20.04.2022 - 10:13

LG Magna e-Powertrain baut Komponentenwerk in Mexiko

LG Magna e-Powertrain, das Joint Venture von LG Electronics und Magna, hat mit dem Bau eines neuen Werks im mexikanischen Ramos Arizpe begonnen. In diesem werden ab 2023 Elektromotoren, Wechselrichter und Onboard-Ladegeräte für General Motors produziert.

General Motors betreibt am Standort Ramos Arizpe seit Jahren ein Fahrzeugwerk. Vor einigen Wochen hat der Autobauer damit begonnen, die Fertigungsanlagen für die Produktion von Elektroautos umzurüsten. Daher ruht auch bis Mitte Mai die Fertigung der dort bisher produzierten Verbrenner-Modelle Chevrolet Blazer und Equinox.

Welche Elektromodelle GM in Ramos Arizpe bauen will, ist noch nicht offiziell bestätigt. Es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um einen elektrischen Equinox handeln soll. Im Januar hatte General Motors auf der CES mehrere Renderings des Equinox EV als Ausblick auf ein Serienmodell veröffentlicht. Das Kompakt-SUV soll im Herbst 2023 zu Preisen ab rund 30.000 US-Dollar auf den Markt kommen. Zudem kündigte GM damals einen Blazer EV für das Frühjahr 2023 an. Also sollen beide bisher in Ramos Arizpe gebauten Modelle E-Versionen erhalten.

Interessant ist: Bisher hat GM angekündigt, neben den Fahrzeugen in dem eigenen Werk auch Batteriepacks und Elektromotoren montieren zu wollen. Zumindest Letzteres will auch LG Magna e-Powertrain machen – dazu kommen die Wechselrichter und Onboard-Charger. Immerhin: Mit dem geplanten Produktionsbeginn in 2023 stimmen die Zeitpläne überein.

– ANZEIGE –

Würth

Das Zulieferer-Werk wird rund 24.000 Quadratmeter groß (Original-Angabe: 260.000 Quadratfuß), dort sollen bis zu 400 Arbeitsplätze entstehen. Für das im Juli 2021 gegründete Joint Venture ist es der erste Produktionsstandort in Nordamerika. „Diese neue Anlage zeigt das anhaltende Wachstum von LG Magna e-Powertrain“, sagt Cheong Won-suk, CEO von LG Magna e-Powertrain. „Der anhaltende Erfolg des Joint Ventures wird es uns ermöglichen, unsere Kunden besser mit erstklassigen Komponenten für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen zu unterstützen und unsere Präsenz auf dem schnell wachsenden globalen EV-Markt auszubauen.“

Weiter heißt es, General Motors sei der „Gründungskunde“ für das neue Werk. Ob GM aber auch langfristig der exklusive Abnehmer des Werks bleibt oder ob auch andere OEM beliefert werden sollen, ist offen.
magna.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/20/lg-magna-e-powertrain-baut-komponentenwerk-in-mexiko/
20.04.2022 10:03