08.04.2022 - 09:16

Tesla eröffnet Giga Texas

Tesla hat seine Fabrik in Austin im US-Bundesstaat Texas offiziell eröffnet. Hier wird das Model Y mit den neuen 4680-Zellen produziert, die ebenfalls vor Ort gefertigt werden und in das neue strukturelle Batteriepaket integriert werden. Zudem kündigte Elon Musk ein neues Modell an.

Auch wenn in Austin vorerst nur das Model Y mit 4680-Batterien produziert wird, stand die Eröffnungsfeier unter dem Motto „Cyber Rodeo“. Ab dem kommenden Jahr soll in der Giga Texas auch der Tesla Cybertruck gebaut werden – und wie Musk bei der Veranstaltung bestätigte auch der E-Lkw Tesla Semi und der neue Tesla Roadster.

„Kalifornien ging der Platz aus“, sagte Musk bei seinem Auftritt in der neuen US-Fabrik. „Und wir brauchten einen Ort, um groß zu werden. Und es gibt keinen Ort wie Texas.“ Das Gebäude der Giga Texas sei „die fortschrittlichste Autofabrik, die die Erde je gesehen hat“.

Für das Model Y ist die Giga Texas nach Fremont, Shanghai und Grünheide bereits die vierte Fabrik weltweit. Neu sind in Austin aber die Anlagen für die Batterieproduktion. „Wir haben alles, was wir brauchen, unter einem Dach, um das erste strukturelle Batteriepack in großen Stückzahlen mit unserem vollständig integrierten Prozess herzustellen und zu montieren“, heißt es laut Medienberichten in einer der Infografiken, die bei der Werksbesichtigung rund um die Eröffnung aufgestellt war.

Welche Variante des Model Y in der Giga Texas mit den neuen Batterien produziert wird, ist noch nicht bekannt. Bei der EPA wurde Mitte März von Tesla eine neue Model-Y-Variante angemeldet, die auf eine Reichweite von 279 Meilen kommen soll – also weniger als die derzeitigen US-Varianten Long Range (330 Meilen) oder Performance (303 Meilen). Ob es sich dabei bereits um ein Basismodell des Model Y mit 4680-Zellen handelt, ist nicht bestätigt – üblicherweise baut Tesla in neuen Werken zunächst die Top-Varianten.

– ANZEIGE –


Öffentlich denkt Elon Musk ohnehin schon weiter als die Frage, welche Variante im Produktionshochlauf gebaut wird – die Pläne sind ambitioniert. Der Tesla-Chef kündigte an, dass die Giga Texas die volumenstärkste Fabrik in Amerika sein werde. Zudem strebt Musk an, mit Tesla langfristig 20 Prozent des US-Automarkts zu beherrschen – nicht nur des E-Auto-Markts, sondern insgesamt.

Eine wichtige Rolle soll dabei auch das KI-Team von Tesla spielen. In dieser Woche gab der Autobauer zum Beispiel bekannt, dass alle in China produzierten Model Y für Europa und den Nahen Osten über kein Radar mehr verfügen. Die Autopilot-Funktionen sollen per „Tesla Vision“ rein kamerabasiert über die KI funktionieren.

Über kommende Robotaxi-Flotten hatte Musk schon vor einigen Jahren in der zweiten Version seines Masterplans sinniert. Nun wird es mit den Fortschritten bei der Künstlichen Intelligenz offenbar konkreter, wenn auch nicht richtig konkret: Elon Musk kündigte bei der Eröffnung der Fabrik an, dass Tesla künftig ein futuristisch aussehendes Elektrofahrzeug als „dediziertes Robotaxi“ bauen wird – Details zum Fahrzeug und zum Zeitplan hierfür nannte er aber nicht.
teslarati.com (Eröffnungsfeier), teslarati.com (Batterie), electrek.co (Model-Y-Variante), electrek.co (Robotaxi)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla eröffnet Giga Texas

  1. Peter

    Jetzt müssen sich alle festhalten
    Tesla legt los bzw. der zweite Gang wird eingelegt
    Super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/08/tesla-eroeffnet-giga-texas/
08.04.2022 09:52