batterietauschstationen, die sich vor allem auf die Autobahnen konzentrierten – zunächst sogar vorrangig auf den Korridor zwischen Peking und Shanghai.

Laut der damaligen Ankündigung sollten bis zum Neujahrsfest acht große Autobahnen und vier dicht besiedelte Ballungsräume abgedeckt werden. Dieses Ziel hat Nio nach eigenen Angaben aber nur zu 94 Prozent erreicht, weshalb sich das Unternehmen in seiner App bei den Kunden entschuldigte.

Das Ausbautempo war zuletzt enorm: Am 21. Januar hatte Nio nach eigenen Angaben die 800. Station in Betrieb genommen – und in den 33 Tagen zuvor weitere 100. Somit wurden quasi seit Weihnachten drei neue Stationen pro Tag eröffnet. Daten, die Nio am 28. Januar veröffentlicht hat, weisen nun 828 Stationen aus – also in den vergangenen sieben Tagen waren es im Schnitt vier neue Stationen pro Tag. Von den 828 Stationen befinden sich 220 an Autobahnen. Bis Ende 2022 will Nio ein Netz von über 1.300 Wechselstationen in China betreiben. Die zweite Generation seiner Tauschstationen, die rechnerisch bis zu 312 Akkus am Tag wechseln können, hatte Nio im April 2021 vorgestellt.

– ANZEIGE –

GP Joule

Am Mittwoch gab Nio zudem in einem Tweet bekannt, dass man die erste „Power Swap Station“ in Europa eröffnet habe. Sie befindet sich wenig überraschend in Norwegen, dem ersten europäischen Markt von Nio. Als Nio seinen Markteintritt in Norwegen verkündete, wurden im ersten Schritt vier Wechselstationen für den Großraum Oslo in Aussicht gestellt, was dann mit der Zeit um weitere Batterietauchstationen in norwegischen Großstädten ergänzt werden sollte.

Für Ende 2022 plant Nio bekanntlich auch den Markteintritt in Deutschland. Ob, wann und wo auch hierzulande Batterietauschstationen gebaut werden, ist nicht bekannt. Im vergangenen Sommer hat Nio aber bereits die TÜV-Zertifizierung erhalten, um seine Batterietausch-Stationen und Ladegeräte in allen EU-Mitgliedsstaaten verkaufen und betreiben zu können.
cnevpost.com, nio.com, twitter.com

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/28/nio-ueberschreitet-marke-von-800-batterietauschstationen-in-china/
28.01.2022 12:58