16.03.2022 - 13:46

Aiways expandiert in weitere europäische Märkte

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Aiways hat mit Kroatien, den Färöern, Island und Slowenien die Zahl seiner europäischen Märkte auf 14 erweitert. Aktuell ist mit dem U5 aber nur ein Modell verfügbar, ein zweites soll in diesem Jahr folgen.

Im Januar hatte Aiways eine Finanzierungsrunde in Höhe von mehreren hundert Millionen Dollar abgeschlossen, mit der eine umfassende Umstrukturierung des Managementteams verbunden ist. So wurde der ehemalige Nio-Manager Zhang Yang neuer CEO von Aiways. Es gab auch Berichte, wonach das von Investoren eingesetzte Management-Team sich mehr auf China statt auf Überseemärkte konzentrieren solle. Den Eintritt in die vier weiteren europäischen Länder hat Aiways dennoch vollzogen.

Wie das Unternehmen in der aktuellen Mitteilung schreibt, sollen die zusätzlichen Mittel „die Entwicklung des Aiways-Geschäfts weltweit beschleunigen“ – mit besonderem Schwerpunkt auf neuen Markteinführungen, Ausbau von Fertigungskapazitäten, neuen Produkten und nachhaltiger Mobilität, der Verbesserung des Nutzererlebnisses und der Entwicklung der digitalen Fähigkeiten der Marke.

„Ein großer Teil der EU-Bevölkerung kann jetzt den Batterie-elektrischen Aiways U5 SUV kaufen, was ein großer Erfolg für eine junge Marke ist, die in den letzten zwei Jahren vor ungeahnten Herausforderungen stand“, sagt Alex Klose, Vice President of Overseas Operations bei Aiways. Er kündigte zudem an, die Präsenz in Europa „mit neuen Märkten und neuen Produkten“ weiter auszubauen. „Dank der Investition und der neuen Vorstandsmitglieder können wir das Wachstum unseres Unternehmens in Bezug auf die Digitalisierung, den Vertrieb und natürlich die Markenbekanntheit beschleunigen“, so Klose weiter.

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

Aiways erwägt auch eine Autofertigung in Europa. Im Januar hatte Klose angegeben, dass der Standort noch nicht festgelegt und man „noch ganz am Anfang“ sei. „Am liebsten würden wir ein bestehendes Werk nutzen, es kommt auf die Konditionen an“, so Klose damals. In der Mitteilung zum Marktstart in den vier Ländern wird eine Europa-Produktion nicht erwähnt.

Dafür bekräftigt Aiways die Strategie, jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt zu bringen. In diesem Jahr wird das der U6 sein, das SUV-Coupé zum U5. Einen genauen Termin, wann das Fahrzeug auf den Markt kommen wird, hat Aiways aber noch nicht genannt – es gibt zudem keine Informationen seitens des Herstellers, welche Produkte ab 2023 folgen sollen.
ai-ways.eu

– ANZEIGE –

Webinar

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Senior Manager (m/w/d) Operation Elektromobilität

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Photovoltaik

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/16/aiways-expandiert-in-weitere-europaeische-maerkte/
16.03.2022 13:22